Fanams auf eBay

Alles vom Asiatischen Kontinent bis nach Australien
Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4547
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Fanams auf eBay

Beitrag von quisquam » Mi 24.06.09 19:16

Hallo,

ohne mich auf diesem Gebiet auch nur im Geringsten auszukennen bin ich auf eBay auf die Münzen dieses Anbieters gestoßen:
http://shop.ebay.de/merchant/asiacoin

Nun habe ich gehört, dass Fanams schon seit Jahrzehnten in großen Mengen gefälscht werden. Gibt es Möglichkeitenn solche Fälschungen zu erkennen (besondere Merkmale, publizierte Stempel, sind dies vor allem bestimmte Typen etc.)?

Was das Internet angeht, so sind Informationen zu Fanams leider ziemlich mau.

Grüße, Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

indiacoins
Beiträge: 1161
Registriert: Fr 12.12.08 23:31
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von indiacoins » Do 02.07.09 13:33

Die Fanams, die Oliver ( asiacoin)angeboten hat, sind alle echt.
Er hat da schon sehr viel Ahnung von und arbeitet auch mit einem Numismatiker für Indien zusammen.
Es sind halt Massenware-Stücke, wo sich das Fälschen kaum lohnt. man bekommt sie für ca 8-10 US$ bei Hunderterloten.

Gefälscht werden aber die Stücke mit den Löwenmotiv( eher eine Blume) siehe Bestimmung unten). Davon gibt es kaum noch ein echtes Stück!-alle falschen sind gefüllt. So ab 2006 habe ich keine echten mehr gesehen.
das sind diese hier, auf Seite die letzten beiden Münzen .
http://www.forumancientcoins.com/india/ ... acat4.html
Ruler : Later Pandyas
Year : 17th century AD/font>
Unit : Gold Fanam, 9 mm, 0.38 gm
Obverse : Stylzed Lion/crescent
Reverse : Pellets
Reference : None



Es gibt Lektüre über Fanams im Internet.
zB geht das hier los:
http://www.forumancientcoins.com/india/ ... hacat.html

http://www.forumancientcoins.com/india/ ... lacat.html

Manchmal sind es mehrere Seiten unten immer weiterklicken

http://prabhu.50g.com/vijayngr/vij_cat.html
http://prabhu.50g.com/princely/mysore/wodeyar_cat.html

http://prabhu.50g.com/princely/mysore/hyder_cat.html

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4547
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von quisquam » Do 02.07.09 14:21

Hallo indiancoins,

herzlichen Dank für die Antwort!

Demnach sind die von asiacoin angebotenen Fanams praktisch alle von diesem Typ (erste Münze unter deinem ersten Link):

Ruler: Travancore Rajas
Year : 1565 AD
Unit : Gold Fanam, 8 mm, 0.38 gm
Obverse : Stylized lean shardula to right
Reverse : Inverted boar / Legend "Pa below"
Reference : MCSI2 1191 type

Mich wundert die Datierung auf das Jahr 1565 genau, während die anderen Fanams alle nur grob datiert sind. Sind die Münzen irgendwie über die Darstellung datiert, eventuell über die Legende "Pa below"?

Auch mit der größten Phantasie will es mir nicht gelingen eine(n?) dünnen Shardula zu erkennen (Wesen mit gehörntem Löwenkopf?) oder einen Eber (was "inverted" in diesem Zusammenhang heißt ist mir ein Rätsel). Ist es hier wie bei keltischen Münzen, dass ursprünglich klare Motive im Laufe der Zeit immer weiter bis zur Unkenntlichkeit abstrahiert wurden?

Entschuldige die Nachfragen, aber diese faszinierenden Münzen sind für mich komplett neu, und mit jeder beantworteten Frage stellen sich etliche neue!

Grüße, Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

indiacoins
Beiträge: 1161
Registriert: Fr 12.12.08 23:31
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von indiacoins » Do 02.07.09 15:16

Dazu braucht man dann ein Buch darüber,:
http://www.farokhtodywalla.com/books4.htm
Gold Fanams. (1336-2000 AD)

Author: Hans Herrli.


Book Info: Reesha Books International. Mumbai.2006. Hard cover with dust jacket.
Pages i-vi, 1-182 + b/w illustrations in text




Contents:

This book is an elaborate work on Gold fanams in India .It gives information on weight, one sided- fanams, Legends, Attribution, note on genuine, copy, imitation, fabricated or fake fanams. The diverse kind of fanams that book cover are the Vira Raya fanam, the Ikkeri fanam, the Kali fanam, Cobra fanam, Fanams of Maratha of Tanjore, the Kanthirava fanams, fanams with nagri script, fanams with Arabic legends, fanams with psuedo-Persian legends, Haider Ali and Tipu Sultan fanams, modern fakes and fabricated fanams and lot of various unidentified fanams. The book has a very informative Appendix of Dynasties in South India, Account of Aloysis Cadamosto on weight and money in Calicut, notes on coinage of South India, Table of coins from E.Ives-1754 and an article on Indian Gold Myth and Reality.

Ich habe mein Buch schon vor Jahren verkauft, weil mich solche Münzen nicht mehr besonders interessiert haben. Heute sammle ich überhaupt keine Münzen mehr.
Ich mache sie nur öfter mal sauber ( wenn ich z.B an einen Hortfund gekommen bin)und verkaufe sie dann irgendwann wieder, habe aber praktisch nicht eine einzige Münze mehr zuhause. Ich kann mir das Sammeln leider momentan nicht leisten.

Deswegen habe ich praktisch auich Null Ahnung von Münzen. Ich weiß, wie man sie reinigt und wo günstig rankommt, aber zur Geschichte selbst suche ich mir immer nur dann etwas heraus, wenn es gerade benötigt wird.

Hier noch eine Infoseite über den Fanam:
http://coins.lakdiva.org/portuguese/kotte_panama.html

http://coins.lakdiva.org/medievalindian ... am_au.html

Hier ein deutsches Buch in Onlineversion:

http://books.google.de/books?id=VY1w9ZS ... t&resnum=8


http://coins.lakdiva.org/egroup/fanams.html


Mit der nächsten Homepage habe ich übrigens nichts zutun. Der Name Indiacoins ist nur aus Zufall gleich:

http://www.indiacoins.de/

http://24carat.co.uk/indiangoldfanamsframe.html



Leider kann ich als Laie nicht mehr dazu beitragen.

indiacoins
Beiträge: 1161
Registriert: Fr 12.12.08 23:31
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von indiacoins » Do 02.07.09 15:29

ach so.. Die Fälschungen unterscheiden sich von den Originalen dadurch, daß die Fälschungen gegossen und die Echten geschlagen werden. Und echte Fanams haben immer irgendwelche Stauchspuren als Echtheitsmerkmal.
Ausserdem gibt es keinen Fanam 2 mal. Jeder ist etwas anders im Aussehen( vom Prägen her). Wenn mehrere identische Stücke angeboten werden, dann sind es wohl Gussfälschungen.
Im amerikanischen Münzforum ging mal folgendes Gerücht um:
Die indische Regierung hat 1987 ein paar tausend Fanams wie deiner neugeprägt, um sie dem Tourismus zugänglich zu machen. Einziges Erkennungsmerkmal ist der Feingehalt von 900er Gold anstelle von 300-700er Gold. Die Stempel sind original.
Alle Münzen wurde in Dehli geraubt, bevor es zu einer Kennzeichnung kommen konnte. Sie schwirren seit Jahren alle zusammen mit den antiken Fanams herum. Ohne Materialaüberprüfung gibt es da keine Chance.

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4547
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von quisquam » Do 02.07.09 16:59

Da habe ich jetzt ja etliches an Informationen!

Ich beginne zu ahnen, wie schwierig dieses Gebiet ist. Systematisch sammeln werde ich diese Münzen wohl ebenfalls nicht, es ist aber hochspannend hin und wieder in fremde Gebiete Einblick zu nehmen.

Nochmals ganz herzlichen Dank!
Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Standardwerk für Fanams: Herrli, Goldfanams 1336-2000
    von klaupo » So 02.05.21 10:32 » in Literatur
    0 Antworten
    44 Zugriffe
    Letzter Beitrag von klaupo
    So 02.05.21 10:32
  • Auktionshäuser <-> Ebay
    von Mynter » Di 16.06.20 20:41 » in Römer
    60 Antworten
    2302 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Mi 08.07.20 20:37
  • Ärger mit Ebay
    von Peter43 » Fr 14.08.20 18:35 » in Römer
    21 Antworten
    1135 Zugriffe
    Letzter Beitrag von kalle123
    Do 24.09.20 18:25
  • Lot Ebay, was ich nicht verstehe ...
    von Basti aus Berlin » Sa 03.04.21 18:27 » in Deutsches Reich
    21 Antworten
    482 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Purzel
    So 04.04.21 13:03
  • Widersprechende Aussage bei ebay
    von richard55-47 » Sa 16.01.21 17:44 » in Off-Topic
    3 Antworten
    237 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Eric_der_Sammler
    Mi 31.03.21 21:07

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste