Elagabalus - - Provinzmünzen

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
oliver67
Beiträge: 404
Registriert: Sa 24.05.08 14:29
Wohnort: Österreich

Elagabalus - - Provinzmünzen

Beitrag von oliver67 » Di 03.11.09 16:51

Habe ich diese Münze richtig bestimmt?
Habe allerdings nur dieses Zitat gefunden, gibt es sonst noch Referenz dazu?

Habe ich das so richtig verstanden mit den Vorderseiten Varianten, dass der erste Teil der Legende verschieden lang ist?
Bei mir wäre ja noch ein OC dabei.

Obverse: Ayt k m ayphLi antVneinoc (AYT K M AYPHLI ANTwNEINOC) with laureate draped and cuirassed, bust right.
Reverse: yP I8L ant ceLeykov mapkianoPoLitVn(Yp I8L ANT CELEYKOV MAPKIANOpOLITwN) Hygieia (Salus) standing right, feeding serpent from patera.

It was minted under Legate (Governor) Julius Antonius Seleucus between 218 and 222 AD. The diameter is 26mm and is 8.71g, die axis 45 deg. Reference: Moush-659. Varbanov-1535v v for different obverse legend. not found in Zhekov/Jekov, see 6.26.21.1-2

10,53 g
26,21 mm
Dateianhänge
6b-klein.jpg
6a-klein.jpg
Zuletzt geändert von oliver67 am Do 26.11.09 13:21, insgesamt 1-mal geändert.
lg oliver

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12353
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 559 Mal

Beitrag von Peter43 » Di 03.11.09 20:45

Moesia inferior, Markianopolis, Elagabal, 218-222
Av.: AVT.K.M.AVRHLIOC. - ANTWNEINOC., Büste, cürassiert und drapiert, belorbeert, n.r.
Rv.: VP IOVL.ANT.CELE - VKOV MARKIANOPO / LITWN, Hygieia n.r. stehend, hält Schlange im re Arm und füttert sie aus Patera in der li Hand.
Ref.: a) So nicht in AMNG:
Vs. AMNG I/1, 832
Rs. AMNG I/1, 833
b) Hristova/Jekov No.6.26.20.1 (hier fehlen allerdings die Punkte in der
Av.-Legende)
c) Varbanov (engl.) 1576 (#1535 hat I8L anstatt IOVL)

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
oliver67
Beiträge: 404
Registriert: Sa 24.05.08 14:29
Wohnort: Österreich

Beitrag von oliver67 » Mi 04.11.09 11:39

Peter du bist der Größte :-)
leider hab ich online noch keinen schlüssigen Weg für mich gefunden Provinzialmünzen wirklich akurat zu bestimmen.
Aber ich bemühe mich.

Werde wohl nicht um die Anschaffung der Varabnov Bücher rumkommen. Sear hätte ich ja zuhause, da steht aber nur die Hälfte drin :-(

und sonst frag ich einfach dich!
Ich hoffe ich darf!? ;-)

danke!
lg oliver

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8228
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Beitrag von Pscipio » Mi 04.11.09 11:55

oliver67 hat geschrieben:Sear hätte ich ja zuhause, da steht aber nur die Hälfte drin
VIEL weniger :)
Nata vimpi curmi da.

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von areich » Mi 04.11.09 12:00

'Greek Imperial Coins'?
Ich verstehe gar nicht, wer dieses Buch benutzen soll und wozu.

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8228
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Beitrag von Pscipio » Mi 04.11.09 12:10

Als Einstieg ist er sicher nicht so schlecht, und wenn man nur den Kaiser, nicht aber die Stadt erkennt, dann hilft er manchmal auch, die Möglichkeiten etwas einzuschränken. Trotzdem, bei meistens nur einem aufgeführten Typ pro Stadt und Kaiser kann Sear natürlich nicht mehr als nur ein ganz kleines Fenster zur Welt der Provinzmünzen öffnen.
Nata vimpi curmi da.

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12353
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 559 Mal

Beitrag von Peter43 » Mi 04.11.09 12:26

Für Nordgriechenland gibt es online:

Volume I/I: Die antiken Münzen von Dacien und Moesien, by Behrendt Pick, Berlin 1898
http://www.archive.org/details/p1dieantikenmn01akaduoft

Vol. I/II: Die antiken Münzen von Dacien und Mösien, by Behrendt Pick und Kurt Regling, Berlin 1910
http://www.archive.org/details/p2dieantikenmn01akaduoft

Vol. III: Die antiken Münzen von Makedonia und Paionia, by Hugo Gaebler, Berlin 1906
http://www.archive.org/details/p1dieantikenmnz3akaduoft

Das deckt u.a. folgende Städte ab:
AMNG I/1: Dionysopolis, Istros, Kallatis, Nikopolis, Markianopolis, Viminacium
AMNG I/2: Odessos, Tomis
AMNG III: Amphipolis, Thessalonika, Uranopolis

Ruzickas Serdika gibt es online unter
http://www.archive.org/details/Ruzicka_ ... nglish_528

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
oliver67
Beiträge: 404
Registriert: Sa 24.05.08 14:29
Wohnort: Österreich

Beitrag von oliver67 » Mi 04.11.09 22:37

alles geholt bzw schon da :-)

danke!
lg oliver

Benutzeravatar
oliver67
Beiträge: 404
Registriert: Sa 24.05.08 14:29
Wohnort: Österreich

Beitrag von oliver67 » Do 26.11.09 13:38

Ich nehme meinen alten thread wieder auf und präsentiere hier wieder einen Elagabalus, dieses Mal mit Oma Maesa.
Leider kann ich auf Mushmov und AMNG meine Münze so nicht finden.
Ich denke dass da Moushmov 679 noch am ehesten hinkommt.
Ich bin für jedes "richtige" Zitat dankebar!

Ruler: Elagabalus (Augustus)
Region, City: Moesia Inferior, Markianopolis
Coin: aVF AE 5 assaria
AVT K M AVP ANTΩNEINOC IOVΛ MAICA AVΓ - confronted draped busts of Elagabalus and Julia Maesa
VΠ IOVΛ ANT CEΛEVKOV MAPKIAN - Coiled serpent; E in right field
Exergue: OΠOΛITΩΝ

danke!
Dateianhänge
13b-klein.jpg
13a-klein.jpg
lg oliver

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12353
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 559 Mal

Beitrag von Peter43 » Do 26.11.09 18:44

Hallo Oliver!

Diese Rs.-Type ist nicht in AMNG, nicht in Hristova/Jekov und nicht in Varbanov (engl.). Im amerikanischen Forum befindet sich eine Liste für Münzen aus Markianopolis, die nicht in Hristova/Jekov gelistet sind. Ich würde sie gerne dort einstellen,bräuchte aber noch den Durchmesser und das Gewicht.

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
oliver67
Beiträge: 404
Registriert: Sa 24.05.08 14:29
Wohnort: Österreich

Beitrag von oliver67 » Do 26.11.09 19:14

ups das hab ich glatt rausgelöscht beim umkopieren.

voila:
Wt./Size/Axis: 14.52g / 28.92mm / 0
lg oliver

Benutzeravatar
oliver67
Beiträge: 404
Registriert: Sa 24.05.08 14:29
Wohnort: Österreich

Beitrag von oliver67 » Do 26.11.09 19:22

Und weil wir grad beim Nüsse knacken sind.
Da sehe ich mich leider gar nicht durch.
Ich tu mir auch schwer bem korrekten Entziffern der Legenden.
Hier habe ich jedenfalls keine Entsprechungen online finden können.
Es würde noch halbwegs Moushmov 1400 (allerdings andere Legende) hinkommen.

Ruler: Elagabalus (Augustus)
Region, City: Moesia Inferior, Nikopolis
Coin: aVF AE
AV K M AVPΗ ANTΩNEINOC - laureate, draped & cuirassed bust right
VΠ NOB IOV POVFOU NIKOΠOΛITΩN ΠΡ - Woman standing, holding patera in right hand and scepter ending caduceus form in left hand
Exergue: ΟCΙΓ

Wt./Size/Axis: 11.76g / 25.84mm / 180
Dateianhänge
14b-klein.jpg
14a-klein.jpg
lg oliver

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12353
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 559 Mal

Beitrag von Peter43 » Do 26.11.09 19:57

Ist korrekt. Alle Münzen des Elagabal in Nikopolis wurden unter dem Statthalter Novius Rufus (Nobios Roufos) geprägt. Die Legende im Abschnitt ist OC IC und ergänzt das PR. Die Sigmas sind hier eckig.

AMNG I/1,1971 (2 Ex., Bukarest, Mionnet); Varbanov (engl.) 3898
Felicitas l. stehend, in der vorgereckten Rechten Schale, die Linke auf den langen Heroldsstab (Kerykeion) gestützt.

Ich halte die Münze für selten, da ich sie bisher noch nie gesehen habe.

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
oliver67
Beiträge: 404
Registriert: Sa 24.05.08 14:29
Wohnort: Österreich

Beitrag von oliver67 » Do 26.11.09 21:28

Hallo Peter,

danke fürs nachschauen!

Die Münze hat vor allem eine geile Patina ;-)
Und das beste: ich hab dafür grad mal 18 Euro gelöhnt... :-D
lg oliver

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12353
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 559 Mal

Beitrag von Peter43 » Fr 27.11.09 00:00

Mit den 18 Euro willst Du mich wohl neidisch machen? :wink:
Omnes vulnerant, ultima necat.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Caracalla oder Elagabalus
    von tscho1 » Mi 25.09.19 16:26 » in Römer
    2 Antworten
    363 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Peter43
    Mi 25.09.19 22:26
  • chronologische Einordnung eines Elagabalus-Denars
    von Lucius Aelius » Do 02.01.20 08:58 » in Römer
    10 Antworten
    1002 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Lucius Aelius
    Fr 24.01.20 10:58

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste