Kann hier jemand helfen?

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Basil
Beiträge: 467
Registriert: Mo 14.05.07 22:57
Wohnort: Bayern
Danksagung erhalten: 1 Mal

Kann hier jemand helfen?

Beitrag von Basil » Mo 27.07.09 10:36

Was war das für eine Münze bevor sie beschnitten wurde?

danke

Gruß Basil
Dateianhänge
uk1.jpg
uk2.jpg

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12352
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 546 Mal

Beitrag von Peter43 » Mo 27.07.09 11:48

Es sieht aus, als sei es einer der Lockenköpfe. Vielleicht Lucius Verus? Rs. Stadtgöttin mit Mauerkrone. Ich vermute aus Syrien oder Nachbarschaft.

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von nephrurus » Mo 27.07.09 11:56

das Porträt erinnert mich spontan auch an Marc Aurel oder Commodus.

Benutzeravatar
drakenumi1
Beiträge: 2933
Registriert: So 26.11.06 15:37
Wohnort: Land Brandenburg
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Kann hier jemand helfen?

Beitrag von drakenumi1 » Mo 27.07.09 12:42

Basil hat geschrieben:Was war das für eine Münze bevor sie beschnitten wurde?
Ohne in der Lage zu sein, die Münze näher zu bestimmen, glaube ich überhaupt nicht an einen Beschnitt. Ob allerdings bereits der Schrötling eine annähernd quadratische Form aufwies, oder der pure Zufall beim Prägevorgang diese Ecken entstehen ließ, ist einigermaßen fraglich. Die Bilder sprechen eher für einen Zufall, denkt

drakenumi1
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)

Benutzeravatar
cepasaccus
Beiträge: 2406
Registriert: Di 04.03.08 12:14
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von cepasaccus » Mo 27.07.09 12:46

Vielleicht wieder ein Spielstein? :)
kitty mea felis duodeviginti annos nata requiescat in pace. laeta gaudiumque meum erat. desiderio eius angor.

Benutzeravatar
Dapsul
Beiträge: 752
Registriert: Do 28.04.05 17:50
Wohnort: Vicus Scuttarensis

Beitrag von Dapsul » Mo 27.07.09 18:26

Reste der Legende, vor allem von der Tyche-Seite, wären außerordentlich hilfreich. Ist da irgendetwas zu erkennen? Es sieht jedenfalls so aus.

Benutzeravatar
PeterI
Beiträge: 410
Registriert: Mo 06.07.09 20:01

Beitrag von PeterI » Mo 27.07.09 18:33

Habe ein paar Münzen gefunden, die Ähnlichkeit mit deiner aufweisen... viell. hilft es jemandem deine Münze näher zu bestimmen
Dateianhänge
Münze.JPG

Benutzeravatar
Dapsul
Beiträge: 752
Registriert: Do 28.04.05 17:50
Wohnort: Vicus Scuttarensis

Beitrag von Dapsul » Mo 27.07.09 18:45

Da ist auch eine Tyche drauf, sowas gibt es. Miteinander zu tun haben die nichts.

Gruß - Frank

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4547
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von quisquam » Mo 27.07.09 18:59

Vielleicht diese Münze?
http://rpc.ashmus.ox.ac.uk/coins/9733/

Grüße, Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

Basil
Beiträge: 467
Registriert: Mo 14.05.07 22:57
Wohnort: Bayern
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Basil » Mo 27.07.09 22:06

Dank Euch allen. Ich kann die Münze jetzt jedenfalls grob einordnen

Gruß Basil

Benutzeravatar
Dapsul
Beiträge: 752
Registriert: Do 28.04.05 17:50
Wohnort: Vicus Scuttarensis

Beitrag von Dapsul » Mo 27.07.09 22:54

Und wie? Das würde mich jetzt schon interessieren.

andi89
Beiträge: 1094
Registriert: Mo 10.01.05 20:12
Wohnort: Augusta Vindelicum
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Beitrag von andi89 » Di 28.07.09 09:02

Hallo!

@Dapsul: Was hältst du von "östlicher Mittelmeerraum Ende zweites nachchristlichen Jahrhunderts"? Das ist doch eine grobe Einordnung und gibt im Wesentlichen das in den Beiträgen Geschriebene wieder.

andi89
"...nam idem velle atque idem nolle, ea demum perniciosa amicitia est." (frei nach C. Sallustius Crispus)

Benutzeravatar
Dapsul
Beiträge: 752
Registriert: Do 28.04.05 17:50
Wohnort: Vicus Scuttarensis

Beitrag von Dapsul » Di 28.07.09 09:14

Gut, das paßt natürlich. Aber sind wirklich gar keine Buchstabenreste zu erkennen?

Gruß - Frank

Basil
Beiträge: 467
Registriert: Mo 14.05.07 22:57
Wohnort: Bayern
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Basil » Di 28.07.09 10:09

Doch, es sind wenige Reste vorhanden. Diese aber zu benennen, käme dem Kaffeesatzlesen gleich. and89 hat es, für mich völlig ausreichend, definiert.

danke nochmals

Basil

Benutzeravatar
PeterI
Beiträge: 410
Registriert: Mo 06.07.09 20:01

Beitrag von PeterI » Di 28.07.09 13:47

Habe jetzt zufällig was bei vcoins gesehen,
sieht auch wieder so ähnlich aus...
http://www.vcoins.com/ancient/hixenbaug ... roduct=841

Da ich noch nicht lange "Römer" sammle muss ich gestehen, dass ich nicht wirklich Ahnung davon habe...
wenns also nix ist, nicht beachten.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Wer kann helfen
    von bajor69 » Mo 13.01.20 14:51 » in Römer
    4 Antworten
    286 Zugriffe
    Letzter Beitrag von bajor69
    Di 14.01.20 09:10
  • Wer kann helfen
    von Bernstein » Mi 30.12.20 21:30 » in Sonstige
    4 Antworten
    172 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Bernstein
    Mi 30.12.20 22:35
  • Wer kann da helfen?
    von Lilienpfennigfuchser » Mi 13.11.19 16:40 » in Kelten
    2 Antworten
    235 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Lilienpfennigfuchser
    Do 14.11.19 09:16
  • Osmanische Münze - wer kann mir helfen
    von Raymond » Fr 26.03.21 18:25 » in Sonstige
    5 Antworten
    257 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Chippi
    Sa 03.04.21 21:51
  • Österreich Pfennig? Wer kann mir helfen
    von Belisar » So 08.03.20 19:27 » in Mittelalter
    1 Antworten
    255 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Belisar
    So 15.03.20 19:24

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste