Septimius Severus

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

severer
Beiträge: 28
Registriert: Sa 11.07.09 22:13

Septimius Severus

Beitrag von severer » Sa 11.07.09 22:58

Hallo, eigentlich sammele ich Münzen schon seit Jahren, habe mich jetzt aber entschlossen Münzen aus der römischen Kaiserzeit zu sammeln. Ich will mir zunächst eine Sammlung der Severer aufbauen (siehe meinen neuen Benutzernamen :)....)

Ich möchte euch meine ersten 2 Stücke zeigen (der zweite folgt im nächsten Thema :)....)

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

Avers: SEVERVS PIVS AVG

Revers: RESTITVTOR VRBIS

müßte RIC 288 sein oder?

habe Ihn bei Ebay für 20Euro gekauft.

Hab da noch nen paar Fragen:
1. Bei wildwinds steht: "Roma seated left holding palladium & spear, round sheild " Was bedeutet palladium? Es steht auch da das Roma Victoria auf der ausgestreckten Hand hält.....aber ich finde es sieht nicht aus wie Victoria....was könnte es sonst sein?

2. Mein anderer Denar (siehe anderes Thema) sehen will silberner aus...auch die Münzen im Münzhandel sehen immer so gut aus. Woran liegt das? Sind sie einfach gereinigt worden?

3. Was denkt Ihr ist die Münze echt? Worauf sollt ich achten damit ich in Zukunft keine gefälschten Münzen kaufe?

Achja die Bilder sind leider nicht sehr toll....im Original erkenn ich auf der Münze viel mehr....gerade die Vorderseite ist um einiges besser....naja hab das beste versucht.

Ich freue mich auch eure Antworten

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12746
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 119 Mal
Danksagung erhalten: 1470 Mal

Beitrag von Peter43 » Sa 11.07.09 23:33

Hallo Severer!

Ich habe den Eindruck, daß ich auf dieser Münze rotbraune Flecken sehe. Falls das stimmt, ist die Münze nicht aus Silber, sondern aus einer Kupferlegierung. Es würde sich dann vielleicht um einen Limesdenar handeln. Dazu gibt es einen eigenen Thread: http://www.numismatikforum.de/ftopic25618.html

Das Palladium war eine hölzerne Statue der Athena mit Speer und Schild, stehend und etwas archaisch, die das Schutzsymbol von Troja war. Nach dem Fall von Troja durfte Aeneas sie aus Troja mitnehmen. Sie geriet schließlich nach Rom und war dort ebenfalls das Schutzsymbol. Das ist aber nur eine kurze Zusammenfassung.

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

severer
Beiträge: 28
Registriert: Sa 11.07.09 22:13

Beitrag von severer » So 12.07.09 21:16

Hallo,
vielen Dank für deine Antwort....ich hab mir jetzt mal einiges über Gussfälschungen hier im Forum durchgelesen. Hät ich echt nicht gedacht das mir so etwas gleich bei meiner 2ten Münze unterkommt :)....aber dafür habe ich jetzt viel gelernt :).

Was denkt Ihr ich hab ja 20 euro dafür bezahlt....ist eigentlich zu viel oder? Weil noch könnte ich die Münze umtauschen.....also ich hab mich entschieden lieber echte Denaren zu sammeln :).

Gut ich mein eine Gussfälschung in der Sammlung ist ja nicht weiter schlimm aber die bekomm ich doch dann bestimmt auch preiswerter oder?

Habe ich das jetzt richtig verstanden das die Münze mal silbernd aussah (wegen dem Weissmetall) aber durch die Jahre eine Patina gebildet hat und jetzt so aussieht?

Achja ich hab jetz schon öfter die Abkürzungen AE und AR gelesen...was bedeuten diese?

Gruß

alexander20
Beiträge: 900
Registriert: So 02.09.07 21:44
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Danksagung erhalten: 16 Mal

Beitrag von alexander20 » So 12.07.09 22:10

Hallo Severer,

zunächst einmal herzlich willkomnmen hier im Forum.

Ich selbst bin auch ein begeisterter Anhänger der severischen Dynastie und sammle Severer schon seit 30 Jahren.

Also zu Deiner Frage AE und AR. Beides sind natürlich lateinische Abkürzungen. AE bedeutet Aes und bezeichnet damit die Nominale wie Sesterze, Dupondien und Asse, in der Regel aus Kupfer/Bronze.

AR bedeutet Argentum (lateinisch für Silber) und bezeichnet die Nominale Antoninian und Denar. Wichtig ist, dass der Antoninian unter Kaiser Caracalla eingeführt wurde.

Zu all diesen Themen gibt es hier im Forum zahlreiche Threads und Statements von sehr kompetenten Sammlern.

Alexander20

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12746
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 119 Mal
Danksagung erhalten: 1470 Mal

Beitrag von Peter43 » So 12.07.09 22:18

Hallo Severer!

Die schwarze Schicht, die Deine Münze bedeckt, kann auch eine hauchdünne Schicht Silber sein. Dann wäre es kein Limesdenar, sondern ein Fouree oder eine subaerate Münze.

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

alexander20
Beiträge: 900
Registriert: So 02.09.07 21:44
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Danksagung erhalten: 16 Mal

Beitrag von alexander20 » So 12.07.09 22:40

Hallo Severer,

ich halte das Stück für echt, bin allerdings der Meinung, dass es sich weder um einen Limesdenar noch um eine subaerate Münze handelt. Meiner Meinung nach handelt es sich schlicht um einen ss- erhaltenen dunkel getönten Denar.
Das Stück ist richtig häufig, ich persönlich hätte in dieser Erhaltung das Stück nicht gekauft, sondern vielmehr etwas mehr für ein Stück in besserer Erhaltung hingelegt. Aber es wird sicher gleich wieder andere Meinungen hageln und deswegen noch mal ganz klar, das ist meine ganz persönliche Meinung. Wenn Dir die Münze gefällt, dann ist das das wichtigste!

alexander20

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12746
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 119 Mal
Danksagung erhalten: 1470 Mal

Beitrag von Peter43 » So 12.07.09 23:18

Und was sagst Du zu den braunen Stellen, die offensichtlich eine Ebene tiefer liegen?

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10728
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 147 Mal

Beitrag von beachcomber » So 12.07.09 23:21

das können auch auflagen sein. aber die fotos sind einfach zu schlecht um eine klare aussage treffen zu können!
grüsse
frank

alexander20
Beiträge: 900
Registriert: So 02.09.07 21:44
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Danksagung erhalten: 16 Mal

Beitrag von alexander20 » So 12.07.09 23:23

Also für mich ist das Stück schlicht dunkel getönt. Ich vermag dort nichts anderes zu erkennen. Aber Limesdenar oder subaerat für dieses Stück halte ich für Überinterpretationen. Aber ich lasse mich natürlich gerne eines Besseren belehren.

Was meinen denn die weiteren Severer- Kenner dazu??

alexander20

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 4587
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 133 Mal
Danksagung erhalten: 543 Mal

Beitrag von antoninus1 » Mo 13.07.09 10:13

Na, severer scheint sich ja doch ganz gut auszukennen.
Dem Verkäufer hat er ja schon klar und unmissverständlich geschrieben, was es mit der Münze auf sich hat :roll:
Gruß,
antoninus1

kalle123
Beiträge: 486
Registriert: Mo 04.12.06 14:27
Wohnort: Dentlein am Forst

Auskennen?

Beitrag von kalle123 » Mo 13.07.09 10:23

Severer scheint sich genauso wenig auszukennen wie ich. Und wenn Du schon weißt, dass er mir geschrieben hat, hast Du bestimmt meinen Beitrag gelesen und hättest Deine Weisheiten in meinem Beitrag einstellen können.
Freundlicher Gruß
kalle

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12746
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 119 Mal
Danksagung erhalten: 1470 Mal

Beitrag von Peter43 » Mo 13.07.09 12:07

Was geht denn hier ab?
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 4587
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 133 Mal
Danksagung erhalten: 543 Mal

Beitrag von antoninus1 » Mo 13.07.09 16:35

Das frage ich mich auch.

Es gibt doch keinen Grund, so pampig zu werden.
Es gibt 2 Threads zu dieser Münze und ich habe meinen Beitrag eben hier in den zuerst eröffneten eingestellt.
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 6152
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 456 Mal

Beitrag von justus » Mo 13.07.09 20:33

Peter43 hat geschrieben:Was geht denn hier ab?
Junge, Junge, Junge! Irgendwie hab' ich auf sowas keinen "Bock" mehr.

mufg Justus

imperator44
Beiträge: 474
Registriert: So 08.06.08 20:36
Wohnort: München
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von imperator44 » Mo 13.07.09 20:53

Hallo kalle123,
alexander 20 hat doch nur seine ganz persönliche Meinung zu diesem Stück kundgetan, und daß das Urteil eines Einzelnen immer subjektiv ausfällt, ist doch ganz natürlich, und dazu ist dieses Forum ja da. Für mich ist der Septimius auch nicht gerade erstrebenswert, da er entweder subaerat ist oder einen ganz geringen Silberanteil hat, und der Kratzer auf der Rückseite ihn auch nicht gerade sympathischer macht. Ist auch meine ganz persönliche Meinung, aber Du bist doch sowieso aus dem Schneider, weil Du dem severer in Deinem Beitrag die Rücknahme des Stückes angeboten hast.
Also, warum die Aufregung, Meinungen gehen nun mal auseinander.
Schöne Grüße vom imperator44

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Septimius severus?
    von Gorme » » in Römer
    3 Antworten
    152 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Gorme
  • Septimius Severus & Corcyra & Galeere
    von Timestheus » » in Römer
    3 Antworten
    232 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Timestheus
  • Septimius Severus Denar - koscher?
    von Timestheus » » in Römer
    4 Antworten
    197 Zugriffe
    Letzter Beitrag von tilos
  • Provinzialbronze des Septimius Severus - Bestimmungshilfe erbeten - Naxos
    von andi89 » » in Römer
    7 Antworten
    437 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Homer J. Simpson
  • Kopie: Septimius Severus Sesterz PART ARAB PART ADIAB
    von Michspitzi » » in Repliken/Nachprägungen
    6 Antworten
    741 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Rollentöter und 2 Gäste