360.000 Euro für spätrömisches Goldmedaillon

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10481
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 356 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » Fr 23.10.09 22:07

andi89 hat geschrieben:Hallo!
Theo hat geschrieben:Das Problem ist, ich finde keine information dazu... Es scheint mir, dass dieses Thema ein Tabu ist und nur die auserwählte Fachleute in einem geschloßenen Fachkreis darüber diskutieren und die Information unter sich austauschen.
Schön, die letzte Verschwörungstheorie hier ist schon ne Weile her, wurde mal wieder Zeit.
Wozu findest du denn keine Informationen? Und wo hast du danach gesucht? Über Fälschungen wird hier und auch im amerikansichen Forum doch die ganze Zeit diskutiert. Oder meintest du etwa die Wundermaschine, die das Alter von Münzen verrät? Vielleicht hilft die große Kugel einer Wahrsagerin. Davon abgesehen ist es mit naturwissenschaftlichen Methoden nämlich meines Wissens nicht möglich das Alter von Münzen zu bestimmen.
Auch ja, und dass ein Fälscher, der mit neues Stempeln arbeitet dir nicht verrät, dass er es macht und auch nicht seine Werke stolz präsentiert, dass ist ja wohl klar, denn sonst würde er kein Geschäft mehr machen.

Nichts für ungut und man verzeihe eventuellen Sarkasmus.

Andi
Viele einst exklusive Informationen sind durch das Internet allgemein zugänglicher geworden. Und sicher informieren sich auch die Fälscher im Internet, woran die anderen ihre Fälschungen erkennen. Insofern hat das Internet wohl das Wettrüsten - auf beiden Seiten - beschleunigt. Denn Theo hat insofern recht, daß ich zu einem Münzhändler gehen kann und fragen kann, ob er eine Münze für echt hält oder nicht, daß er mir jedoch, wenn er mich nicht näher kennt, wahrscheinlich nicht sagen wird, warum er eine Münze evtl. für falsch hält. Denn ich könnte ja ein Fälscher oder ihr Helfer sein, auf der Suche nach Informationen, was beim nächsten Mal noch besser zu machen wäre!

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Posa
Beiträge: 967
Registriert: Sa 05.04.08 16:47
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Posa » Sa 24.10.09 15:02

Da hier noch absolut niemand etwas zu dem Medaillon gesagt hat: Ich bin sprachlos, hätte es auch gern, habe aber grad leider keine 361001€ !

Posa

Chippi
Beiträge: 4132
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig
Hat sich bedankt: 339 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

Beitrag von Chippi » Sa 24.10.09 15:15

Mit Gebühren etc. waren es 440.000€, über 22.000 mal mehr als mein Auto max. noch wert ist. Unvorstellbar!

Gruß Chippi
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)
Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10481
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 356 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » Sa 24.10.09 15:31

1. Dein Auto ist 20 Euro wert?!? Fährst Du ein Fred-Feuerstein-Auto, einen Trabbi mit 2 Wochen TÜV, oder Matchbox? :wink:

2. Sorry - das, was ich hier gemacht habe, heißt im Englischen "hijacking a thread" und ist unfein. :oops:

3. Ja, das Medaillon ist natürlich sehr imposant - aber ich würde mir für die Kohle doch lieber eine oder zwei erstklassige Griechenmünzen der archaischen oder hochklassischen Zeit kaufen!

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Chippi
Beiträge: 4132
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig
Hat sich bedankt: 339 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

Beitrag von Chippi » Sa 24.10.09 15:41

Ein paar Nullen zuviel, ehrlich glaube ich, dass ich nicht mal mehr als 1000€ dafür kriege. Also nur 440 mal teurer, geht ja noch. :wink:

ZU deinen zweiten Punkt - stell sie doch noch mal im Schaukasten ein, davon kann man nicht genug sehen...

Gruß Chippi
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)
Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.

Benutzeravatar
Submuntorium
Beiträge: 1073
Registriert: Di 12.05.09 09:29

Beitrag von Submuntorium » Mo 26.10.09 17:49

Ich würde mir für das Geld eine erstklassige Sammlunng schöner Großbronzen
zusammenstellen.Und wenn ich davon genug habe,würde ich mir noch an die tausend nette Denare verschiedenster Kaiser gönnen. :D
viele grüße,
Submuntorium

kc
Beiträge: 3162
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 73 Mal
Danksagung erhalten: 82 Mal

Beitrag von kc » Di 27.10.09 15:49

Das ist wirklich mal ein Hammer. Ich wusste nicht mal, dass es so ein fettes Goldmedallion überhaupt gibt. Wie läuft das nach der Auktion ab? Wird der Händler dann von Securitys begleitet?

@Homer
Prächtiger Aureus! Ich finde das Loch verleiht der Münze noch einen gewissen Charme.


Grüße

kc

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 4443
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal

Beitrag von richard55-47 » Di 27.10.09 16:07

Ich wäre nie auf den Gedanken gekommen, das Medaillon zu ersteigern. Ich sammle keine Münzen des 4. Jahrhunderts. Da kann ich den Preis vernachlässigen. :angel: :angel: :angel:
do ut des.

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10481
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 356 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » Di 27.10.09 21:42

@kc: Danke! Wie gesagt, ich hätte die Münze auch ohne Loch genommen (aber wohl eher nicht mit gestopftem), aber das ist auf jeden Fall eine Münze, die etwas erlebt hat. Und das ist es doch unter anderem, was unsere Lieblinge von Polierte-Platte-Gedenkmünzen unterscheidet.

@richard: Och, ich bin da ja nicht so fokussiert; für zwei Nuller weniger hätte ich das Medaillon sehr gern. Auch das hat was erlebt!

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 21 Mal

Beitrag von chinamul » Di 27.10.09 22:28

Homer J. Simpson hat geschrieben: ... das ist auf jeden Fall eine Münze, die etwas erlebt hat. Und das ist es doch unter anderem, was unsere Lieblinge von Polierte-Platte-Gedenkmünzen unterscheidet.
Von ganzem Herzen einverstanden!
Wie ich in solchen Fällen zu sagen pflege "Habent fata sua nummi", und die sollte man ihnen gerne ansehen können. An solchen Macken kann sich doch - anders als an perfekt erhaltenen Stücken - unsere Phantasie entzünden!

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

kc
Beiträge: 3162
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 73 Mal
Danksagung erhalten: 82 Mal

Beitrag von kc » Mi 28.10.09 09:04

chinamul hat geschrieben:
Homer J. Simpson hat geschrieben: ... das ist auf jeden Fall eine Münze, die etwas erlebt hat. Und das ist es doch unter anderem, was unsere Lieblinge von Polierte-Platte-Gedenkmünzen unterscheidet.
Von ganzem Herzen einverstanden!
Wie ich in solchen Fällen zu sagen pflege "Habent fata sua nummi", und die sollte man ihnen gerne ansehen können. An solchen Macken kann sich doch - anders als an perfekt erhaltenen Stücken - unsere Phantasie entzünden!

Gruß

chinamul
In der Tat, bei so einem Loch in solch schicker Münze setzt bei mir schnell die Schwärmerei ein. Vielleicht trug es eine sehr einflussreiche römische Person als Anhänger um den Hals. Oder womöglich war es ein Beutestück einfallender Germanen und ihr Anführer hat diese Goldmünze als Belohnung für einen siegreichen Kampf erhalten. Keine Ahnung :)

Grüße

kc

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10481
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 356 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » Mi 28.10.09 17:28

kc hat geschrieben:In der Tat, bei so einem Loch in solch schicker Münze setzt bei mir schnell die Schwärmerei ein. Vielleicht trug es eine sehr einflussreiche römische Person als Anhänger um den Hals. Oder womöglich war es ein Beutestück einfallender Germanen und ihr Anführer hat diese Goldmünze als Belohnung für einen siegreichen Kampf erhalten. Keine Ahnung :)

Grüße

kc
Weniger wahrscheinlich erscheint mir, daß eine sehr reiche oder einflußreiche Person in Rom die Münze getragen hat. Da wäre sie wahrscheinlich kunstvoll gerahmt worden wie das Medaillon, mit dem dieser Thread begonnen wurde. Eher kann ich mir vorstellen, daß ein germanischer, thrakischer oder sonstiger Söldner, der wohlbehalten aus römischen Diensten heimkam, die Münze seiner Frau, Geliebten (oder auch seiner geliebten Frau) oder Tochter um den Hals hängte.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

kc
Beiträge: 3162
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 73 Mal
Danksagung erhalten: 82 Mal

Beitrag von kc » Mi 28.10.09 17:57

Homer J. Simpson hat geschrieben:
Weniger wahrscheinlich erscheint mir, daß eine sehr reiche oder einflußreiche Person in Rom die Münze getragen hat. Da wäre sie wahrscheinlich kunstvoll gerahmt worden wie das Medaillon, mit dem dieser Thread begonnen wurde. Eher kann ich mir vorstellen, daß ein germanischer, thrakischer oder sonstiger Söldner, der wohlbehalten aus römischen Diensten heimkam, die Münze seiner Frau, Geliebten (oder auch seiner geliebten Frau) oder Tochter um den Hals hängte.

Homer
Das macht die Sache so interessant. Du vermutest so, ich anders :)
Hätte die Münze keine Lochung, wäre sie zwar schöner, aber nicht so geschichtsträchtig. Ich mag etwas abgenutzte, angeschlagene Münzen, da mit denen viel passiert ist und man sich dementsprechend Geschichten dazu zusammenreimen kann.

Grüße

kc

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 4443
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal

Beitrag von richard55-47 » Mi 28.10.09 20:17

Offensichtlich wird hier die Notwendigkeit eines pedigree.
do ut des.

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10481
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 356 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » So 01.11.09 13:32

Na klar, dann hätte ich von Künker ein Pergament mit den Unterschriften aller Vorbesitzer der Münze mitbekommen... :lol:
Einige Male wäre eben xxx dagestanden, wenn die Barbaren nicht schreiben konnten.

Hier habe ich mal ein Beispiel für einen Aureus, der deutlich billiger war als meiner, und dessen Kauf ich, wenn ich den Gallienus nicht hätte, evtl. erwogen hätte: http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... 0389060227 . Aber da bin ich mit meinem Stück doch glücklicher, da an dem Trajan wirklich das einzig Interessante ist, daß es eine Goldmünze ist - als Denar würde ich die Münze ja für 10 Euro liegenlassen.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Euro-Banknoten: 1. Euro-Serie
    von Numis-Student » Mo 28.12.20 11:55 » in Banknoten / Papiergeld
    0 Antworten
    488 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Mo 28.12.20 11:55
  • Euro-Banknoten: 2. Euro-Serie / "Europa-Serie"
    von Numis-Student » Mo 28.12.20 11:59 » in Banknoten / Papiergeld
    0 Antworten
    560 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Mo 28.12.20 11:59
  • 130.000,00 EURO
    von Numister » Di 23.03.21 17:33 » in Altdeutschland
    8 Antworten
    743 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Erst Ludwig
    Do 25.03.21 17:50
  • Fehlprägung (?) 2 Euro
    von Austriafind » Sa 16.05.20 23:32 » in Euro-Münzen
    2 Antworten
    1300 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pflock
    Mi 20.05.20 21:08
  • 2 Euro Fehlprägung ?
    von blackrulez » Sa 26.10.19 17:20 » in Fehlprägungen / Varianten / Fälschungen
    1 Antworten
    714 Zugriffe
    Letzter Beitrag von olricus
    Sa 26.10.19 22:44

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast