Kunstquiz

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12361
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 564 Mal

Beitrag von Peter43 » Mo 03.08.09 15:36

Endlich wieder eine Lösung. Es stellt wohl Hermes dar, obwohl auch Jason und Cincinnatus diskutiert wurden. Die Bezeichnung als Hermes stammt von einer Beschreibung in der Ekphrasis des Christophoros von Koptos.

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

antoninus1
Beiträge: 4127
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 138 Mal

Beitrag von antoninus1 » Mo 03.08.09 15:51

Ich versuche mich mal an Nr. 7:

ein Apollo Kitharodos, der im Apollo-Heiligtum in Daphne bei Antiochia stand und von Bryaxis erschaffen wurde?
Gruß,
antoninus1

antoninus1
Beiträge: 4127
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 138 Mal

Beitrag von antoninus1 » Mo 03.08.09 16:24

Zur Nr.1:

ist das nicht auch ein Apollo? Ich habe eine Beschreibung eines Apollos von Phidias gefunden, der in Delphi und als Kopie in Athen gestanden haben soll.
Dieser Apollo hält einen Bogen und eine Heuschrecke.
Gruß,
antoninus1

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von emieg1 » Mo 03.08.09 16:29

Zu #12: Könnte die Figur eventuell Thanatos mit nach unten gerichteter Fackel in der rechten Hand darstellen?

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4550
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von quisquam » Mo 03.08.09 18:01

Peter43 hat geschrieben:Bis auf Ausnahmen wurden alle Münzen bereits einmal im Forum vorgestellt.
#1: Apollo Philesios, nach dem Standort als Apollo Didymeus bekannt, Kanachos aus Sikyon
Quelle: http://www.numismatikforum.de/ftopic119 ... tml#262086

#7: Apollo Musagetes, Bryaxis
http://www.numismatikforum.de/ftopic186 ... tml#144844

#8: Apollo des Timarchides von Athen
http://www.numismatikforum.de/ftopic18614.html#144702

Grüße, Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12361
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 564 Mal

Re: Kunstquiz

Beitrag von Peter43 » Mo 03.08.09 19:44

So, dann bleiben nur noch #11, #12 und #13. #13 ist wirklich schwierig. Aber wenn man erkennt, wen #12 darstellt, kommt man auch auf die Lösung.

Im Anschluß daran werde ich #11 und #13 selbst lösen.

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4550
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von quisquam » Mo 03.08.09 19:56

Wer suchet, der findet:

#11: Ähnlich der Hera Borghese, möglicherweise Aphrodite Euploia von Amyklai, Polyklet
Siehe Venus-Thread: http://www.numismatikforum.de/ftopic31141.html#250017

Grüße, Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12361
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 564 Mal

Beitrag von Peter43 » Mo 03.08.09 20:01

Dann ist #11 auch gelöst. Dazu habe ich noch ein anderes Bild der Hera Borghese, das ihre Ähnlichkeit mit der Aphrodite unterstreicht.

Mit freundlichem Gruß
Dateianhänge
heraborghese.jpg
Omnes vulnerant, ultima necat.

antoninus1
Beiträge: 4127
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 138 Mal

Beitrag von antoninus1 » Mo 03.08.09 20:25

Nanu, nur 7 habe doch ich gelöst, nicht quisquam 8O
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12361
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 564 Mal

Beitrag von Peter43 » Mo 03.08.09 20:52

Entschuldigung! Schon korrigiert. :oops:
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4550
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von quisquam » Mo 03.08.09 21:35

antoninus1 hat geschrieben:Nanu, nur 7 habe doch ich gelöst, nicht quisquam 8O
Stimmt, Du warst schneller. Deine Antwort hatte ich vor lauter Suchen glatt überlesen!

Grüße, Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

antoninus1
Beiträge: 4127
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 138 Mal

Beitrag von antoninus1 » Mo 03.08.09 21:58

Danke euch, ich bin doch ein bisschen stolz, dass ich bei den schweren Fragen wenigstens eine lösen konnte :oops:
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12361
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 564 Mal

Beitrag von Peter43 » Mo 03.08.09 22:24

Also ich will mal #13 lösen. Die ist verdammt schwierig und ich hätte sie vielleicht gar nicht hier einstellen sollen. Der Einstieg ist die Herkunft: Philippopolis. Eine nackte männliche Figur steht n.r, und lehnt sich erschöpft an eine Säule und hat in der erhobenen re Hand ein Objekt. Die Münze ist einmal bei Gorny&Mosch erschienen, Auktion 118, 15.10.2002, Lot 1667. Die Beschreibung war: nackter Hermes hält im li Arm, den er auf Säule stützt, den Dionysosknaben; in der erhobenen Rechten Weintraube.

Der Revers dieser äußerst seltenen Münze gibt den Hermes des Praxiteles wieder, den schon Pausanias beschrieben hat. Man entdeckte nach den Angaben dieses antiken Schriftstellers tatsächläch die Statue am Heratempel in Olympia! Dargestellt ist Hermes, der den illegitimen Zeussohn vor der Rache der eifersüchtigen Hera in Sicherheit bringt und hier während einer Rast den Knaben im Arm hält.

Zu #12: Es ist nicht die geflügelte Nike, sondern eine männliche Figur mit einem Adler dahinter!

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10359
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 289 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » Mo 03.08.09 22:36

Peter43 hat geschrieben:Zu #12: Es ist nicht die geflügelte Nike, sondern eine männliche Figur mit einem Adler dahinter!
Dazu fällt mir nur die Entführung Ganymeds ein (dafür ist der Mann aber ein bißchen groß) oder die Bestrafung des Prometheus?!?

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
D.Gray
Beiträge: 44
Registriert: Mi 11.10.06 20:00
Wohnort: München

Beitrag von D.Gray » Mo 03.08.09 22:38

gemeint müsste eigentlich eine Statue von Leochares sein, die zeigt wie Ganymed von Zeus' Adler entführt wird.
Dateianhänge
Ganymed.jpg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste