Bin ich hereingelegt worden mit diesem Vitellius??

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
schnecki
Beiträge: 1012
Registriert: Di 25.07.06 18:37
Wohnort: Saxoniae / Bezirk AREGELIA
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von schnecki » Do 25.06.09 21:36

Also ich kaufe manches mal noch Münzen bei Herrn Cichos und bin ganz zufrieden mit denen ! Naja , der Preis ist öfters schon zu hoch , aber was soll ich dagegen tun , wenn mir die Münzen trotzdem gefallen !


m.f.g Alex
SI DEVS PRO NOBIS , QVIS CONTRA NOS ?

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von nephrurus » Do 25.06.09 21:37

nummis durensis hat geschrieben:Vor allem aber sollte er seine Foto- und Bildtechnik überarbeiten sowie seine Zustandstandsbeschreibungen überdenken :roll:

Schade eigentlich... vor vielen Jahren war sein Stand auf der MB Dortmund regelmässig übervölkert, weil er gute Münzen zum fairen Preis bot.
der kauft seit einiger Zeit nur noch billige lots auf Auktionen und versucht die Münzen daraus dann einzeln mit Gewinn zu verkaufen. Die Qualität ist oftmals unterdurchschnittlich bis unterirdisch - seine Angaben zu Erhaltungsgraden spotten jeder Beschreibung- da werden Münzen in "s" gern mal als "fast vz" usw. angeboten.

Benutzeravatar
Submuntorium
Beiträge: 1073
Registriert: Di 12.05.09 09:29

Beitrag von Submuntorium » Do 25.06.09 21:42

Naja billig ist wohl etwas anderes:
http://cgi.ebay.de/Billon-Antoninian-vo ... 7C294%3A50
viele grüße,
Submuntorium

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 4307
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 92 Mal

Beitrag von richard55-47 » Do 25.06.09 21:47

Ich habe seit langem nicht mehr bei Cichosgladiator gekauft, das ergab sich einfach so. Irgendetwas Negatives habe ich nicht zu berichten. Ganz im Gegenteil, ich habe einiges bei ihm gekauft und war immer hoch zufrieden. Des weiteren: bei einem auf dem Postweg in Verlust geratenen Denar von Faustina II hat er mir sofort volle Erstattung des Kaufpreises nebst Versandkosten angeboten, was er gar nicht musste, denn der Versand erfolgte ja auf mein Risiko. Das kam ganz spontan, da war nichts mit Herumgeeiere. Da hatte ich gar nicht mit gerechnet.
do ut des.

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von emieg1 » Do 25.06.09 21:58

Er hat mich vor vielen Jahren, als ich in die Materie eingestiegen bin, sehr gut beraten.. und die Republikaner, die ich damals von ihm gekauft (und leider später wieder verkauft) habe, brachten allemal mehr als den Kaufpreis. Also für mich ist der Mann schwer ok... klaro, er muss auch irgendwie über die Runden kommen, was in der heutigen Zeit gerade durch ebay & Co. gar nicht einfach ist.

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4547
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von quisquam » Do 25.06.09 22:07

Submuntorium hat geschrieben:Naja billig ist wohl etwas anderes:
http://cgi.ebay.de/Billon-Antoninian-vo ... 7C294%3A50
Nicht unbedingt billig, aber überzogen wohl auch nicht.

Meine wenigen Käufe bei ihm liegen nun schon etwas zurück und waren keine Schnäppchen. Speziell diese Münzen gehören aber trotz zugegebenermaßen nicht so toller Erhaltung immer noch zu meinen Lieblingsmünzen.

Grüße, Stefan
Zuletzt geändert von quisquam am Do 25.06.09 22:58, insgesamt 1-mal geändert.
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von emieg1 » Do 25.06.09 22:51

Weils gerade so schön passt:

Was ist denn bei Lanz los? Heute abend nicht ein Severer in der liebgewonnenen EinTagesAuktion! Ist der Hort jetzt endgültig wech? :?

Benutzeravatar
schnecki
Beiträge: 1012
Registriert: Di 25.07.06 18:37
Wohnort: Saxoniae / Bezirk AREGELIA
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von schnecki » Fr 26.06.09 07:01

@ nummis

Da habe ich ja Glück gehabt ! Ich habe einen solchen Severer ersteigern können ! :D :D :D


m.f.g Alex
SI DEVS PRO NOBIS , QVIS CONTRA NOS ?

kalle123
Beiträge: 484
Registriert: Mo 04.12.06 14:27
Wohnort: Dentlein am Forst

Severer

Beitrag von kalle123 » Fr 26.06.09 09:18

Hallo,
ist das nicht ein Severer? Ebay 300323602997. Stammt übrigens aus einem Lot von Strothotte. Habe an dieser Münze keine unsachgemäße Reinigung vorgenommen. Ein Profi müsste an der Vorderseite noch etwas machen können. Bis jetzt noch kein Gebot?
Mache Werbung in eigener Sache
Warum zu Lanz schweifen? Sieh das schöne liegt so nah.
Danke
Kalle

Benutzeravatar
didius
Beiträge: 1019
Registriert: Fr 10.08.07 13:36
Wohnort: Bergisches Land
Hat sich bedankt: 140 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Beitrag von didius » Fr 26.06.09 09:25

Noch mal zu Pacatian und dem Preis von Chicos.
Überzogen ist der denke ich nicht.

Vor kurzem gabs auch einen bei Lanz, und der war teurer
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... tsupported

Leider zu teuer für mich :(

Ich träume noch davon mal irgendwann einen in einer Grabbelkiste zu entdecken :roll:

Gruß didius

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von areich » Fr 26.06.09 09:49

Wie kann man denn bei einer Ebay-Auktion von überzogenen Preisen sprechen?

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von emieg1 » Fr 26.06.09 10:14

kalle123, sorry, so besonders ist die Erhaltung nicht und die Severerschwemme der letzten Zeit hat die Preise ein wenig purzeln lassen... Ich selbst hab bei Lanz zweimal zugeschlagen: jeweils ein gutes ss bei knapp über 20 Euro :-)

Benutzeravatar
donolli
Beiträge: 1484
Registriert: Mi 24.03.04 12:12
Wohnort: Raetia
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von donolli » Fr 26.06.09 10:49

...da war bei dem überangebot die tage wirklich das ein oder andere schnäppchen bei lanz zu machen. für mich gab es einen geta in vz und mit perfekter tönung für knappe 38 euro incl. versand.
demnächst in "diesem schaukasten" ;-)

grüße
olli
Natura semina nobis scientiae dedit, scientiam non dedit. (Seneca)

Benutzeravatar
Chandragupta
Beiträge: 1609
Registriert: Mi 12.12.07 16:39
Wohnort: BRD
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Beitrag von Chandragupta » Fr 26.06.09 11:25

didius hat geschrieben:Noch mal zu Pacatian und dem Preis von Chicos.
Überzogen ist der denke ich nicht.
Jein.

Ich kenne das Teil im Original.

Der gute Mann ist ja nicht müde geworden, das Stück zuvor auf Börsen oder Saalauktionen "jedem" zu zeigen: "Aber nicht anfassen bitte!!! Zerbricht sonst!!!!!!!!!!1111111elf"

Stimmt: NOCH besteht diese Münze NICHT aus zwei Hälften. NOCH nicht! Aber nur einmal zum Lagern im Banksafe in ein Album getan und dann dieses Blatt ungünstig positioniert (so daß z.B. dieser Pacatian über dem Rand eines genau darunter liegenden Sesterzen zu liegen kommt) und dann ein paar schwere Münzblätter darüber gelegt: <knacks!> :cry: 8O

Und Münzen, die ich nur in Watte eingepackt in einer stoßgesicherten Kiste... neeee!

Das Teil von Lanz ist zwar IMHO allenfalls(!) "s-fss/nge" und keinesfalls "ss", aber man kann diese Münze wenigstens richtig "befummeln". Und das muß ich mit antiken Münzen tun können, sonst machen die mir keinen Spaß. :mrgreen:

BTW: Grabbelkiste und Pacatian, das kannste dir aus dem Kopf schlagen. Grabbelkisten i.e.S. bieten nämlich nur ECHTE HÄNDLER an, und wer da einen Pacatian übersieht, der verdient diese Berufsbezeichnung nicht. Was vielleicht mal möglich ist: In einer "Grabbelkiste" mit "ewig gleich" aussehenden Münzen eine (relative) Rarität zu entdecken, wie es mir letztens mit dem Quintillus-Alexandriner gelungen ist, der in einer Alexandriner-Grabbelkiste unter Massen von extrem häufiger Durchschnittsware a la Aurelian, Probus, Diocletian etc. schlummerte (siehe im Thread "Alexandriner") - sowas kann auch ein Fachmann schnell mal übersehen, weil/wenn stilistisch nicht wirklich auffällig. Aber so ein Pacatian fällt doch stilistisch SOFORT auf. Dito ein Regalian oder Iotapian...

Aber früher (in der "Guten Alten Zeit[tm]" bis ca. 2001) habe ich bei Cichos durchaus noch viele nette Sachen gefunden. Z.B. ein Lot von 10 AE-Antoninianen von Claudius II bis Aurelian für zusammen 120,- DM (inkl. 3 Quintilli) - und obwohl ich damals schon jahrzehntelang genau diese Zeit gesammelt hatte, fehlten mir 8 dieser Stücke immer noch in der Sammlung, weil echt schweineselten (zunmindest nicht leicht IRL zu finden), z.B. bestimmte seltene Münzstättenvarianten von Quintillus (Siscia, Kyzikos) und vor allem drei von mir bisher noch HÄNDERINGEND gesucht gewesene Rv-Typen präreformatorischer Antoniniane des Aurelian (1. Emission Rom, noch mit dem Porträt von Claudius II). Allesamt in wirklich(!) fss-ss oder besser; zwei der Quintilli sogar noch mit Original-Silbersud. Lang ist's her... :)
Numismatische Grüße,

Euer Chandra

spätrömer
Beiträge: 192
Registriert: Mo 04.09.06 21:24
Wohnort: 47800 Krefeld

Beitrag von spätrömer » Fr 26.06.09 22:11

Liebe Römerfreunde,

noch ein Nachtrag zum besagten cichosgladiator: Als Anfänger für Rom und Byzanz hatte ich einige Münzen gekauft die weder billig noch überteuert waren und mit denen ich heute noch zufrieden bin. Aber nach ein bisschen mehr gesammelter Erfahrung merkte ich dann, dass ein Caracalla-Denar eine moderne Gussfälschung war, und zwar (für einen Kenner ganz ganz leicht zu erkennen): blasige Oberfläche, Rand befeilt, Gussnaht .... das volle Programm! Als ich die Münze einem erfahrenen Sammlerfreund vorlegte, bekam er fast einen Lachkrampf. Also: Eine Lehrstunde vom Historiker, aber ich kaufe da jetzt nichts mehr.

Viele Grüße von spätrömer
Dum vitant stulti vitia, in contraria currunt (Fehler vermeidet der Tor und rennt in entgegengesetzte; Sallust)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Sesterz des Vitellius echt?
    von GiulioGermanico » Fr 14.02.20 23:44 » in Römer
    4 Antworten
    586 Zugriffe
    Letzter Beitrag von GiulioGermanico
    So 16.02.20 19:17

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: mike h und 4 Gäste