Eine würdevolle Frau: Faustina senior

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10404
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 317 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » Di 11.08.09 17:02

Kann ich gut verstehen, eine klassische "Bauchgefühl"-Münze. Gefällt mir auch.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4552
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Beitrag von quisquam » Di 11.08.09 18:02

Dies ist mein letzter Impulskauf, zufällig auch eine Faustina I:

As, Antoninus Pius für Diva Faustina
Rom, nach 141 n. Chr.

10,55 g, 25,4-27,0 mm, Stempelstellung 6h

Vs: DIVA FAV-STINA, drapierte Büste mit Haarbändern und Perlen nach rechts

Rs: AETERNITAS, Front des sechssäuligen Tempels der Diva Faustina, darin Kultstatue der frontal sitzenden Faustina mit Szepter, auf dem Dach seitlich Victorien, die jede einen Schild über den Kopf halten als Eckaktotere, auf dem Giebel frontale Quadriga, im Giebelfeld Frontalstatue zwischen zwei liegenden Mischwesen(?), zwei Statuen vor den äußeren Säulen auf Sockeln, die rechte mit Cornucopiae, vor dem Tempel Zaun, im Abschnitt SC

RIC 1168a; Cohen 66

http://www.roma-antiqua.de/antikes_rom/ ... ina_tempel

Grüße, Stefan
Dateianhänge
RIC A Pius 1168 As.jpg
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

Benutzeravatar
drakenumi1
Beiträge: 2935
Registriert: So 26.11.06 15:37
Wohnort: Land Brandenburg
Danksagung erhalten: 10 Mal

Beitrag von drakenumi1 » Di 11.08.09 18:27

Hallo, Numis-Student: In der Tat, würdevoll und herrschergemäß, wie die Mehrzahl der Prägungen für sie. Was mich allerdings sehr interessiert, liegt auf anderer Ebene: Wer ist die Personifikation auf der Rückseite?
Zu dieser und ähnlicher Fragestellung habe ich einen Beitrag vorbereitet, der demnächst folgt

Gruß von

drakenumi1
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)

Benutzeravatar
bajor69
Beiträge: 877
Registriert: Mi 19.11.08 14:29
Wohnort: Östlich des Limes Pannonicus
Danksagung erhalten: 36 Mal

Mutter und Tochter

Beitrag von bajor69 » Di 11.08.09 19:56

Als ich mir diese beiden Denare zulegte, hat es mich gereizt, beide, Mutter und Tochter zusammen zuerstehen.
Dateianhänge
F.I. u . F. II..jpg
Faustina I. u. II..jpg

Benutzeravatar
drakenumi1
Beiträge: 2935
Registriert: So 26.11.06 15:37
Wohnort: Land Brandenburg
Danksagung erhalten: 10 Mal

Beitrag von drakenumi1 » Di 11.08.09 21:03

@ bajor: Ein sehr schöner weicher Stempelschnitt zeichnet Deine F. filia aus. Sieht man selten, diese Ausarbeitung der Frisur.


@ Nicht zu vergessen: Einen herzlichen Dank an Peter für seine Zuweisung der Rs.-Personifikation obigen Denars (auf grünem Grunde) zu Ceres (RIC 382a; Seaby 166).
Meine Frage oben ist eigentlich entstanden aus den völlig uneindeutigen Aussagen zu den Zuweisungen bei RIC und Seaby (Cohen) in den CONSECRATIO- und AETERNITAS- Typen:
Als zweites Beispiel habe ich unten den bekannten Denar (hier ist Faustina allerdings nicht gerade eine Schönheit) mit weiblicher Personifikation und aufgeblähtem Schleier über dem Kopf (RIC 351; Seaby 32) aus der AETERNITAS- Reihe abgelichtet.
Der Vergleich bei der Zuordnung auf den beiden Münzen sieht wie folgt aus:

CONSECRATIO: Bei RIC 382a: "... Ceres or Aeternitas or Pietas....".
Bei Seaby 166: ".... Ceres ....".
AETERNITAS: Bei RIC 351: "....Providentia (?)...."
Bei Seaby 32: "....Aeternitas or Providentia or Urania....".

Ähnlich vieldeutig sind die Aussagen bei einigen Fällen der AVGVSTA- Serie, zB. der gleichen Rs.-Darstellung, wie auch in dem CONSECRATIO- Denar oben (ausgestreckte Hand und Fackel):

RIC 361: ".... Ceres...."
Seaby 101a: ".... Ceres or Aeternitas ....".

Weitere Uneindeutigkeiten gibt es wohl auch zB. bei RIC 363: "....Juno or Vesta ...." oder auch in anderem Falle zwischen Fortuna und Aeternitas.

Ich denke, daß man eine Menge der Doppeldeutigkeiten beseitigen könnte, wenn man auch der Aeternitas, wie der Ceres das Attribut der Fackel als des Mysteriums, des Geheimnisvollen, zugestehen würde, ohne sie dadurch gleich komplett zur Ceres zu machen.
Meine Frage: Gibt es über den zitierten Stand von RIC und Seaby hinausgehend neuere und eindeutigere Erkenntnisse zu den dargestellten Personifikationen bzw. Göttern? So viele Fragezeichen kenne ich eigentlich nur bei Faustina II.

Beste Grüße von

drakenumi1
Dateianhänge
img23571.jpg
img23568.jpg
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)

Benutzeravatar
drakenumi1
Beiträge: 2935
Registriert: So 26.11.06 15:37
Wohnort: Land Brandenburg
Danksagung erhalten: 10 Mal

Beitrag von drakenumi1 » Sa 15.08.09 22:51

Kann auch ein Portrait "gravitätisch" wirken? Würdevoll und gemessen? Wenn ja, dann erfüllen die Gesichtszüge auf diesem Faustina-Denar ganz gewiß die Vorstellungen, die man von einer Kaiser-Gemahlin so üblicherweise hat.
Übrigens kommt Seaby auch hier bei der Zuweisung des Namens für die rückseitige Göttin zu keiner eindeutigen Meinung: "Ceres or Aeternitas". Ich halte mich hier an Peter43, der wie RIC auch, Ceres präferieren würde (denke ich :wink: )

Beste Grüße von

drakenumi1
Dateianhänge
img23587.jpg
img23595.jpg
img23595.jpg (5.82 KiB) 433 mal betrachtet
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12366
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 573 Mal

Beitrag von Peter43 » Sa 15.08.09 23:56

Ja, würdevoll und sich ihrer Würde bewußt!

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • 20 Euro - Frau Holle
    von desammler » Mi 27.01.21 17:55 » in Nationale Gedenk- und Sondermünzen
    3 Antworten
    545 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ThomasM
    Fr 05.03.21 14:09
  • Münze der Faustina
    von norbertfranz » Sa 23.01.21 19:11 » in Römer
    3 Antworten
    337 Zugriffe
    Letzter Beitrag von norbertfranz
    Sa 23.01.21 23:50
  • Provinzialprägung, Kaiserin (Faustina II ?)
    von Marius » So 12.04.20 19:36 » in Römer
    2 Antworten
    288 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Marius
    Mo 13.04.20 23:26
  • Medallion der Diva Faustina
    von kijach » Do 12.09.19 08:27 » in Römer
    5 Antworten
    424 Zugriffe
    Letzter Beitrag von kijach
    Do 12.09.19 21:24
  • Faustina Sesterz Bitte um Begutachtung
    von kijach » Fr 10.07.20 15:38 » in Römer
    3 Antworten
    274 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Zwerg
    Fr 10.07.20 21:13

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste