Urbs Roma Medallion

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

kc
Beiträge: 3153
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal

Urbs Roma Medallion

Beitrag von kc » So 20.09.09 01:07

Dieses schöne Medallion der Urbs Roma (Gedenkprägung für die Hauptstadt Rom) mit säugender Wölfin und Zwillingen habe ich mir gegönnt.
Das Stück ähnelt von seiner Größe und seinem Gewicht her einem Sesterzen.

AE-Medallion
Münzstätte: Rom
geprägt 340-350 n.Chr.

Vs. drapierte, behelmte Büste Romas n.l., Umschrift: VRBS ROMA
Rs. Wölfin n.l., säugt die Zwillinge Romulus und Remus, darüber 2 Sterne

19,12g 32mm

RIC VII 349; RIC VIII 391; F. Ntantalia, Bronzemedallions unter Konstantin dem grossen und seinen söhnen, Series C, 106 (V77/R72); J.P.C. Kent, "Urbs Roma and Constantinopolis Medallions at the mint of Rome," Essays Sutherland, 19; Gnecchi 6.

Am 11. Mai im Jahre 330 n.Chr. rief Constantin Constantinopel als östliche Hauptstadt des römischen Reiches aus. Anlässlich dieses Ereignisses wurden eine beträchtliche Anzahl an Münzen in vielen Münzstätten des Reiches geprägt, darunter auch einige Medallione mit den personifizierten Bildnissen Roms und Constantinopels. Auf den Rückseiten dieser Stücke sind mythologische Szenarien abgebildet. Das unten gezeigte Medallion stellt dar, wie die späteren Gründer der Stadt Rom, die ausgesetzten Zwillinge Romulus und Remus, von einer Wölfin gesäugt und aufgezogen werden.
Dateianhänge
Wölfin & Zwillinge.jpg
URBS ROMA Medallion.jpg

kc
Beiträge: 3153
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal

Beitrag von kc » So 20.09.09 21:43

Ich habe noch herausgefunden, dass dieses Medallion aus der Michael Weller Collection stammt.
Weiss jemand genaueres über diesen Herrn?


Grüße

kc

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12368
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 579 Mal

Beitrag von Peter43 » So 20.09.09 22:52

Beim Googeln mit 'Michael Weller coins': http://www.sfgate.com/cgi-bin/article.c ... UVG595.DTL

Jochen
Omnes vulnerant, ultima necat.

Comte
Beiträge: 166
Registriert: Mi 03.06.09 23:14
Wohnort: München

Beitrag von Comte » So 20.09.09 23:04

Soweit ich weiss ist Urbs Roma Medallion keine wahre Seltenheit, sogar ich habe davon mindestens 5 Stück,manche sogar in VZ-Erhaltung.


Was ich fragen möchte ist die Bedeutung des Medallions: Es wurde damals mehrere Tausende davon geprägt, hatten aber kein Nominalwert.( oder doch ein Follis?)

Welche Rolle haben sie dann beim Münzwesen gespielt. Wurden sie einfach an Bevölkerung verteilt, bzw. zu einem besonderen Anlass als Gechenck gegeben.


Danke...

curtislclay
Beiträge: 3405
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 26 Mal

Beitrag von curtislclay » So 20.09.09 23:18

Comte hat geschrieben:sogar ich habe davon mindestens 5 Stück, manche sogar in VZ-Erhaltung.
Schwer zu glauben, da diese Medaillone doch recht selten sind!

Meinst du nicht die normalen Münzen mit denselben Typen, Durchmesser etwa 15-18 mm, Gewicht ein paar Gramm?

Comte
Beiträge: 166
Registriert: Mi 03.06.09 23:14
Wohnort: München

Beitrag von Comte » So 20.09.09 23:21

hm.. und wie groß soll Medallion sein? ca 25-30 mm? 8)

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12368
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 579 Mal

Beitrag von Peter43 » So 20.09.09 23:25

32mm, wie oben beschrieben! :wink:
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10701
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 132 Mal

Beitrag von beachcomber » So 20.09.09 23:26

ich muss gestehen, dass ich noch nie eins angeboten gesehen habe, und hier zum ersten mal von seiner existenz erfahre! :oops:
und wie groß soll Medallion sein? ca 25-30 mm?
hat kc doch oben geschrieben, sesterz-grösse und gewicht! :wink:
grüsse
frank

curtislclay
Beiträge: 3405
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 26 Mal

Beitrag von curtislclay » So 20.09.09 23:26

Es steht ja oben, "19,12g 32mm".

Comte
Beiträge: 166
Registriert: Mi 03.06.09 23:14
Wohnort: München

Beitrag von Comte » So 20.09.09 23:40

beachcomber hat geschrieben:ich muss gestehen, dass ich noch nie eins angeboten gesehen habe, und hier zum ersten mal von seiner existenz erfahre! :oops:
und wie groß soll Medallion sein? ca 25-30 mm?
hat kc doch oben geschrieben, sesterz-grösse und gewicht! :wink:
grüsse
frank
Sorry, aber ich habe mit Münzensammln gerade vor 3 Monate angefangen: Mein Bruder sammelte Münzen, aber aktuell brauchte er einen Computer fürs Studium, so haben wir ein Dieal abgemacht- seine ca 40 Münzen plus ca 2 Kilo Schrottmünzen im Olivenöl gegen mein Laptop( ich mag Windows irgendwie nicht) So sind wir beiderseits zufrieden. er hat einen Computer - ich ein Hobby. :roll:
Zuletzt geändert von Comte am Mo 21.09.09 00:02, insgesamt 1-mal geändert.

Comte
Beiträge: 166
Registriert: Mi 03.06.09 23:14
Wohnort: München

Beitrag von Comte » So 20.09.09 23:44

curtislclay hat geschrieben:
Comte hat geschrieben:sogar ich habe davon mindestens 5 Stück, manche sogar in VZ-Erhaltung.
Schwer zu glauben, da diese Medaillone doch recht selten sind!

Meinst du nicht die normalen Münzen mit denselben Typen, Durchmesser etwa 15-18 mm, Gewicht ein paar Gramm?

Ich habe es nochmal nachgeschaut. Also 3 davon sind wie beschrieben, die leztze ist wesentlich grösser aber mit gleicher Abbildung. Ich hatte sie für eine moderne und va. perverse Fälschung gehalten.

Wenn Ihr sagt, dass sie selten ist - dann habe ich eine seltene Münze halt, besser sagen ein Medallion.

das Wichtigste, meine Meinung nach, ist nicht die Münze, als ein physisches Objekt, sonder ihre Geschichte.. und ob sie selten ist oder nicht ist für mich sekundäres.

curtislclay
Beiträge: 3405
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 26 Mal

Beitrag von curtislclay » Mo 21.09.09 01:56

Unwahrscheinlich, dass ein echtes Medaillon zufällig in deine Sammlung gekommen sein sollte.

Was ist der Durchmesser von deinem Stück? Hat es auf der Rs. Buchstaben unter der Wölfin? Kannst du uns ein Bild davon zeigen?

kc
Beiträge: 3153
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal

Beitrag von kc » Mo 21.09.09 02:19

@Peter

Das hatte ich grade nicht in die Suchmaschine eingegeben, obwohl es naheliegend ist :)

@Comte

Das wäre echt ein Ding, wenn durch Zufall so ein Medallion in der Sammlung hättest.
Gib mal bitte den Durchmesser an und mache wenn möglich Fotos.


Grüße

kc

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5982
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 99 Mal
Danksagung erhalten: 365 Mal

Beitrag von justus » Mo 21.09.09 07:21

Comte hat geschrieben:Soweit ich weiss ist Urbs Roma Medallion keine wahre Seltenheit, sogar ich habe davon mindestens 5 Stück,manche sogar in VZ-Erhaltung.
Das kann ich auch nicht so ganz glauben. Da hat wohl jemand ein paar Æ2 Folles mit dem oben vorgestellten URBS-ROMA-Medaillon (32 mm) in einen Topf geworfen! Justus

Anmerkung: Æ1 (22 – 25 mm), Æ2 (18 – 21 mm), Æ3 (15 - 17 mm), Æ4 (10 – 15 mm).

kc
Beiträge: 3153
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal

Beitrag von kc » Mo 21.09.09 07:25

Moin, moin justus,

sind die Durchmesserangaben verbindlich oder ist sich die Wissenschaft nicht einig?
Gibt es noch kleinere Einteilungen unter 10mm oder werden die nur noch als "Winzling" bezeichnet? :wink:
Ab wann spricht man von Nummus?


Es grüßt

kc

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Urbs Roma ohne Wölfin
    von Fortuna » Sa 15.05.21 21:22 » in Römer
    8 Antworten
    487 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Fortuna
    So 30.05.21 20:54
  • Roma Los 375 / Auction XIX / 26.03.2020 stempelgleich - CHECK
    von Fantastixxx » Do 26.03.20 19:35 » in Griechen
    3 Antworten
    302 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Fantastixxx
    Fr 27.03.20 15:35
  • Bitte um Bestimmung: VRBS ROMA Follis
    von mateis » Di 26.05.20 23:34 » in Römer
    7 Antworten
    489 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Fortuna
    Fr 29.05.20 12:46

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste