Pertinax Denar

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 14266
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 2649 Mal
Danksagung erhalten: 672 Mal

Beitrag von Numis-Student » Do 15.10.09 17:26

Je mehr ich vergleiche, desto weniger gefällt mir der Portrait-Stil: die Form des Bartes, die deutlichen Stirnfalten... Die Augen, das zu hoch liegende Band des Lorbeerkranzes...
Langsam habe ich das Gefühl, meine Meinung von Gussfälschung zu Prägefälschung ändern zu müssen.
Schöne Grüße,
MR

Benutzeravatar
drakenumi1
Beiträge: 2935
Registriert: So 26.11.06 15:37
Wohnort: Land Brandenburg
Danksagung erhalten: 11 Mal

Beitrag von drakenumi1 » Do 15.10.09 19:11

Chandragupta hat geschrieben: Stilistisch höchstgradig "manieriert" halt. - igitt! Also, da kriege ich sofort zwei neue Magengeschwüre...
Ich war gezwungen, zwecks besseren Verständnisses einen "Höheren" Wisensspeicher anzuzapfen: Nun ist mir alles klar :wink:
"Das Manierieren ist Nachahmung der bloßen Originalität überhaupt, um sich ja von Nachahmern so weit wie möglich zu entfernen, ohne doch das Talent zu besitzen, dabei zugleich musterhaft zu sein".
Und für den Fall der nötigen Beseitigung verbliebener Restklarheiten in Pennälerdeutsch:
" "Manieriert" heißt ein Kunstprodukt dann, wenn der Vortrag seiner Idee in demselben auf die Sonderbarkeit angelegt und nicht der Idee angemessen gemacht wird"". :wink:

Grüße von

drakenumi1
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)

Benutzeravatar
Chandragupta
Beiträge: 1611
Registriert: Mi 12.12.07 16:39
Wohnort: BRD
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Beitrag von Chandragupta » Fr 16.10.09 08:22

Numis-Student hat geschrieben:Je mehr ich vergleiche, desto weniger gefällt mir der Portrait-Stil: die Form des Bartes, die deutlichen Stirnfalten... Die Augen, das zu hoch liegende Band des Lorbeerkranzes...
Langsam habe ich das Gefühl, meine Meinung von Gussfälschung zu Prägefälschung ändern zu müssen.
Rate mal, was ich mit "neothrakisch" wohl gemeint haben könnte: Kommen da eher Güsse her - oder doch mehr gepreßte Münzen? ;)

Der Revers macht mir übrigens wirklich angst. Der ist schonmal saugut getroffen! Da wirken ja sogar (im Unterschied zum Av) die Buchstaben der Legende recht koscher. Au weia! Wenn die dann die Porträts noch vergleichbar gut hinbekommen... :roll:
Numismatische Grüße,

Euer Chandra

xerxes
Beiträge: 39
Registriert: So 06.11.05 12:44
Wohnort: Berndorf

Beitrag von xerxes » Fr 16.10.09 14:22

Vielen Dank für eure tolle Hilfe, jetzt bin ich mir sicher das ich mir die Münze nicht kaufen werde!
Ihr habt mir alle sehr geholfen!!
Freu dich über neues

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Seltene Provinzprägung von Pertinax gefunden?
    von 123 » So 25.04.21 15:51 » in Römer
    6 Antworten
    285 Zugriffe
    Letzter Beitrag von mike h
    So 25.04.21 16:29
  • Denar
    von Kuredo » Do 03.09.20 04:06 » in Römer
    3 Antworten
    338 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Kuredo
    Do 03.09.20 09:33
  • Denar
    von Pipin » Fr 10.09.21 10:54 » in Römer
    8 Antworten
    400 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Homer J. Simpson
    Sa 11.09.21 22:28
  • Umknown MA Denar
    von pinpoint » Sa 02.11.19 10:24 » in Mittelalter
    4 Antworten
    451 Zugriffe
    Letzter Beitrag von pinpoint
    Sa 09.11.19 21:56
  • Ein unbekannter mir Denar
    von moneta argentea » Di 22.10.19 18:04 » in Römer
    3 Antworten
    384 Zugriffe
    Letzter Beitrag von moneta argentea
    Di 22.10.19 18:37

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast