Trajan-AS, wer kann helfen!

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
drakenumi1
Beiträge: 2935
Registriert: So 26.11.06 15:37
Wohnort: Land Brandenburg
Danksagung erhalten: 10 Mal

Beitrag von drakenumi1 » Di 14.07.09 13:49

Peter43 hat geschrieben:
Die Tatsache, daß auf dem Aureus der Kaiser abgebildet ist, und die Kinder in derselben Position stehen, wie auf den anderen Münzen, spricht klar gegen die Auffassung von drakenumi, daß es sich dabei um den Kaiser selbst handelt. Ebenfalls, daß auf dem Sesterz RIC 459 das Kind keine Rolle hält: ohne Rolle = Kind, mit Rolle = Kaiser, bei sonst identischer Darstellung?

Ich glaube, drakenumi, Du hast Dich hier 'vergaloppiert'! :wink:
Aber bei dem Aureus ist doch die Ausgangssituation eine ganz andere:
Hier ist als Hauptakteur der große Kaiser dargestellt, zu dem sich die flehenden Kinderhände erheben. Also 2 Wirkebenen: einerseits der Kaiser, andererseits die Nutzniesser, die Kinder.

Beim Sesterz/As ist als Hauptakteur die Personifikation des Reichtums, des Überflusses, die Abundantia dargestellt (erste Wirkebene), die dafür sorgt, daß das Volk die Segnungen der materiellen Kultur in reichem Maße geniessen kann. Sie inspiriert den (allerdings) sehr kleinen Kaiser (zweite Wirkebene) zu der Stiftung für die sicherlich armen Waisenkinder, was sich darin ausdrückt, daß er die Dok.-Rolle, die Stiftungsurkunde, in der Hand hält. Sie ist zwar offenbar nicht auf allen Prägungen gut zu erkennen und wurde wohl von einigen Stempelschneidern auch unterschlagen, aber ich denke, man sollte sie gedanklich ergänzend in der Hand des Kaisers sehen. (Was sollte ein Kind mit der Rolle?)

Nicht entziehen kann ich mich dem Argument des arg kleinen Kaisers gegenüber der übergroßen Abundantia. Erklärbar höchstens mit der beabsichtigten Überhöhung, wie groß der Reichtum schon sei! Und das natürlich nur durch das segensreiche Wirken des Kaisers!

So haben wir uns nun unsere Argumente "um die Ohren geschlagen" :wink: Wie ich jetzt beim Nachschlagen in Rauchs Auktionskatalogen im Kat. Nr. 83 (Aukt. v. 14./15. Nov. 2008 Seite 49, Los 226) nachgelesen habe, hat auch er erhebliche Zweifel, ob Kind oder Kaiser:
"....Kind, oder der Kaiser?...."
Sollte auch er sich dergestalt "vergaloppiert" haben? :wink:
Belassen wir's dabei. Mag jeder doch den Rest seiner Zweifel bewahren.... :wink:

Grüße von

drakenumi1
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Trajan Honos-Tempel
    von klausklage » Fr 27.09.19 20:26 » in Römer
    11 Antworten
    1081 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Lucius Aelius
    Mo 07.10.19 08:43
  • Bestimmungshilfe Denar Trajan
    von Steng79 » Fr 08.01.21 12:29 » in Römer
    2 Antworten
    194 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Steng79
    Fr 08.01.21 13:11
  • Denar Trajan Fälschung?
    von newbie192 » Do 20.05.21 15:29 » in Römer
    9 Antworten
    257 Zugriffe
    Letzter Beitrag von newbie192
    Do 20.05.21 18:03
  • Wer kann helfen
    von Razer » Mo 31.05.21 05:49 » in Römer
    5 Antworten
    235 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Razer
    Mo 31.05.21 10:38
  • Wer kann helfen
    von Bernstein » Mi 30.12.20 21:30 » in Sonstige
    4 Antworten
    207 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Bernstein
    Mi 30.12.20 22:35

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: quisquam und 3 Gäste