Münzbörse Dortmund

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

alexander20
Beiträge: 882
Registriert: So 02.09.07 21:44
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Danksagung erhalten: 1 Mal

Münzbörse Dortmund

Beitrag von alexander20 » Mo 14.09.09 07:29

Sehr geehrte Sammlerkollegen,

ich war gestern auf der Münzbörse in Dortmund, die sehr gut besucht war. Was römische Münzen betraf, war das Angebot nicht überragend, aber im Großen und Ganzen doch ganz ordentlich. Konnte doch das eine oder andere Stück erwerben. Was mir aufgefallen ist, dass die Preise für röm. Münzen doch deutlich angezogen haben. Selbst für Münzen in nicht so tollen Erhaltungen zahlt man jetzt deutlich mehr als noch vor einigen Jahren. Außerdem - aber das ist nur mein Eindruck- habe ich das Gefühl, das insgesamt das Angebot an - sammelwürdigen- Münzen zurückgegangen ist. Würdet Ihr da meine Einschätzung teilen?

alexander20

Benutzeravatar
klausklage
Beiträge: 1808
Registriert: Di 19.04.05 16:18
Wohnort: Bremen
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Beitrag von klausklage » Mo 14.09.09 09:59

Na, dann bin ich ja froh, dass ich anscheinend nichts verpasst habe.
Bei mir läuft es immer so ab: Ich sehe eine mittelmäßig erhaltene Münze auf eBay. Bis zum Gebotsende steigt sie auf einen Preis, bei dem ich denke, dann kaufe sie lieber auf der nächsten Börse für etwas mehr Geld in vorzüglich. Auf der Börse finde ich dann nur Münzen, die ebenfalls so mittelmäßig sind wie die auf eBay, aber dreimal so teuer. Also denke ich, warte auf die nächste Auktion und gönne Dir ein echtes Schätzchen. Tja, und auf der Auktion verliebe ich mich dann wirklich in ein Stück, werde aber locker um das Dreifache überboten. Dieses Hobby kann manchmal ganz schön frustrierend sein...

Gruß,
Olaf
squid pro quo

alexander20
Beiträge: 882
Registriert: So 02.09.07 21:44
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von alexander20 » Mo 14.09.09 10:42

Wie wahr wie wahr olaf,

genauso gehts mir leider auch. Und was dazu kommt, durch die ganzen Diskussionen über fälschungen, Nachahmungen und was weiß ich nicht alles, ist es nun schon so weit, dass ich fast auch schon unter "Fälschungsparanoia" leide. Bei jedem Stück, das mich auf der Börse interessierte, denk ich mittlerweile zuerst mal : Ist die nun echt oder nicht? Nach nun über 30-jähriger Sammeltätigkeit zweifle ich fast an meinem eigenen Fachwissen. Ich machs jetzt wieder wie früher, wenn mir ein Stück gefällt kauf ich es und wenn es sich irgendwann mal doch als falsch herausstellen sollte ists mir dann auch egal.

alexander20

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von areich » Mo 14.09.09 11:28

Eure Börsen müssen ja doof sein, ich freue mich immer monatelang drauf.
Bei den 'Spaßanbietern' gehe ich immer vorbei aber da bleibt immer noch genug.
Meist bin ich erstmal enttäuscht aber zum Schluß gehe ich immer sehr zufrieden raus, wünsche mir aber, ich hätte mehr Geld gehabt.

alexander20
Beiträge: 882
Registriert: So 02.09.07 21:44
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von alexander20 » Mo 14.09.09 11:48

Was sind denn "Spassanbieter" bei Börsen?

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5886
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 88 Mal
Danksagung erhalten: 263 Mal

Beitrag von justus » Mo 14.09.09 12:10

Tja, Dortmund war für mich eine einzige Enttäuschung! Ich konnte leider erst am späten Nachmittag vorbeischauen. In meinem Sammelgebiet "Spätrömer" und "antike Fälschungen" war nur ein sehr mageres Angebot vorhanden und zu Preisen (ss) für die ich letztes Jahr noch "vorzügliche" Exemplare bekommen hätte. Ich weiß nicht woran das liegt? Insgesamt habe ich den Eindruck, dass die Preise in den letzten Monaten sehr stark angezogen haben. Insbesondere bei Spätrömern ab "sehr schön" sind die Preise zum Teil schon mit anderen kaiserzeitlichen vergleichbar, besonders wenn man mal bei Vcoins oder MA-Shops (ab 80,00 EUR) reinschaut.

mfg Justus

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von areich » Mo 14.09.09 12:22

alexander20 hat geschrieben:Was sind denn "Spassanbieter" bei Börsen?
Die mit den phantastischen Preisen und den griesgrämigen Gesichtern.

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10665
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 114 Mal

Beitrag von beachcomber » Mo 14.09.09 17:10

Die mit den phantastischen Preisen und den griesgrämigen Gesichtern.
:) :) :)
tja, die warten halt auf die 'spasskäufer'! :wink:
grüsse
frank

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Münzbörse Dortmund

Beitrag von nephrurus » Mo 14.09.09 17:45

alexander20 hat geschrieben:Sehr geehrte Sammlerkollegen,

Außerdem - aber das ist nur mein Eindruck- habe ich das Gefühl, das insgesamt das Angebot an - sammelwürdigen- Münzen zurückgegangen ist. Würdet Ihr da meine Einschätzung teilen?

alexander20
diese Aussage sollte man sicher nicht verallgemeinern. Es gibt schon reichlich Angebote an römischen Münzen- nur muss man dazu auf die richtigen Messen / Börsen gehen - Dortmund zählt aus meiner Sicht nicht dazu. Schaue mal bei de Numismata vorbei - Oktober in Berlin , November in Frankfurt - dort wird es reichlich Händler (auch international) und noch mehr römische Münzen geben - da bin ich sehr optimistisch.

Benutzeravatar
questor
Beiträge: 329
Registriert: Mo 24.02.03 17:34

Re: Münzbörse Dortmund

Beitrag von questor » Mo 14.09.09 18:12

alexander20 hat geschrieben:Sehr geehrte Sammlerkollegen,

ich war gestern auf der Münzbörse in Dortmund, die sehr gut besucht war.
Ich fand es gestern gar nicht so voll.Meiner Meinung nach war bei den letzten Börsen mehr los!
Wenn A für Erfolg steht lautet die Formel A=x+y+z. x steht für Arbeit,y für Muße und z heißt Mund halten (Albert Einstein)

ChKy
Beiträge: 727
Registriert: Mi 20.09.06 12:53

Beitrag von ChKy » Mo 14.09.09 22:25

Es war sehr gemütlich.man kam streßfrei an die Tisch der Anbieter ;-)
cogito ergo sum

Benutzeravatar
gutzufuß
Beiträge: 57
Registriert: Do 26.06.08 20:09
Wohnort: Lünen an der Lupia

Beitrag von gutzufuß » Mo 14.09.09 23:13

Ich bin auch der Auffassung, dass das Angebot rückläufig ist und wie alexander20 habe ich ebenfalls den Eindruck das die Preise in der letzten Zeit angezogen haben. Das gilt auch für die online Anbieter MA-shops und vcoins. :(

Auch bei den Alexandrinern ist meiner bescheidenen Meinung nach eine Verknappung des Angebots bemerkbar.

Aus gestrunzten Erhaltungsgraden wie s zaubert manch ein Händler ein s++ und aus einem ss wird ein knappes ss+/vz und schon darfs ein paar Euro mehr sein. :x
Ich kann trotz dem keine Ausstellung besuchen ohne etwas abzustauben, dazu sind Sucht und Versuchung halt zu groß.:lol:

Unter dem Strich war ich zufrieden, schließlich ist Dortmund nicht mit der Numismata vergleichbar.

Darum sag ich nur " Frankfurt ich komme ".

gruß gutzufuß

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste