Kunstquiz

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
cepasaccus
Beiträge: 2408
Registriert: Di 04.03.08 12:14
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von cepasaccus » So 02.08.09 10:38

#5: Erinnert mich an den Zeus auf den Alexander-Drachmen. Die Sau passt allerdings nicht dazu.
#8: Fuer den Apollon kommt das Original meiner verlinkten Statue in Betracht: Apollon Lykeios
#14: http://de.wikipedia.org/wiki/Athena_Promachos (zwei Drittel des Weges zu uns hat sie geschafft und dann kamen aberglaeubische Christen)
kitty mea felis duodeviginti annos nata requiescat in pace. laeta gaudiumque meum erat. desiderio eius angor.

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12368
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 579 Mal

Beitrag von Peter43 » So 02.08.09 12:47

#5: Das ist schon als Serapis bestimmt. Fehlt nur noch der Name des Künstlers.
#8: Die Stellung mit dem Arm über dem Kopf erinnert tatsächlich an Apollo Lykeios. Aber zu dem gehört nicht die Lyra, sondern der Bogen (sozusagen seine andere Natur!) und re neben ihm steht ein Baumstumpf mit einer Schlange. Es ist Apollo Kitharoedes, aber von welchem Künstler.
#14: Das stimmt! Das Vorbild ist mit Sicherheit die Athena Promachos des berühmten Phidias. Diese Abbildung findet sich auf zahlreichen Münzen. Sie weicht aber von der realen Statue dadurch ab, daß bei der Athena Promachos der Schild zu ihren Füßen stand.

@cepasaccus:
Die 'Sau' ist übrigens der Kerberos!

@Amenoteph:
Bei #11 handelt es sich tatsächlich um eine weibliche Figur!

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
cepasaccus
Beiträge: 2408
Registriert: Di 04.03.08 12:14
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von cepasaccus » So 02.08.09 13:01

Der passt ganz gut: http://en.wikipedia.org/wiki/File:Apolocitaredo8.jpg Leider steht nicht dabei was das Vorbild war.
kitty mea felis duodeviginti annos nata requiescat in pace. laeta gaudiumque meum erat. desiderio eius angor.

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von emieg1 » So 02.08.09 13:03

Wirklich ein sehr interessantes Quiz, wenn auch ich leider beinahe nichts dazu beitragen, aber 'ne Menge lernen kann :oops:

Aber eine Kleinigkeit zur Athena-Darstellung des Domitian-Denars:

Könnte die Darstellung nicht auch die Minerva Chalcidica treffen? Ich wusste, dass ichs mal irgendwo gelesen hatte und habs gerade wiedergefunden:

http://books.google.de/books?id=t02oa0Y ... ue&f=false

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12368
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 579 Mal

Beitrag von Peter43 » So 02.08.09 13:45

Interessantes Buch, danke für den Link! Die Abb. zeigt aber eine Minerva, die ihren Speer schräg im li Arm hält. Athena Promachos jedoch, wie ihr Name schon sagt, hält den Speer zum Schleudern bereit in der erhobenen Rechten.

Übrigens steht auf der gelinkten Site eine Seite vorher etwas über eine andere Statue des Quiz' mitsamt ihren Zusammenhängen!

Bis auf Ausnahmen wurden alle Münzen bereits einmal im Forum vorgestellt. Bei #7 hilft, wenn man weiß, um welche Münze es sich handelt.

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von emieg1 » So 02.08.09 14:10

Peter43 hat geschrieben: Die Abb. zeigt aber eine Minerva, die ihren Speer schräg im li Arm hält.
Das stimmt wohl, ich war allerdings auf die folgende Textstelle gestossen:

[...]Ihre Identifikation als Minerva sichern weitere Prägungen: Domitian bildet sie in den Jahren von 81 bis 96 auf seinen Bronze- und Silbermünzen in Kriegspose ab. [...]

Letztendlich weicht ja auch die Münzdarstellung von der "realen" Athena Promachos ab...

tja, wer weiss?!

PS. Apropos Bücher, ich konnte eben freudig feststellen, dass der "literarische Stadtführer Roms" von Neumeister auf Google books verfügbar ist, leider nur in einer eingeschränkten Vorschau... aber besser als gar nicht ;-)

http://books.google.de/books?id=iRBhfoi ... q=&f=false

Benutzeravatar
Amenoteph
Beiträge: 234
Registriert: Mi 20.05.09 19:37
Wohnort: Leipzig

Beitrag von Amenoteph » So 02.08.09 22:10

So ein Tag auf Arbeit bewirkt doch Wunder, ich habe bei Bild 11 schon immer ein Gefühl gehabt das ich es kenne!

Es ist Juno, in diesem Fall die Juno Barberini! Die Statue steht im den Vatikanischen Museen. Der begnadete Erschaffer soll Alcamenes gewesen sein.

Nochmal zum Bild 5: "Sitzstatue des Serapis mit Cerberus" vllt. ist Bryaxis der Schöpfer?!
Dateianhänge
juno_vatican.jpg

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12368
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 579 Mal

Beitrag von Peter43 » Mo 03.08.09 00:40

Hallo Amenoteph!

Ich hoffe Du, konntest Dich heute trotzdem auf Deine Arbeit konzentrieren!

#5 ist die Sitzstatue des Serapis in Alexandria. Ein Werk des Bryaxis (von ihm stammt übrigens noch eine weitere Statue des Quiz'). Serapis ist eine etwas merkwürdige, künstliche Gottheit. Sie wurde erschaffen von Seleukos I., um die griechische Kultur nicht nur politisch mit Ägypten zu verschmelzen, sondern auch religiös. Dazu mischte er Zeus mit ägyptischen Gottheiten. Zerstört wurde das Kunstwerk - wie so oft - von fanatischen Christen. Wir erinnern uns auch an die Taliban und die Kollossalstatuen des Buddha in Afghanistan.
Die Münze ist ein Antoninian des Caracalla. Dieser hatte nämlich ein Serapeion auf dem Capitol errichten lassen.

@#11:
Du bist bereits sehr nahe! Es ist tatsächlich Hera. Aber nicht die barberinische. Die ist viel zu würdevoll und matronenhaft. Die Hera auf der Münze ist dagegen richtig erotisch gekleidet in ihrem durchscheinenden Gewand. Das ist nicht die mütterliche Königin des Olymp. Sie hat sogar Ähnlichkeit mit Aphrodite! Aber zur Lösung werde ich noch etwas warten.

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
Amenoteph
Beiträge: 234
Registriert: Mi 20.05.09 19:37
Wohnort: Leipzig

Beitrag von Amenoteph » Mo 03.08.09 09:46

Hmmm schade. Nun verlässt mich mein Wissen was das Bild 11 betreffen könnte.

Vielleicht gibtst Du uns noch zu jedem fehlenden Bild einen winzigen Tipp (der sollte jedoch alles- aber auch nichtssagend sein :) )

Benutzeravatar
cepasaccus
Beiträge: 2408
Registriert: Di 04.03.08 12:14
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von cepasaccus » Mo 03.08.09 10:09

Die passt mit der Schale ganz gut.

http://www.theoi.com/Gallery/S4.3.html
kitty mea felis duodeviginti annos nata requiescat in pace. laeta gaudiumque meum erat. desiderio eius angor.

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von emieg1 » Mo 03.08.09 10:41

Zu #11: Vielleicht diente als Vorlage eine römische Kopie der Hera von Argos (Polyklet)? :roll:

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12368
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 579 Mal

Beitrag von Peter43 » Mo 03.08.09 12:20

Also das typische an meiner Hera ist doch ihre Kleidung! Die Hera, die cepasaccus vorstellt, hat doch eine ganz andere Kleidung. Dabei handelt es sich um einen Chiton mit einem Peplos darüber, der an über der Hüfte diesen Bausch (Apotyma) bildet. Die gesuchte Hera aber hat nur einen Chiton mit Diplois, der über den untern des Chiton geworfen wird und dann über dem li Arm getragen wird.
Von der Hera von Argos finde ich leider kein Bild. Aber ich glaube, daß sie als Himmelsgöttin und Beschützerin der Argiver auch eher der würdevolle Typ gewesen sein wird. Aber Polyklet spielt schon eine Rolle.

Ich laß euch noch etwas zappeln!

Aber Bild #2 ist sollte doch einfach sein. Und auf Bild #12 könnte man doch auch kommen, wenn man nur wüßte, was es darstellt.

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10689
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 127 Mal

Beitrag von beachcomber » Mo 03.08.09 12:53

#2 ist so einfach, dass ich sogar ich mich erinnere :)
es ist natürlich eine darstellung des apollo sauroktonos.
und wie man hier:
https://www.kunstkopie.ch/a/roman/apoll ... izard.html
sehen kann, dem praxiteles zugeschrieben.
grüsse
frank

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12368
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 579 Mal

Beitrag von Peter43 » Mo 03.08.09 14:55

Na klar!

Und bei #3 und #12 könnte man doch zumindestens herausbekommen, wer da dargestellt wird.

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8228
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Beitrag von Pscipio » Mo 03.08.09 15:31

Nr. 3: der Sandalenbinder von Lysippos.
Nata vimpi curmi da.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Drusus Major, Google [Bot], Yandex [Bot] und 4 Gäste