Hilfe bei Bestimmung

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

EURO-MÜNZEN
Beiträge: 85
Registriert: Do 21.02.08 16:05
Wohnort: Mainburg

Hilfe bei Bestimmung

Beitrag von EURO-MÜNZEN » Mo 07.09.09 16:13

hallo

könnt ihr mir (mal wieder) bei der bestimmung helfen. bin mir noch recht unsicher. könnt ihr mir den kaiser mit wertangabe geben.

danke im voraus
Dateianhänge
3,0.jpg
3,1.jpg
4,0.jpg
4,1.jpg

Benutzeravatar
donolli
Beiträge: 1484
Registriert: Mi 24.03.04 12:12
Wohnort: Raetia
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von donolli » Mo 07.09.09 19:03

hallo euro-münzen,

ich verstehe nicht warum du antike münzen sammelst, dich selbige aber so wenig zu interessieren scheinen ;), dass du nicht einmal ansatzweise versuchst, sie selbst zu bestimmen. gerade das ist doch das salz in der suppe.
wenn du dann nicht weiter kommst, helfen wir alle gerne.

ein tip:
es sind beides folles aus der konstantinischen dynastie. wert höchstens 5 euro jede.


grüße
olli
Natura semina nobis scientiae dedit, scientiam non dedit. (Seneca)

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5942
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 96 Mal
Danksagung erhalten: 338 Mal

Beitrag von justus » Mo 07.09.09 19:30

donolli hat geschrieben:es sind beides folles aus der konstantinischen dynastie. wert höchstens 5 euro jede.
Aber nur unter Freunden, Olli!

P.S. Warum sind die Photos eigentlich alle s/w?

alexander20
Beiträge: 882
Registriert: So 02.09.07 21:44
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von alexander20 » Mo 07.09.09 19:48

Hallo Euro-Münzen,

also ich kann mich jetzt nur meinen Vorrednern anschließen. Auch wenn ich das nun mal etwas krass ausdrücke, aber alles was Du jetzt hier heute so eingestellt hast ist - mit Verlaub - gesagt sog. "Münzschrott", also völlig wertlos. Ich bin auch wie meine Vorredner verwundert, dass von Dir nur Anfragen zur Bestimmung und zum Wert kommen. Du versuchst ja offensichtlich nicht einmal, Deine Münzen selbst - zumindest ansatzweise- zu bestimmen. Es sei mir dei Frage erlaubt, hast Du denn überhaupt irgendwelche Literatur über Römische Münzen?

alexander20

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von areich » Mo 07.09.09 20:06

Wertlos finde ich übertrieben. Man kann sie selbst bestimmen (was man bei echtem Schrott nicht kann), dabei eine Menge lernen und Spaß macht es auch noch. Wenn die Bestimmung dann falsch ist, ist es auch nicht so schlimm.

So sieht es so aus als wenn Du diese Münzen kaufst, in der Hoffnung damit Geld zu verdienen. Andere Leute bestimmen Sie für Dich und früher oder später ist eine
superseltene und damit superwertvolle Münze dabei.

Das wird aber nicht funktionieren. Es sind alles mäßig erhaltene Spätrömer,
sicher weniger wert, als Du dafür bezahlt hast und es ist nichts Seltenes oder Wertvolles dabei. Geld verdienen mit Münzen ist natürlich möglich und auch gar nicht verwerflich aber dazu muß man sich auskennen. Das dauert lange und kommt nicht von allein.

Also beschäftige Dich mit Deinen Münzen. Wenn Du sie dann immer noch nicht bestimmen kannst ist das völlig in Ordnung und man wird Dir auch hier gern helfen. Aber ein Minimum an Eigeninitiative gehört schon dazu.

Aber das hörst Du ja alles nicht zum ersten Mal.

EURO-MÜNZEN
Beiträge: 85
Registriert: Do 21.02.08 16:05
Wohnort: Mainburg

Beitrag von EURO-MÜNZEN » Di 08.09.09 09:35

bei 4
FEL TEMP REPARATIO
Constantius II

Benutzeravatar
donolli
Beiträge: 1484
Registriert: Mi 24.03.04 12:12
Wohnort: Raetia
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von donolli » Di 08.09.09 09:37

...richtig :-)

schau mal, ob du auch den abschnitt rausbekommst. da gibt es ja im kampmannn recht nützliche tabellen. ich lese da SMHA oder SMHE, wobei die ersten beiden buchstaben für SACRA MONETA stehen, erst danach kommt die prägende stadt.
grüße
olli
Natura semina nobis scientiae dedit, scientiam non dedit. (Seneca)

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12368
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 579 Mal

Beitrag von Peter43 » Di 08.09.09 12:38

In der Vergrößerung sieht es aus wie SMHB, also Heraclea, 2. Offizin.

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Hilfe bei der Bestimmung
    von SantAgazio » Do 16.09.21 17:05 » in Römer
    13 Antworten
    249 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Peter43
    Do 16.09.21 21:05
  • Hilfe bei Bestimmung
    von Domingo63 » Mi 24.03.21 06:36 » in Altdeutschland
    3 Antworten
    168 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Erdnussbier
    Mi 24.03.21 09:38
  • Hilfe bei der Bestimmung
    von lionhead » Do 22.04.21 15:07 » in Kelten
    7 Antworten
    427 Zugriffe
    Letzter Beitrag von lionhead
    Mi 28.04.21 12:01
  • Hilfe bei der Bestimmung
    von Tobi81 » Di 06.10.20 23:37 » in Byzanz
    7 Antworten
    380 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Wurzel
    Mi 07.10.20 23:40
  • Hilfe bei Bestimmung
    von Cent » Fr 16.10.20 14:35 » in Mittelalter
    9 Antworten
    527 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Cent
    Di 27.10.20 19:16

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste