Löscherei bei Ebay geht wieder los?

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von nephrurus » Do 27.08.09 21:01

quisquam hat geschrieben:Das müsste eigentlich weiter oben im Thread nachzulesen sein.

Das schweizerische Bundesamt für Kultur prüft auf Drängen der Kantonsarchäologin stichprobenartig, ob Angebote den eBay-Grundsätzen entsprechen (Legalitätsnachweis) und meldet unklare Angebote an eBay, die dann gegebenenfalls gelöscht werden. Dies betrifft m. W. nur Objekte, die auch für den Versand in die Schweiz eingestellt sind. eBay Deutschland lässt aber offenbar Anbietern keine Chance, die Schweiz als Versandort auszuschließen, es sei denn man beschränkt sich auf Deutschland ohne den Rest der Welt.

Grüße, Stefan
Entschuldigung - das habe ich nicht gelesen. Trotzdem verstehe ich nicht, wenn das nur eine Frage der Kennzeichnung ist, warum manche Anbieter (z.B.) einen Versand in die Schweiz kategorisch ausschließen?

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10672
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 119 Mal

Beitrag von beachcomber » Do 27.08.09 22:10

warum manche Anbieter (z.B.) einen Versand in die Schweiz kategorisch ausschließen?
na eben genau deswegen!
sie wollen nicht, das die schweizer archäologen bei ebay die auktionen löschen lassen.
grüsse
frank

indiacoins
Beiträge: 1176
Registriert: Fr 12.12.08 23:31
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von indiacoins » Do 27.08.09 22:15

Diese Ausschlussklausel hat keine Wirkung laut Aussage des Kantonsarchäologen.

Ich habe 18 Minuten mit ihm telefoniert und dannn verzweifelt aufgegeben.

Alles was auf Ebay Schweiz sichtbar / kaufbar ist, unterliegt seinen Streichungen.

Zwar sieht er nicht alles, aber für diesen Fall gibt es ja dann die Schweizer Münzverkäufer, die als Schweizer Staatsbürger an so ein Pedigree gelangen können und an Tagen,wenn sie mal schlechte Laune haben, andere Auktionen bei Ebay melden.

Ich plädiere dafür, daß Ebay auf Verlangen des Geschädigten die Informationen herausgibt, wer eine Meldung gesendet hat, damit man sich notfalls rechtlich mit ihm auseinandersetzen kann.

Hier wird ein ungescholtener Leumund nach aussen hin als unzuverlässiger Anbieter dargestellt, bei dem es sich eh nicht lohnt, mitzubieten, weil die Auktione eventuell bei Nichterreichung des Preislimits beendet wird.
-So sieht das nämlich nach aussen hin aus!-

Denn für den letzten Höchstbieter bist du als Verkäufer, bei dem die Auktionen kurz vor Schluss beendet werden, ein potenzieller Manipulator, dem die Gebote wohl zu niedrig waren und der dann die Auktion vorzeitig beendet hat.
Es steht da nicht geschrieben, warum "das Angebot beendet wurde" und auch nicht, von wem!

Benutzeravatar
klausklage
Beiträge: 1812
Registriert: Di 19.04.05 16:18
Wohnort: Bremen
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Beitrag von klausklage » Do 27.08.09 22:41

@ indiacoins: Bei einer Klage gegen die Leute, die Deine Auktion gemeldet haben, sehe ich null Chancen. Wenn überhaupt, dann müsstest Du eBay verklagen, die sind schließlich Dein Vertragspartner. Ob das aber im Ergebnis mehr bringt, würde ich mal bezweifeln, als Hausherren des Marktplatzes dürfen die auch noch so schwachsinnige Regeln aufstellen.

Gruß,
Olaf
squid pro quo

Benutzeravatar
cepasaccus
Beiträge: 2408
Registriert: Di 04.03.08 12:14
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von cepasaccus » Fr 28.08.09 00:34

Man koennte auch einfach mal ein paar Monate alle Verstoesse gegen die Pedigree-Regelung melden. Vielleicht aendert ebay das dann wieder.
kitty mea felis duodeviginti annos nata requiescat in pace. laeta gaudiumque meum erat. desiderio eius angor.

indiacoins
Beiträge: 1176
Registriert: Fr 12.12.08 23:31
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von indiacoins » Fr 28.08.09 02:17

Wieviele Stunden pro Tag wirst du dazu brauchen?

Benutzeravatar
didius
Beiträge: 1031
Registriert: Fr 10.08.07 13:36
Wohnort: Bergisches Land
Hat sich bedankt: 162 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Beitrag von didius » Fr 28.08.09 09:30

Hallo cepasaccus,

das bringt leider garnichts, egal wieviel Zeit du dir dafür auch nehmen würdest.

Ich hatte das Problem gerade vor ein paar Monaten, als ebay mich wegen des Verstosses gegen die Grundsätze verwarnt hatte. Mein Vergehen, ich hab einen Briefmarkenblock mit dem Portrait von A.H. verkaufen wollen, die Auktion wurde natürlich gelöscht.

Nach vielem hinundher gab es dann eine "halbwegs" individuelle Antwort mit einer bestimmten Formulierung in der Begründung.

Ich hab mir anschließend die Mühe gemacht und insgesamt etwa 100 gleichwertige Angebote unter Zitierung genau dieser Formulierung bei gewerblichen Anbietern als Verstoß zu melden.

Nicht eines der Angebote wurde entfernt wie mein privates... ein Schelm wer böses dabei denkt. Ebay ist diesbezüglich ein ziehmlicher S...haufen!

didius

B12
Beiträge: 1133
Registriert: Sa 14.08.04 15:56
Wohnort: Bielefeld

Beitrag von B12 » Fr 28.08.09 10:04

Die Frage ist doch, wenn alle (oder ganz viele) die das für Quatsch halten
Unmengen von Meldungen wegen dieser "Verstösse" an eBay melden, gehen
die dort in diesen Meldungen unter?
Und wenn täglich ein paar tausend Meldungen eingehen (man kann sich ja
abstimmen, es darf ja eine Auktion auch von verschiedenen Personen
gemeldet werden) wird eBay wohl nicht zusätzliches Personal einstellen
um das zu bearbeiten.
Wenn es gelingt einige Teilnehmer zusammenzubekommen könnte das
durchaus funktionieren.

Gruss
Daniel

indiacoins
Beiträge: 1176
Registriert: Fr 12.12.08 23:31
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von indiacoins » Fr 28.08.09 10:28

ne, ne-jede Meldung geht "nur" von deinem Computer zu deren Antwort-Computer und wird erst wahrgenommen,w enn die ihre Meldungen nacheinander abrufen.
Die fressem doch kein Brot.

Wenn zuviele aufeinmal kommen, dann werden eben nicht alle sofort abgerufen oder einfach verfahren wie mit Spam.

Aber wehtun wird es dort niemanden, da es nur virtuelle Meldungen sind, die niemanden stören oder im Weg herumliegen.

Etwas anders wäre es, wenn nun jede Meldung per Brief, Einschreiben und per persönlicher Vorsprache gemacht werden würde.

Wenn du jetzt anfängst, in Gruppen zu melden, dann schaffst du vielleicht 1000 oder 5000 Meldungen pro Tag. Jedoch denke ich mal, daß Ebay alleine an Spammails schon das doppelte bekommt und sich deswegen kaum etwas ändern wird.

Ne,.. einen richtigen Schlag bekommt Ebay immer dann, wenn nur 1 Person im Fernsehen bei Günther Jauch in der Sendung steht und alles live am Bildschirm vorgeführt wird.

Denn nur das ist öffentlich und nur damit verlieren sie neue potenzielle Mitglieder.
Zuletzt geändert von indiacoins am Fr 28.08.09 10:29, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
cepasaccus
Beiträge: 2408
Registriert: Di 04.03.08 12:14
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von cepasaccus » Fr 28.08.09 10:29

Wenn sie die einen loeschen und die anderen nicht, wie waere es dann mit Wettbewerbsrecht?
kitty mea felis duodeviginti annos nata requiescat in pace. laeta gaudiumque meum erat. desiderio eius angor.

indiacoins
Beiträge: 1176
Registriert: Fr 12.12.08 23:31
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von indiacoins » Fr 28.08.09 10:30

Das Wettbewerbsrecht schützt die gewerblichen voreinander.Wer schützt dann die Privatverkäufer?

Ne,..die hätten von Anfang an die unschuldigen Leute vor die Kamera stellen müssen, denen wegen Ebay ein Strafverfahren , bzw Hausdurchsuchung wegn Hehelerei angelastet wurde.
So nach dem Motto:

"Habe 40 Jahre lang hart gerabeitet und in der Freizeit Münzen gesammelt. 1 mal Ebay benutzt, um nun die Sammlung aufzulösen..und schon steht das SEK in meinem Flur!"

Kriminalisiert durch Ebay-Nutzung.
Wer möchte dann noch etwas bei Ebay verkaufen?

Das ist die einzige Sprache, die verstanden wird.

Nach der Sache mit den Münzen kommen doch zwangsläufig irgendwann die Nachmacher a la.

"Sie müssen als Anbieter nachweisen, daß sie diesen gebrauchten Staubsauger auch tatsächlich bei einem lizensierten gewerblichen Fachhändler mit Rechnung gekauft haben."

Andernfalls könnte es doch sein, daß man den Staubsauger bei einem Einbrecher gekauft hat.

Es bedarf doch nur eines Polizeikommisares, der in seiner Freizeit ein Gewerbe als Staubsaugervertreter betreibt;-) Und dann die Welle schlägt.
Zuletzt geändert von indiacoins am Fr 28.08.09 10:50, insgesamt 2-mal geändert.

B12
Beiträge: 1133
Registriert: Sa 14.08.04 15:56
Wohnort: Bielefeld

Beitrag von B12 » Fr 28.08.09 10:43

Wenn 5000 Meldungen in der Queue stehen, sind die der verblödeten
Schweizer auch darunter :-)
Und wegen dem "Quatsch" schaffte es kaum einer zu G.Jauch - leider.

Gruss
Daniel

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 4162
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 146 Mal

Beitrag von antoninus1 » Fr 28.08.09 10:51

Da Ebay sehr obrigkeitshörig ist, werden die Schweizer eine andere Meldemöglichkeit haben und sich nicht "anstellen" müssen :)
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
Xanthos
Beiträge: 1197
Registriert: Do 12.02.04 21:30
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Beitrag von Xanthos » Fr 28.08.09 11:22

B12 hat geschrieben:... der verblödeten Schweizer ...
Ich verstehe zwar Deinen Unmut, finde Deine Ausdrucksweise hier aber trotzdem unnötig um fehl am Platz. Man sollte nicht gleich ein ganzes Land über einen Kamm scheren ;) Soviel ich weiss, handelt es sich nämlich nur um einen Schweizer, der seine Finger im Spiel hat.

B12
Beiträge: 1133
Registriert: Sa 14.08.04 15:56
Wohnort: Bielefeld

Beitrag von B12 » Fr 28.08.09 11:45

@Xanthos
Ich bin selbst Schweizer und habe absolut nicht alle Schweizer gemeint
sondern genau diejenigen die diesen Unsinn verzapfen.

Für solche Landsleute schäme ich mich, währen ich sonst sehr stolz auf
die Schweiz und die Schweizer bin.

Gruss
Daniel

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Auktionshäuser <-> Ebay
    von Mynter » Di 16.06.20 20:41 » in Römer
    60 Antworten
    2499 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Mi 08.07.20 20:37
  • Ärger mit Ebay
    von Peter43 » Fr 14.08.20 18:35 » in Römer
    21 Antworten
    1186 Zugriffe
    Letzter Beitrag von kalle123
    Do 24.09.20 18:25
  • Ebay um Münzen zu verkaufen????
    von QVINTVS » Do 10.06.21 22:11 » in Auktionen
    10 Antworten
    429 Zugriffe
    Letzter Beitrag von QVINTVS
    Sa 26.06.21 11:57
  • Lot Ebay, was ich nicht verstehe ...
    von Basti aus Berlin » Sa 03.04.21 18:27 » in Deutsches Reich
    21 Antworten
    582 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Purzel
    So 04.04.21 13:03
  • Widersprechende Aussage bei ebay
    von richard55-47 » Sa 16.01.21 17:44 » in Off-Topic
    3 Antworten
    291 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Eric_der_Sammler
    Mi 31.03.21 21:07

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste