Sind das Original Römische Münzen?

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

holzwirkstatt
Beiträge: 25
Registriert: Mi 15.02.06 18:48
Wohnort: Freiburg

Sind das Original Römische Münzen?

Beitrag von holzwirkstatt » Sa 13.06.09 22:48

Hallo Römerfreunde.

Bin noch Anfänger in diesem Gebiet.
Habe diese Römischen Münzen kürzlich erworben. Kann mir jemand Angaben machen um welche Münzen es sich handelt. Zeit, welcher Kaiser u.s.w.

Die Münzen haben einen größe von ca. 18mm
Die linke wiegt 2,3 gr. die mittlere 1,2 gr. die rechte 1,5 gr.
Das Material ist wahrscheinlich Kupfer oder Broze?

[ externes Bild ]
[ externes Bild ]

Hoffe man kann auf den Bildern das entsprechende erkennen.

Gruß Holzwirkstatt
www.pfennigundmark.de/

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von nephrurus » Sa 13.06.09 23:18

ja, es sind "Original"-römische Münzen- für eine genaue Bestimmung sind mir die Münzen zu schlecht erhalten / zu brutal gereinigt.

Benutzeravatar
donolli
Beiträge: 1484
Registriert: Mi 24.03.04 12:12
Wohnort: Raetia
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von donolli » Sa 13.06.09 23:25

hallo holzwikstatt,

ja, das sind original-römer :-)

es sind alles ae-3 bronzen des vierten jahhunderts. leider kann man nicht mehr allzu viel entziffern.
der mittlere müsste ein valentinian I sein und der rechte ein constantin I
rv: SECVRITAS REI PVBLICAE (für den valentinian) und GLORIA EXERCITVS (für den constantin). den rechten kann ich leider nicht entziffern.

grüße
olli
Natura semina nobis scientiae dedit, scientiam non dedit. (Seneca)

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Beitrag von areich » So 14.06.09 00:21

Hallo!
Wie schon gesagt, die sind echt aber 'totgereinigt'.
Schöne Exemplare von solchen Münzen bekommt man schon für wenige Euro, z.B. auf Münzbörsen. So wie sie sind sind sie völlig wertlos und deprimierend anzuschauen.

Benutzeravatar
Submuntorium
Beiträge: 1073
Registriert: Di 12.05.09 09:29

Beitrag von Submuntorium » So 14.06.09 08:07

Achte in Zukunft auf Bronzen mit Patina und in besserer Erhaltung. Auf ebay gibts die für wenig Geld! Schau mal in den Beitrag "Günstige Schönheiten"!
Die ersten beiden müssten vom Kaiser Valentinian sein mit einer Victoria auf der Rückseite. Rechts vermutlich einer des Constantinus. Alle so um 350n.Chr.+-
viele grüße,
Submuntorium

holzwirkstatt
Beiträge: 25
Registriert: Mi 15.02.06 18:48
Wohnort: Freiburg

Beitrag von holzwirkstatt » So 14.06.09 08:17

Hallo Römerfreunde.

Erstmal Danke für die schnellen Antworten. Das die Münzen nicht gerade die besten in der Erhaltung sind finde ich auch Schade. Für mich persönlich stellen sie trotzdem etwas besonderes dar, da sie ca. 1700 Jahre alt sind.

Gruß Holzwirkstatt
www.pfennigundmark.de/

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Katalog Römische Münzen
    von andie37 » So 14.06.20 18:09 » in Römer
    3 Antworten
    267 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Mynter
    Mo 15.06.20 09:00
  • 4 3/4 Stuiver 18. Jh. Original???
    von Wynrich » Di 03.09.19 12:15 » in Asien / Ozeanien
    2 Antworten
    248 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Wynrich
    Di 03.09.19 13:05
  • Prägestock original? Wert ?
    von Michiaichi37 » Fr 02.08.19 08:59 » in Österreich / Schweiz
    8 Antworten
    701 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Tube
    So 04.08.19 00:28
  • Römische Kaiserportraits rekonstruiert
    von Pinneberg » Mi 29.07.20 13:16 » in Römer
    10 Antworten
    381 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Lucius Aelius
    Do 30.07.20 16:12
  • Bestimmung Römische Münze
    von borgi1970 » Mo 31.08.20 19:33 » in Römer
    2 Antworten
    214 Zugriffe
    Letzter Beitrag von borgi1970
    Mo 31.08.20 22:03

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste