Fehlprägung?

Ab 1500 (ohne Euro)
ma8160
Beiträge: 4
Registriert: Do 06.08.09 21:47
Wohnort: Steiermark

Fehlprägung?

Beitrag von ma8160 » Do 06.08.09 21:56

Hallo liebe Forumsmitglieder und Experten!

Ich besitze schon seit längerem eine 1 Schilling Münze von 1982, guter, aber nicht perfekter Zustand (war im Umlauf), mit einer Besonderheit:

Die Münze ist aus einer Nickel -Legierung, optisch gleich wie 5 u. 10 Schilling aus dieser Zeit.

Weis jemand etwas darüber: Auflage, Wert, Entstehung, etc...

Würde mich über Infos sehr freuen.

mfG
Matthias

Benutzeravatar
ornata
Beiträge: 179
Registriert: Di 19.09.06 16:37
Wohnort: Hildesheim

Beitrag von ornata » Fr 07.08.09 06:45

Hallo,
ersteinmal sollte festgestellt werden :

- wie groß ? (Schieblehre)
- Gewicht ? (feinwaage , evtl.Apotheke)
- Foto ! (ach das weißt Du sicher selbst :wink: )

Meistens handelt es sich um nachträglich "bahandelte" Münzen und sind die wertlos.

Gruß Olaf

ma8160
Beiträge: 4
Registriert: Do 06.08.09 21:47
Wohnort: Steiermark

Beitrag von ma8160 » Fr 07.08.09 21:13

Hallo,

Danke für Deine Tipps. Beim Datum habe ich mich leider vertan.
Die Größe ist mit der einer "normalen" Schillingmünze identisch.
Mit den mir zur Verfügung stehenden Wagen ist kein Unterschied im Gewicht feststellbar aber ich werde das weiterverfolgen.
Ein Bild, leider bei schlechtem Licht (links ist das worum es geht):

http://picasaweb.google.at/hias2007/Sch ... 4699966210

Es handelt sich definitiv nicht um eine oberflächlich behandelte Münze (galvanisiert od. so).

Wo könnten solche Fehlprägungen verzeichnet sein?

Gruß
Matthias

ma8160
Beiträge: 4
Registriert: Do 06.08.09 21:47
Wohnort: Steiermark

Beitrag von ma8160 » Sa 08.08.09 10:32

Hier noch der Link zu einem besseren Foto:

http://picasaweb.google.at/hias2007/Sch ... 2976042674

Gruß.

Dietemann
Beiträge: 1107
Registriert: Fr 19.05.06 04:43
Wohnort: Backnang

Beitrag von Dietemann » Sa 05.09.09 15:34

Gut aufheben, das könnte eine Prüfmünze der österreichischen Post für die öffentlichen Telefone gewesen sein.

http://numismatik-cafe.at/viewtopic.php?f=22&t=710

Darf man das Foto für einen Katalog verwenden?

Es grüßt freundlichst
Dietemann
Matth.18,21-35

ma8160
Beiträge: 4
Registriert: Do 06.08.09 21:47
Wohnort: Steiermark

Beitrag von ma8160 » Sa 05.09.09 20:36

S.g. Dietemann,

Ein grosses DANKE für die Aufklärung.
Falschgeld made by Münze Österreich, sozusagen - erstaunlich!
Der Schilling muß also von einem Servicemann versehentlich in Umlauf gebracht worden sein, bzw. wurde im Münztelefon vergessen.

Foto kann ohne Weiteres verwendet werden.

beste Grüsse,
Matthias

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • 5 DM Fehlprägung
    von Peterr » Fr 30.04.21 20:38 » in Bundesrepublik Deutschland
    11 Antworten
    276 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Zwerg
    Sa 01.05.21 07:19
  • Fehlprägung
    von bajor69 » So 25.10.20 21:44 » in Deutsches Reich
    1 Antworten
    237 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Mynter
    Mo 26.10.20 05:01
  • 5€ Münze fehlprägung
    von marcelb. » Mi 30.10.19 22:25 » in Fehlprägungen / Varianten / Fälschungen
    11 Antworten
    1336 Zugriffe
    Letzter Beitrag von desammler
    So 02.08.20 21:20
  • Fehlprägung (?) 2 Euro
    von Austriafind » Sa 16.05.20 23:32 » in Euro-Münzen
    2 Antworten
    1247 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pflock
    Mi 20.05.20 21:08
  • 2€ Münze Fehlprägung?
    von Lalelu123 » Mi 12.08.20 21:41 » in Fehlprägungen / Varianten / Fälschungen
    10 Antworten
    595 Zugriffe
    Letzter Beitrag von euronix
    So 06.09.20 19:00

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste