Das große Herbst--Quiz

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10712
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 134 Mal

Beitrag von beachcomber » Mo 05.10.09 16:13

ich hatte zwar eher an den recht seltenen quinar gedacht, aber die darstellung ist offensichtlich dieselbe.
grüsse
frank

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von areich » Mo 05.10.09 16:16

Vielleicht sollte man diese Überlegungen tatsächlich nicht weiterführen.

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12376
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 579 Mal

Beitrag von Peter43 » Mo 12.10.09 13:38

Vielen Dank für eure Beteiligung. Die ausstehenden Fragen #5 und #9 waren wohl zu schwierig. Deshalb will ich sie hier auflösen:

#5: Spes wurde zum ersten Mal abgebildet auf dem Sesterz von Claudius RIC I, 99. Der Grund war, daß Claudius am 1. August geboren wurde und an diesem Tag fanden Gelübde statt zu Ehren der Spes (nach BMCR).

#9: Die Münze, auf der zum ersten Mal ihr Ausgabedatum stand, war die Prutah Hendin 471 des Alexander Jannaeus. Auf der ist als Ausgabedatum das Jahr 25 in griechischen Buchstaben vermerkt. Man erkennt das LKE li an den Spitzen des Sterns. Alexander Jannaeus, aramäisch Yehonatan, regierte Judaea von 103 v.Chr. bis 76 v.Chr. Demnach wurde diese Prutah im Jahre 78 v.Chr. geprägt.

Mit freundlichem Gruß
Dateianhänge
judaea_alex_jannaeus_Hendin471.jpg
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12376
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 579 Mal

Beitrag von Peter43 » Mo 12.10.09 18:07

Hallo!

Ich muß leider die Antwort auf Frage #9 korrigieren. Curtis Clay hat mir folgendes gemailt:

According to Historia Numorum, p. 944, some Phoenician mints dated their coins by an era beginning with Alexander's conquest of Phoenia in 333 BC, for example Ptolemais-Ace, p. 793, staters and tetradrachms with dates 6-40, i.e. 328/7 - 294/3 BC.

According to the new Seleucid Coins, pp. XXXVIII and 410, Tyre from 199/8 BC on was the first mint to produce a regular dated Seleucid coinage, beginning with bronzes of Antiochus III dated years 114-124 of the Seleucid Era, 199/8 - 189/8 BC.

I think there were a lot of dated coins before your Jewish example!

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10712
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 134 Mal

Beitrag von beachcomber » Mo 12.10.09 18:22

hallo jochen,
danke für die auflösung. das mit der spes war nicht zu schwer,sondern zu einfach! :)
ich hab' gedacht: nee, das kann's nicht sein, so leicht macht er das nicht, es gibt bestimmt auf irgendeiner seltenen republikmünze eine spes!
grüsse
frank

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Leu auction 6 & 7 auf Herbst verschoben!
    von justus » Mi 25.03.20 17:02 » in Auktionen
    0 Antworten
    589 Zugriffe
    Letzter Beitrag von justus
    Mi 25.03.20 17:02
  • Quiz
    von shanxi » Do 26.12.19 12:24 » in Römer
    14 Antworten
    765 Zugriffe
    Letzter Beitrag von chevalier
    Mi 01.01.20 14:30
  • Bar-Kochba-Denar-Quiz
    von Homer J. Simpson » Di 29.10.19 12:22 » in Römer
    15 Antworten
    1607 Zugriffe
    Letzter Beitrag von alex456
    Do 31.10.19 12:50
  • Alexander III. der Große
    von hjk » Do 17.12.20 17:46 » in Griechen
    3 Antworten
    323 Zugriffe
    Letzter Beitrag von hjk
    Fr 18.12.20 10:14
  • Alexander der Große vs. Poros
    von Arybbas » So 18.07.21 09:03 » in Griechen
    3 Antworten
    207 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Zwerg
    Mo 19.07.21 21:36

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: beachcomber, Google [Bot], Zwerg und 1 Gast