6 Goldmünzen

Alle Münzen vom Amerikanischen Kontinent
Münzinator
Beiträge: 13
Registriert: Do 05.11.09 00:40
Wohnort: NRW

Beitrag von Münzinator » Mi 18.11.09 23:38

petzlaff1 hat geschrieben:Aus meiner Sicht sollten die US-"Eagles" einer näheren fachmännsichen Betrachtung unterworfen werden. Auf den ersten Blick erscheinen die länglich "rechteckigen" Randperlen eher zu einer Fälschung als zu einem Original zu passen.

Normalerweise sind die Randperlen der "Eagles" zwar nicht rund, sondern eher oval, aber nicht wie hier rechteckig mit abgerundeten Ecken :?:
Hallo Petzlaff,

ich war mit den Münzen bei Münzhändlern. Name kann ich Dir per PN senden, weil ich keine Werbung machen will. Keiner hatte etwas zu beanstanden. Einer wollte die Münzen unbedingt in seine nächste Auktion mit aufnehmen. Und der hat die gründlich untersucht. Sofern ich als Laie das erkennen konnte. Da hat mir keiner was von Fälschung erzählt...

Viele Grüße
Münzinator

Benutzeravatar
Donk
Beiträge: 479
Registriert: Sa 10.06.06 01:21

Beitrag von Donk » Do 19.11.09 05:48

Also, wenn ich ehrlich bin würde ich einigen Mitgliedern hier im Forum in Sachen Fälschungen bedeutend mehr zutrauen als den allermeisten Münzhändlern.
Und Petzlaff zählt da ganz vorne mit dazu.
Ich glaube allerdings auf den Fotos auch evtl. erkennen zu können, dass es womöglich an der Beleuchtung liegen könnte.
Allerdings sind die Randperlen auf dem 50 Francs Stück ziemlich exakt rund und wenn es mit der Selben Beleuchtung fotografiert wurde müssten die Perlen auch etwas länglich sein, wenn es tatsächlich daran liegen sollte.

@petzlaff
wenn ich mir Stücke bei Coinarchives anschaue kann ich allerdings keinen Unterschied zu den Randperlen dieser Münzen feststellen.
Und noch eine Frage, waren die Fälschungen der 10 und 20 Dollar Münzen nicht trotzdem wenigstens auch hochwertigem Gold?

Münzinator
Beiträge: 13
Registriert: Do 05.11.09 00:40
Wohnort: NRW

Beitrag von Münzinator » Do 19.11.09 21:52

Donk hat geschrieben:Also, wenn ich ehrlich bin würde ich einigen Mitgliedern hier im Forum in Sachen Fälschungen bedeutend mehr zutrauen als den allermeisten Münzhändlern.
Und Petzlaff zählt da ganz vorne mit dazu.
Ich glaube allerdings auf den Fotos auch evtl. erkennen zu können, dass es womöglich an der Beleuchtung liegen könnte.
Allerdings sind die Randperlen auf dem 50 Francs Stück ziemlich exakt rund und wenn es mit der Selben Beleuchtung fotografiert wurde müssten die Perlen auch etwas länglich sein, wenn es tatsächlich daran liegen sollte.

@petzlaff
wenn ich mir Stücke bei Coinarchives anschaue kann ich allerdings keinen Unterschied zu den Randperlen dieser Münzen feststellen.
Und noch eine Frage, waren die Fälschungen der 10 und 20 Dollar Münzen nicht trotzdem wenigstens auch hochwertigem Gold?
Ich als Laie habe mal die Bilder versucht zu vergleichen....finde einen Unterschied zwischen meinen 10$ und 20 $ Münzen ein Unterschied ist, aber zwischen meinen 10$ und 10$ im Katalog oder im Internet kann ich nicht wirklich einen Unterschied erkennen. Dafür müsste man beide in Großaufnahme vergleichen. Aber ich bin ja nur ein Laie :=) Werde versuchen den Rand der Münzen in Großaufnahme zu fotografieren.

Viele Grüße
Münzinator

Benutzeravatar
petzlaff1
Beiträge: 115
Registriert: Mi 14.10.09 17:59
Wohnort: Hameln

Beitrag von petzlaff1 » Sa 28.11.09 09:15

Münzinator hat geschrieben:
Donk hat geschrieben:Also, wenn ich ehrlich bin würde ich einigen Mitgliedern hier im Forum in Sachen Fälschungen bedeutend mehr zutrauen als den allermeisten Münzhändlern.
Und Petzlaff zählt da ganz vorne mit dazu.
Ich glaube allerdings auf den Fotos auch evtl. erkennen zu können, dass es womöglich an der Beleuchtung liegen könnte.
Allerdings sind die Randperlen auf dem 50 Francs Stück ziemlich exakt rund und wenn es mit der Selben Beleuchtung fotografiert wurde müssten die Perlen auch etwas länglich sein, wenn es tatsächlich daran liegen sollte.

@petzlaff
wenn ich mir Stücke bei Coinarchives anschaue kann ich allerdings keinen Unterschied zu den Randperlen dieser Münzen feststellen.
Und noch eine Frage, waren die Fälschungen der 10 und 20 Dollar Münzen nicht trotzdem wenigstens auch hochwertigem Gold?
Ich als Laie habe mal die Bilder versucht zu vergleichen....finde einen Unterschied zwischen meinen 10$ und 20 $ Münzen ein Unterschied ist, aber zwischen meinen 10$ und 10$ im Katalog oder im Internet kann ich nicht wirklich einen Unterschied erkennen. Dafür müsste man beide in Großaufnahme vergleichen. Aber ich bin ja nur ein Laie :=) Werde versuchen den Rand der Münzen in Großaufnahme zu fotografieren.

Viele Grüße
Münzinator
Bitte nicht vergessen, dass in Katalogen und besonders im Internet gerade bei hochwertigen Stücken sehr häufig Repliken oder Fälschungen abgebildet sind. Diese ziehen sich dann sehr oft in Form einer Kettenreaktion durch alle möglichen Medien. Das gilt übrigens nicht nur für Münzen, sondern auch für Briefmarken. Ursprünglich liegt das daran, dass Fälschungen optisch oft besser rüberkommen als Originale, bzw. dass von seltenen Originalen keine sauberen Abbildungen existieren.

Bei klassischen hochwertigen Goldmünzen der USA gilt grundsätzlich (bereits seit vielen Jahrzehnten) Vorsicht walten zu lassen. Die meisten Replikate werden übrigens in einer wahrhaften Fälschungsindustrie in China hergestellt. Von dieser Gold-Mafia sind allerdings nicht nur US-Münzen betroffen, sondern auch klassische deutsche, französische und spanische Ausgaben.

@Donk - zuviel der Ehre :oops:
LG
Stefan

please visit my strictly uncommercial (not coin related) website: http://www.stjo66.de

Benutzeravatar
Donk
Beiträge: 479
Registriert: Sa 10.06.06 01:21

Beitrag von Donk » Sa 28.11.09 09:48

@Donk - zuviel der Ehre
Na ja, wenns doch so ist. :D

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Legierung Franc Goldmünzen
    von newbie192 » Mo 08.11.21 19:55 » in Sonstige
    0 Antworten
    355 Zugriffe
    Letzter Beitrag von newbie192
    Mo 08.11.21 19:55
  • Reinigung von verkrusteten Goldmünzen
    1 Antworten
    965 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Homer J. Simpson
    Mi 08.09.21 13:41
  • Straffung der Sammlung - Goldmünzen zu verkaufen
    von kiko217 » Di 28.07.20 11:51 » in Tauschbörse
    1 Antworten
    144 Zugriffe
    Letzter Beitrag von kiko217
    Fr 07.08.20 09:02
  • Fälschungen/Nachprägungen Goldmünzen ab 1800
    von newbie192 » Sa 14.11.20 01:32 » in Fehlprägungen / Varianten / Fälschungen
    9 Antworten
    864 Zugriffe
    Letzter Beitrag von newbie192
    Sa 21.11.20 12:35
  • Nachprägungen KR GOLDMÜNZEN mit Punze (1975 bis 1990)?
    von Numister » Mo 15.02.21 16:43 » in Repliken/Nachprägungen
    15 Antworten
    1396 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Mi 17.02.21 22:04

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste