Metallstaub

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4553
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Beitrag von quisquam » Mo 02.11.09 23:47

Peter43 hat geschrieben:Bisher habe ich immer keinen Kommentar zu einem Beitrag als Zustimmung gewertet. So halte ich es selbst z.B. bei Fragen nach Attributionen. Ist die Antwort meiner Meinung nach richtig, mische ich mich nicht ein und halte meinen Mund. Halte ich aber etwas für falsch, dann melde ich mich.
Bei sachlich falschen Angaben gebe ich Dir recht, nicht aber bei Meinungsäußerungen. Da muss man auch abweichende Ansichten im Raum stehen lassen dürfen, ohne ihnen damit gleich zuzustimmen.

Natürlich ist es auch eine Frage der Höflichkeit Dinge, an denen sich andere Mitglieder stören, nach Möglichkeit zu unterlassen. Insofern kann ich Deine Verärgerung auch etwas verstehen.

Grüße, Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von areich » Di 03.11.09 07:26

Peter43 hat geschrieben:
Peter43 hat geschrieben:
Theo hat geschrieben: Ja, ich kenne auch viele, die schon tot sind, Octavian, Titus, Trajanus.. :wink:


Sie kennen mich aber nicht..schade eigentlich.. :roll:
Hallo Theo!

Du liest wohl nicht meine Beiträge? :(

Jochen
Ich hatte den Link vergessen. Hier ist er: http://www.numismatikforum.de/ftopic33587.html

Jochen
Interessant.

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 4210
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 165 Mal

Beitrag von antoninus1 » Di 03.11.09 08:54

Peter43 hat geschrieben:Hallo quisquam!

...Halte ich aber etwas für falsch, dann melde ich mich. Das finde ich ein ehrliches Verhalten. Aber etwas für falsch zu halten und sich zu sagen, laß ihn nur reden, das halte ich für ein unehrliches Verhalten.

Mit freundlichem Gruß
Das hat meiner Meinung nach nichts mit Unehrlichkeit zu tun, sondern damit, dass man doch nicht auf jeden Beitrag antworten kann und soll, nur weil man anderer Meinung ist.

Man muss doch nicht zu allem seinen Kommentar abgeben.

Vielleicht lesen und schreiben hier im Römerforum 50 Leute aktiv. Wenn da die Hälfte anderer Meinung wäre, hätte man 25 Antworten.
Oft reicht doch die Antwort eines Schreibers aus und man denkt, das sehe ich genauso.
Das muss ich doch dann nicht auch noch posten.
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12368
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 579 Mal

Beitrag von Peter43 » Di 03.11.09 11:05

Ich bin der Meinung, Schweigen bedeutet Zustimmung!

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

sevencats
Beiträge: 13
Registriert: Fr 23.01.09 13:56
Wohnort: Wien

Beitrag von sevencats » Di 03.11.09 11:11

Das ist aber auch persönliche Ansichtssache... Es kann genauso bedeuten, das Thema ist mir nicht so wichtig, dass ich unbedingt dagegen sprechen muss.
Schöne Grüße,
MR

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 14408
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 2738 Mal
Danksagung erhalten: 699 Mal

Beitrag von Numis-Student » Di 03.11.09 11:14

sevencats hat geschrieben:Das ist aber auch persönliche Ansichtssache... Es kann genauso bedeuten, das Thema ist mir nicht so wichtig, dass ich unbedingt dagegen sprechen muss.
Schöne Grüße,
MR
zitieren ist auch eine gute Möglichkeit, Fehler zu korrigieren.
Jetzt hatte ich im Namen meiner Freundin meine Ansicht dargelegt, und sevencats würde genau die Ansicht von Jochen vertreten.
Schöne Grüße,
MR

sevencats
Beiträge: 13
Registriert: Fr 23.01.09 13:56
Wohnort: Wien

Beitrag von sevencats » Di 03.11.09 11:17

Wenn einem das Thema nicht soooo wichtig ist, bedeutet das, man ist auch nicht soooo dagegen, also kann man auch zustimmen=schweigen. Also ist Schweigen doch Zustimmung! Wenn man etwas hört, was einem überhaupt nicht passt, würde man auf jeden Fall vehement dagegen sprechen!

Liebe Grüße
sevencats

PS: Gell, Numis-Student? ;)

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von areich » Di 03.11.09 11:50

Schweigen kann Zustimmung sein aber es kann auch das genaue Gegenteil sein.
Es kann heißen, 'der ist so blöd, da ist jede Diskussion zwecklos', oder 'laß den mal reden' und viele andere Sachen, die von Zustimmung weit entfernt sind.

Wenn ich eine Münze vorstelle mit der Frage nach Echtheit, ein Forumsmitglied sagt seine Meinung dazu und das war's dann kann ich davon ausgehen, daß das Schweigen der anderen Zustimmung bedeutet. Aber vielleicht ist es nur untergegangen, wenn die Meinung dieses Forummitglieds für mich evt. nicht ausreicht würde ich nocheinmal nachfragen. Wenn es z.B. Curtis wäre dann nicht.

In diesem Fall hast Du ein Problem mit Mehrfachzitaten, hast das gesagt aber niemand muß deswegen darauf hören.

Ich habe auch viele solche 'pet peeves' (tut mir leid, ich habe keine griffige deutsche Entsprechung finden können) aber ich erwarte nicht, daß Leute darauf Rücksicht nehmen.

Zum Beispiel finde ich das Wort 'Gepräge' klingt total pervers aber ich versuche doch nicht ernsthaft, es jemandem zu verbieten.
Ich könnte mit etwas Nachdenken sicher zwanzig solche Sachen finden, die mich stören aber kaum etwas stört mich so sehr, daß ich damit nicht gut leben könnte.

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4553
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Beitrag von quisquam » Di 03.11.09 11:52

Peter43 hat geschrieben:Ich bin der Meinung, Schweigen bedeutet Zustimmung!
Ich hatte im anderen Thread gelesen, dass Du geschachtelte Zitate nicht magst. Dies nahm ich zur Kenntnis und ich akzeptiere deine Meinung, auch wenn ich anderer Ansicht bin. Warum hätte ich widersprechen sollen? Nur um Dir nicht zuzustimmen?

In Internetforen ist Schweigen oft sogar klüger, auch um Diskussionen wie dieser, die vom eigentlichen Thema wegführen, zu vermeiden. Schweigen grundsätzlich als Zustimmung auszulegen halte ich für äußerst bedenklich.

Grüße, Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

Theo
Beiträge: 638
Registriert: Mi 23.09.09 22:35
Wohnort: Raetia, Castra Regina

Beitrag von Theo » Di 03.11.09 12:27

@ Peter43,

sorry, ich habe es einfach vergessen. Entschuldigung nochmal.

Gruß

Theo

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von areich » Di 03.11.09 12:32

Warum denn eine Entschuldigung?
Nur weil jemand es nicht mag, wird es doch nicht automatisch eine Forumsregel,
egal wer es ist, wie lange er schon hier ist und wieviele Beiträge er geschrieben hat.

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von nephrurus » Di 03.11.09 12:38

areich hat geschrieben:Warum denn eine Entschuldigung?
Nur weil jemand es nicht mag, wird es doch nicht automatisch eine Forumsregel,
egal wer es ist, wie lange er schon hier ist und wieviele Beiträge er geschrieben hat.
sehe ich auch so. wenn es nach dem Willen einzelner Personen geht, darf man ja auch keine Republik-Römer im Schaukasten zeigen :?

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12368
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 579 Mal

Beitrag von Peter43 » Di 03.11.09 13:20

Au weia, nephrurus! Daß Du jetzt noch die Geschichte mit den Republik-Römern aus der Schublade ziehst. Jetzt mach doch mal halblang und halte den Ball flach! 8O
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8228
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Beitrag von Pscipio » Di 03.11.09 13:59

Es war, glaube ich, nicht nephrurus, der damit begonnen hat, den Ball hoch zu spielen (um das Gleichnis aufzugreifen), das ist schon vorher geschehen.

Keiner von uns will eine Überreglementierung des Forums, also lasst uns tolerant sein. Sinnvolle Vorschläge setzen sich mit der Zeit auch ohne Zwang durch; konzentrieren wir uns also mehr auf die Münzen und weniger auf Streitereien. Am Ende ist es ja nicht entscheidend, wo und wie eine Münze gezeigt wird, sondern dass sie gezeigt und diskutiert werden kann.
Nata vimpi curmi da.

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von areich » Di 03.11.09 14:59

Andererseits sollte man auch mal streiten können und verstehen, daß so ein gelegentlicher harmloser Streit überhaupt nichts Schlimmes ist.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste