GORDIANUS III

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
PeterI
Beiträge: 410
Registriert: Mo 06.07.09 20:01

Beitrag von PeterI » Di 28.07.09 09:52

Darf ich fragen, wie Ihr das mit euren Auslandsüberweisungen handhabt, wenn ihr z.B. bei vcoins eingekauft habt, oder wenn der Verkäufen mit Sitz in USA kein Paypal anbietet?

EU-Überweisungen in € kann man ja kostenlos tätigen. Aber wie sieht es mit USA aus... fühlt ihr dann immer was aus? oder macht ihr das am Schalter bei eurer Bank? und wie teuer ist das ganze?

Habe schon selber im Forum gesucht, finde aber keine Erleuchtung.
Vielen Dank schon mal

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von emieg1 » Di 28.07.09 10:11

Die Gebühren für eine Auslandsüberweisung in die USA sind bankenabhängig, aber in der Regel viel zu teuer.

Eine Möglichkeit ist noch die Überweisung via westernunion, da kostet beispielsweise ein 100USD-transfer 10 Euro Gebühren.

Benutzeravatar
cepasaccus
Beiträge: 2408
Registriert: Di 04.03.08 12:14
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von cepasaccus » Di 28.07.09 10:15

Die Post soll bei Auslandsueberweisungen empfehlenswert sein. Da ich sowas aber vermeide wie der Teufel das Weihwasser kann ich das aus eigener Erfahrung nicht bestaetigen.

valete
kitty mea felis duodeviginti annos nata requiescat in pace. laeta gaudiumque meum erat. desiderio eius angor.

Benutzeravatar
PeterI
Beiträge: 410
Registriert: Mo 06.07.09 20:01

Beitrag von PeterI » Di 28.07.09 16:01

Danke euch beiden!

Ist ganz schön teuer, ich glaube ich vergesse das mal schnell wieder...

Soweit ich das bei VCOINS gesehen habe bieten die meisten Shops Paypal an und ihr habt bestimmt schon öfters dort eingekauft, habt ihr dann immer mit Paypal bezahlt? ist das immer problemlos abgelaufen?
Denke nicht so oft an das, was dir fehlt, sondern an das, was du hast. Marc Aurel

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10667
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 114 Mal

Beitrag von beachcomber » Di 28.07.09 16:04

paypal ist absolut problemlos und sicher - für käufer!
für verkäufer relativ teuer, aber im handel mit ländern ausserhalb der EU nicht zu toppen!
grüsse
frank

Benutzeravatar
PeterI
Beiträge: 410
Registriert: Mo 06.07.09 20:01

Beitrag von PeterI » Di 28.07.09 16:18

OK, dann nutze ich das... vielen Dank
Denke nicht so oft an das, was dir fehlt, sondern an das, was du hast. Marc Aurel

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12362
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 564 Mal

Beitrag von Peter43 » Di 28.07.09 16:27

Die guten Erfahrungen mit Paypal kann ich nur bestätigen. Bietet ein US-Händler kein Paypal an, wie z.B. CNG und ein paar andere, dann geht es gut mit einer VISA-Card.

Eine Ausnahme ist Paul Rhinearson. Der versendet praktisch nur in die USA. Da brauchst Du dann einen Partner in den USA, der dort für Dich einkauft.

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von emieg1 » Di 28.07.09 17:30

Es gibt da leider auch noch eine Ausnahme bei VCoins: Andy Singer.

Er verkauft "medieval european coins", versendet aber nur in die USA und hält es offensichtlich auch nicht für nötig, überhaupt auf Anfragen zu antworten. Ich hoffe, eine absolute Ausnahme auf VCoins :roll:

Diese Münze von ihm hier würde ich mir als Dürener zu gerne in die Sammlung legen, aber der Bursche reagiert in keinster Weise; auch nicht auf den Hinweis, dass ich sie notfalls über eine Zwischenstation in den US ordern würde :-(

http://www.vcoins.com/ancient/andysinge ... 63&large=0

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10361
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 290 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » Di 28.07.09 19:14

Frag doch mal Curtis, ob er sie für Dich bestellt!?!

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

curtislclay
Beiträge: 3405
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 26 Mal

Beitrag von curtislclay » Di 28.07.09 19:25

Habe ich ihm per PM schon angeboten!

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von emieg1 » Di 28.07.09 21:06

Ich sag' auch hier schon mal herzlich Danke Curtis!!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste