Heiteres Kaiserinnen-Raten

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
tomate
Beiträge: 294
Registriert: Di 10.11.09 17:55
Wohnort: Berlin

Beitrag von tomate » Sa 21.11.09 09:49

Morgen geschätzte Numismatiker. Es hat sich ein stolzer Preis entwickelt. Wie bei diesem Schaukasten

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... K:MEWAX:IT

Mal sehen ob sich aus dieser Auktion ein paar Münzen bei den "günstigen Schönheiten" wiederfindet.

M.f.G. Thomas

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12746
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 120 Mal
Danksagung erhalten: 1478 Mal

Beitrag von Peter43 » Sa 21.11.09 10:53

Zu dem Preis Münzen kaufen, bei denen ich nichts erkennen kann, halte ich schon für Zockerei.

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
tomate
Beiträge: 294
Registriert: Di 10.11.09 17:55
Wohnort: Berlin

Beitrag von tomate » Sa 21.11.09 11:12

Ich denke wie Du Peter,

aber nett verpackt läßt sich alles besser verkaufen. Vieleicht ist ja ein Schatz dabei...

M.f.G. Thomas

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10847
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 736 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » Sa 21.11.09 12:02

Tja - die Münzen habe ich auch gesehen; wenn sie wirklich echt sind, von Opa geerbt (und nicht vom Erbonkel aus Bulgarien), dann war der Preis günstig. Leider bin ich nicht firm genug bei Republikmünzen, um das von den bescheidenen Bildern beurteilen zu können.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von areich » Sa 21.11.09 15:01

Aber so ein tollles Schnäppchen wär es zu dem Preis auch nicht, daß
sich das Risiko lohnen würde.

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 4587
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 133 Mal
Danksagung erhalten: 544 Mal

Beitrag von antoninus1 » Sa 21.11.09 15:14

Der Verkäufer bot ja Besichtigung vor Ort an. Vielleicht hat ja der Höchstbieter das nützen können.
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
tomate
Beiträge: 294
Registriert: Di 10.11.09 17:55
Wohnort: Berlin

Beitrag von tomate » Sa 12.12.09 14:26


Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8228
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Beitrag von Pscipio » Sa 12.12.09 14:47

Das ist mal eine lustige Beschreibung! Ich fasse zusammen:

- er weiss nichts über den Wert
- eine vergleichbare Münze wurde für 900 EUR verkauft
- geprägt 65 v. Chr.
- Material: Silber
- Herkunft: die griechische Gegend
- er denkt, wenn er Ahnung hätte, wo er die Münze schätzen lassen könnte, hätte er es getan
- der grösste Teil des Erlöses geht an die Aktion Sternenregen, welche Kindern in Not hilft
- Keine Garantie, Rücknahme und Gewährleistung

Wer da nicht mitetet, hat weder Ahnung noch Herz!

Gruss, Pscipio

PS: es ist ein Domna-Sesterz mit Iuno-Rückseite.
Zuletzt geändert von Pscipio am Sa 12.12.09 14:49, insgesamt 1-mal geändert.
Nata vimpi curmi da.

Benutzeravatar
nexram
Beiträge: 177
Registriert: Di 20.02.07 17:20
Wohnort: Schleswig-Holstein

Beitrag von nexram » Sa 12.12.09 14:48

Hallo,

"Gesunder Menschenverstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber kein Grad von Bildung den gesunden Menschenverstand."
Arthur Schopenhauer (1788-1860)

Bei ebay sieht man ja viel gequirlten Sch... . Aber hier hat der Verkäufer so übertrieben, dass es mich vom Stuhl haut, dass überhaupt jemand bietet.

Gruß
nexram

Benutzeravatar
tomate
Beiträge: 294
Registriert: Di 10.11.09 17:55
Wohnort: Berlin

Beitrag von tomate » So 13.12.09 21:20

Pscipio hat geschrieben: PS: es ist ein Domna-Sesterz mit Iuno-Rückseite.
Schönen guten Abend an alle.
Ich war der Spender, der sie ersteigert hat. Aber denke ich habe für den Preis keinen Fehler gemacht und freue mich schon auf sie. Was denk Ihr?
Pscipio, bist Du dir sicher das es sich um eine Julia Domna handelt? Dieses M an der Stirn verunsichert mich, es kommt so auf keiner Julia, die ich im Netz finde, vor.
Könnte aber von der Frisur her keine Julia Mamaea sein, obwohl das M dort vorkommt. Habt Ihr noch einen Link mit einer vergleichbaren Münze für mich?


Liebe Grüsse Thomas

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4555
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Rheinland
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Beitrag von quisquam » So 13.12.09 21:27

Hallo Thomas,
wie gewünscht hier ein Link : http://www.acsearch.info/record.html?id=156061

Für das Geld hast Du sicher keinen Fehler gemacht.

Grüße, Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von areich » So 13.12.09 21:32

Nach Abzug des kostenlosen Versandes als Hermes-Paket und der Ebay-Gebühren schulden die Kinder in Not dem Verkäufer noch ein bißchen was. :( So kommen die nie aus ihrer Not raus.

Benutzeravatar
tomate
Beiträge: 294
Registriert: Di 10.11.09 17:55
Wohnort: Berlin

Beitrag von tomate » So 13.12.09 21:43

Danke für die schnelle Hilfe Stefan.

Werde mich erstmal nicht zu früh freuen, wer weis ob die Münze je ankommt. Der Verkäufer hat sich ganz schön weit aus dem Fenster gelehnt mit den Unkosten die auf ihn zukommen, wie Andreas schon erwähnt hat. Er hat halt mit höheren Erlösen gerechnet und sich verzockt. Der Verkäufer hat zwar eine 100% Bewertung, aber man weiß nie...
Wenn sie da ist, werde ich es Euch wissen lassen und Euch mitteilen wie sie sich anfühlt.

Grüsse Thomas

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10847
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 736 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » So 13.12.09 22:35

Du kannst ihm ja schreiben, daß er die Münze als gepolsterten Normalbrief schicken kann.
Das M vor der Stirn rührt daher, daß es sich um die frühe 1. Legende IULIA DO - MNA AUG handelt. Da die Teilung immer zwischen dem O und dem M ist, kommt das M genau dort zu liegen. Die Sesterzen der Domna sind alle nicht häufig.

Homer

PS: 900 Euro kann eine Münze dieses Typs sicher bringen, aber nicht in der Erhaltung. Fünf Euro ist trotzdem sehr billig.
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
tomate
Beiträge: 294
Registriert: Di 10.11.09 17:55
Wohnort: Berlin

Beitrag von tomate » So 13.12.09 22:57

Danke Homer,

jetzt verstehe ich wie die Unterschiede zustandekommen.
Habe Angst, wenn ich mir sie als Brief schicken lasse, das sie nicht abgeschickt wird und irgendwann wieder angeboten wird. Ich bin bei Ebay immer vorsichtig. Bei einem Päckchen fühle ich mich sicherer, wenn dann nichts ankommt kann ich mir den Schein zeigen lassen.

Grüsse Thomas

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Ampelos, richard55-47 und 1 Gast