Unbekannte Münzen

Asiaten und was sonst noch der Antike zuzuordnen ist

Moderator: Numis-Student

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12353
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 549 Mal

Beitrag von Peter43 » So 16.08.09 20:19

Die linke Münze in der oberen Reihe ist in diesem Zustand nicht identifizierbar.

Die mittlere Münze in der oberen Reihe ist wie gesagt Vittorio Emanuele, König von Italien. Man kann re gut lesen RE D ITALIA!

Die re Münze in der oberen Reihe scheint Titus zu sein. Man erkennt als Legende li SIAN T. Das ist der Rest von VESPASIAN und T ist immer Titus.

Die mittlere Münze in der unteren Reihe ist ein Follis von Valentinianus I. Legende: DN VALENTINI - ANVS PF AVG

Die li und die re Münze in der unteren Reihe sind keine antiken Münze.

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

el_patron
Beiträge: 17
Registriert: Sa 18.02.06 13:32

Beitrag von el_patron » So 16.08.09 20:22

Kann man sagen welchen Wert die Münzen haben ?

Und stammen sie aus der Zeit diesem Genossenkrieg von Corfinium - Rom ?

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12353
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 549 Mal

Beitrag von Peter43 » So 16.08.09 20:39

Die Münze von Valentinian I. ist der Typ GLORIA RO - MANORVM, Kaiser mit Labarum geht n.r., zieht Gefangenen hinter sich her. Im Abschnitt BSISC VE(ligiert), also Münzstätte Siscia. Im li Feld Q, im re Feld Feld Stern über K. Demnach RIC IX, Siscia 14(a) Typ xxvii; geprägt vom 24. Aug. 367 - 17. Nov. 375; sehr häufig.

Wert vielleicht €5. - €10

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12353
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 549 Mal

Beitrag von Peter43 » So 16.08.09 20:51

Ich habe jetzt übrigens den Überblick über die Münzen verloren. Ich weiß nicht mehr, welche Vs. und Rs. zusammengehören!

Die Eroberung von Corfinium durch Caesar fand 49 v.Chr. statt. Titus lebte mehr als 100 Jahre und Valentinian I. sogar 400 Jahre später!

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 13815
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 1871 Mal
Danksagung erhalten: 539 Mal

Beitrag von Numis-Student » So 16.08.09 21:44

Der republikanische As könnte in diese Zeit passen.
Schöne Grüße,
MR

el_patron
Beiträge: 17
Registriert: Sa 18.02.06 13:32

Beitrag von el_patron » Mo 17.08.09 09:56

Aber falls ein oder ein paar Münzen aus der Corfinium Zeit stammen sollten, dann kann es ja nicht sein das der Wert nur 5 - 10 Euro beträgt ?

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12353
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 549 Mal

Beitrag von Peter43 » Mo 17.08.09 10:22

Wenn Du etwas genauer gelesen hättest, dann hättest Du gesehen, daß ich mit den 5-10€ die Münze von Valentinian I. gemeint habe.

Dann hängt der Preis einer Münze nicht vom Alter ab. Sonst wäre ich nämlich schon Millionär! Sondern ganz entscheidend für die meisten Sammler ist ihre Erhaltung. Und die ist bei Deinen Münzen - gelinde gesagt - miserabel.

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 13815
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 1871 Mal
Danksagung erhalten: 539 Mal

Beitrag von Numis-Student » Mo 17.08.09 13:05

Hallo,
da du schon nach dem Wert gefragt hast, aber bisher nicht viel dazu gesagt wurde:
Der Valentinian ist mit 5 bis 10 Euro korrekt bewertet. Für den Titus wirst du (wegen der schlechten Erhaltung) vielleicht 2 bis 5 Euro bekommen. Der republikanische As ist zwar interessant mit dem historischen Hintergrund, aber in der Qualität auch vermutlich kaum zu verkaufen (Ich kenne mich mit den Preisen der Republikaner nicht wirklich aus, würde aber denken, dass du keinesfalöls mehr als 20 Euro dafür bekommen kannst, eher noch weniger).
Dieser Spanier könnte interessant sein, ist aber nicht mein Gebiet. Dedr Habsburger ist in dieser Qualität ebenfalls nichts, bestimmt unter 5 Euro.
Die unbestimmbare Münze ist wertlos, ausser irgendein ebay-Käufer hofft darauf, dass man mit etwas Wasser abspült und eine tolle Goldmünze findet ;-) , der moderne Italiener dürfte beim Händler vermutlich 50 Cent kosten.
Schöne Grüße,
MR

el_patron
Beiträge: 17
Registriert: Sa 18.02.06 13:32

Beitrag von el_patron » Mo 17.08.09 19:00

Hallo,

Danke, für den Tipp bezüglich des Abspülen der unbestimmbaren Münze.
Ich habe davon mal von Vorder- und Rückseite ein Scann gemacht.
Viel erkennen kann man leider nicht.

Falls jemand mit einem Grafikprogramm, was an den Bilder verbessern kann, wäre dies sehr Nett.

Grüße

EP
Dateianhänge
münze001.jpg
münze004.jpg

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 13815
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 1871 Mal
Danksagung erhalten: 539 Mal

Beitrag von Numis-Student » Mo 17.08.09 22:43

tja, viel lässt sich da immer noch nicht sagen. Ein römischer As, kaiserzeitlich, wohl Mitte zweites bis Anfang drittes Jahrhundert (Marcus Aurelius, Lucius Verus, evtl. Septimius Severus). Bitte nicht weiter reinigen, Metallpolitur oder so zertört den Wert jeder Münze.
Schöne Grüße,
MR

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Unbekannte Münzen..
    von charlsVI » Mo 02.11.20 22:34 » in Kelten
    1 Antworten
    181 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Mo 02.11.20 22:48
  • 3 unbekannte Münzen
    von Gorme » So 13.09.20 15:39 » in Griechen
    5 Antworten
    408 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Gorme
    Mo 14.09.20 10:37
  • 3 unbekannte MA-Münzen
    von andi2013 » Mi 22.04.20 14:27 » in Deutsches Mittelalter
    9 Antworten
    466 Zugriffe
    Letzter Beitrag von andi2013
    Mi 22.04.20 16:41
  • Zwei unbekannte Münzen
    von kuddelfleck » So 30.08.20 14:50 » in Sonstige
    3 Antworten
    308 Zugriffe
    Letzter Beitrag von rati
    So 30.08.20 16:44
  • unbekannte Münzen / Medaillien
    von desperadohh » Do 23.04.20 14:34 » in Griechen
    4 Antworten
    266 Zugriffe
    Letzter Beitrag von desperadohh
    Fr 24.04.20 09:09

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast