frage zu medaillen!!!

1871-1945/48
mala62
Beiträge: 8
Registriert: So 06.09.09 20:48

frage zu medaillen!!!

Beitrag von mala62 » Sa 14.11.09 13:55

hallo

bin gerade in der planung einer münzvitrine für meine sibermünzen kaisereich in 2 - 3 und 5 mark incl. medailen.
nun meine frage: für sachsen gibt es 5 medaillen die jedoch ohne material, gewicht und durchmesser in der münzen revue aufgelistet sind.
wer kann mir angaben bzgl. dieser medaillen machen, ganz wichtig ist der durchmesser zwecks planung meiner schubladen.
vielen dank im vorraus

wilfried

Benutzeravatar
Lutz12
Moderator
Beiträge: 2668
Registriert: Fr 10.01.03 11:24
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von Lutz12 » Sa 14.11.09 20:57

Von Sachsen gibt es tausende Medaillen :D , aber die Münzen Revue hat wohl nur 5 "geadelt". Wenn Du die 5 möglichst genau benennst, kann man Dir eventuell helfen.
Gruß Lutz12
"Wenn Sie glauben, mich verstanden zu haben, dann habe ich mich falsch ausgedrückt" ( Alan Greenspan)

GeneralMF
Beiträge: 1223
Registriert: Sa 29.04.06 17:54

Beitrag von GeneralMF » Sa 14.11.09 21:59

ICh darf mal raten: Handelt es sich um die Stücke, die auch im Jaeger als Medaillen mit Spezifikationen von 2,3,5 Mark Münzen geprägt wurden?

mala62
Beiträge: 8
Registriert: So 06.09.09 20:48

Beitrag von mala62 » Sa 14.11.09 22:29

ja, genau um diese 5 handelt es sich. die frage stellt sich mir jetzt ob es überhaupt sinn macht diese 5 medaillen in die sammlung zu intergrieren, zumal es wohl sehr viele medaillen aus dem kaiserreich gibt..??!!
totzdem danke für die antworten

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 2547
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Hat sich bedankt: 252 Mal
Danksagung erhalten: 290 Mal

Beitrag von Mynter » So 15.11.09 19:23

Gerade diese fünf sächsischen Medaillen würde ich in eine Reichsmünzensammlung aufnehmen. Nicht nur von Jaeger, auch zur Zeit ihrer Entstehung wurden sie als Münzen betrachtet.
Grüsse, Mynter

Benutzeravatar
coin-catcher
Beiträge: 1499
Registriert: Sa 05.04.08 12:54
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Beitrag von coin-catcher » So 15.11.09 19:53

Mynter hat geschrieben:Gerade diese fünf sächsischen Medaillen würde ich in eine Reichsmünzensammlung aufnehmen. Nicht nur von Jaeger, auch zur Zeit ihrer Entstehung wurden sie als Münzen betrachtet.

Mynter bist du dir da ganz sicher??! ;-) Ich bin der Meinung, damals wie heute wurden und werden diese Stücke als Medaillen für besondere Anlässe angesehen! Gegen den Begriff Münze spricht, dass dort ein Wert wie 2 bzw. 5 Mark auf der Medaille fehlt!


Zur Größe:
Im Jäger steht, wie Größe der 2- bzw. 5-Markmünzen!

Also demnach:

2 Mark Durchmesser: 28 mm
5 Mark Durchmesser: 38 mm

Was das anbelangt, diese Stücke in der Sammlung zu integrieren, spricht für mich persönlich der hohe Preis! Selbst wenn diese Stücke hin und wieder mal bei e... angeboten werden, erzielen diese einen doch recht hohen Preis! Ich denke mit einem guten 4-stelligen Preis solltest du bei deinen Ausgaben für diese 5 Stücke rechnen!
Viele Grüße
cc

------------------------------------
Ich bin immer auf der Suche nach Danziger Münzen, Medaillen + Scheinen - egal welcher Zustand & Epoche, bitte alles anbieten - auch Einzelstücke.

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 2547
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Hat sich bedankt: 252 Mal
Danksagung erhalten: 290 Mal

Beitrag von Mynter » So 15.11.09 20:59

Ja, bin mir da sicher. Ernst Rudolph bezeichnet sie in seiner 1905 erschienenen " Aufstellung der deutschen Reichsmünzen " ausdrücklich als " Denkmünzen ". Hat mich gewundert, ich hatte mich beim Katalogstudium immer gefragt, was sie in einem Münzkatalog zu suchen hatten.
Was Hammerich und Kummer sagen, weiss ich leider nicht. Den Hammerich, den ich neulich in einem Shop gefunden hatte, hat vermutlich irgendein untreuer Postbediensteter eingesackt. :evil: :mad:
Grüsse, Mynter

Benutzeravatar
Lutz12
Moderator
Beiträge: 2668
Registriert: Fr 10.01.03 11:24
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von Lutz12 » So 15.11.09 22:28

Meine etwas lose Bemerkung ("geadelt") habe ich durchaus bewußt gewählt, weil es aus der Zeit des Deutschen Reiches massenhaft Medaillen gibt, die in 2, 3 oder 5 Mark-Große (und Gewicht) geprägt wurden. Diese haben ein Preisniveau wie vergleichbare Medaillen der Zeit auch. Ich bin mir nicht sicher, wann und wie die wenigen Sachsen-Medaillen Aufnahme in einen Münzkatalog fanden, aber seitdem sind sie trotz vergleichsweise hoher Auflage (andere Medaillen sind sehr viel rarer und dazu deutlich billiger) extrem teuer, weil viele Sammler nun mal nach Katalog sammeln und dann genau diese Stücke kaufen. Wenn ich es beweisen könnte, würde ich behaupten die heutigen Marketingstrategen haben diesen Deal geplant und umgesetzt. Wenn man als Münzsammler die Auflagezahlen von Münzen auf Medaillen überträgt kommt man bei Medaillen zwangsläufig zu der Erkenntnis, dass sie selten (und teuer) sein müssen. Ich glaube nicht, dass die Käufer der 5 Medaillen sich sonst mit Medaillen beschäftigen, sonst wären sie nicht bereit diese Preise zu zahlen.
Der Begriff Denkmünze ist für mich kein sicheres Indiez für eine "Münze". Der Bergiff ist so auch um die Jahrhunderwende auf vielen Medaillen mit aufgeprägt wurden (manchmal auch als Randschrift). Eine Recherche von frühen Schriften, Katalogen und Verkaufslisten (so um 1900 - 1920) könnte die Fakten etwas genauer klären - aber trotzdem nichts daran ändern, dass diese Medaillen in der Sammlerwelt ihren Münzcharakter behalten - der Beweis steht schließlich in den Sammlerkatalogen fixiert, mit denen ja wohl fast jeder Sammler seine ersten Schritte in der Numismatik gegangen ist.
Vielleicht höre ich auch das Gras wachsen :wink: , aber ich werde nie zu den Käufern solcher "geadelter" Medaillen zählen.
Gruß Lutz12
"Wenn Sie glauben, mich verstanden zu haben, dann habe ich mich falsch ausgedrückt" ( Alan Greenspan)

chillout
Beiträge: 300
Registriert: Sa 08.03.08 14:22
Wohnort: Berlin

Beitrag von chillout » Mo 16.11.09 07:26

Mynter hat geschrieben: Was Hammerich und Kummer sagen, weiss ich leider nicht. Den Hammerich, den ich neulich in einem Shop gefunden hatte, hat vermutlich irgendein untreuer Postbediensteter eingesackt. :evil: :mad:
Was bitte ist "Hammerich"? Und ... Kummer? Habe ich auch gelegentlich... :?

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 2547
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Hat sich bedankt: 252 Mal
Danksagung erhalten: 290 Mal

Beitrag von Mynter » Mo 16.11.09 10:11

Hallo chillout,

auch auf die Gefahr hin, dass Du mir beim nächsten Versuch, den Hammerich zu ergattern zuvorkommst :
Hugo Hammerich war um die Jahrhundertwende preussischer Münzwardein, Sein Zeitgenosse Alexander Kummer war Numismatiker ( ? ). Beide veröffentlichten um 1900 ihre Beschreibung der deutschen Reichsmünzen mit Prägeangaben und Hintergrundstoff.
Da meinen Hammerich nun irgendein Postknilch liesst ( mitlesende Postbedienstete mögen mir verzeihen ), kann ich leider nichts genaueres sagen.
Grüsse, Mynter

chillout
Beiträge: 300
Registriert: Sa 08.03.08 14:22
Wohnort: Berlin

Beitrag von chillout » Mo 16.11.09 17:07

[quote="Mynter"]Hallo chillout,

auch auf die Gefahr hin, dass Du mir beim nächsten Versuch, den Hammerich zu ergattern zuvorkommst :
.....quote]

Hallo Mynter...... auf die Plätze, fertig.......los!

Gruß C.

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 2547
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Hat sich bedankt: 252 Mal
Danksagung erhalten: 290 Mal

Beitrag von Mynter » Di 17.11.09 09:24

[quote="chillout
Hallo Mynter...... auf die Plätze, fertig.......los!

Gruß C.[/quote]

Gut, dann bin ich gewarnt :D :D
Grüsse, Mynter

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 2547
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Hat sich bedankt: 252 Mal
Danksagung erhalten: 290 Mal

Beitrag von Mynter » Di 17.11.09 09:28

coin-catcher hat geschrieben:
Mynter hat geschrieben:Gerade diese fünf sächsischen Medaillen würde ich in eine Reichsmünzensammlung aufnehmen. Nicht nur von Jaeger, auch zur Zeit ihrer Entstehung wurden sie als Münzen betrachtet.

Mynter bist du dir da ganz sicher??! ;-) Ich bin der Meinung, damals wie heute wurden und werden diese Stücke als Medaillen für besondere Anlässe angesehen! Gegen den Begriff Münze spricht, dass dort ein Wert wie 2 bzw. 5 Mark auf der Medaille fehlt!

Mmh... vielleicht muss ich mich etwas moderieren. Im Jaeger steht allerdings auch, dass diese Stücke nicht als " Reichsmünzen ", sondern als " Denkmünzen 1. Klasse " gewertet werden müssen.

Möglicherweise begeht Rudolf einen Fehler, wenn er sie anstandslos in die Aufzählung der Nominale aufnimmt und lediglich als " Denkmünze " bezeichnet, genauso wie auch die ab 1901 ausgegebenen " Denkmünzen "

Verwirrend. Wieso sind ausgerechnet diese fünf Gepräge ( um mal einen neutralen Ausdruck zu verwenden ) in allen Katalogen aufgeführt, andere münzähnliche Gepräge jedoch nicht ??
Grüsse, Mynter

chillout
Beiträge: 300
Registriert: Sa 08.03.08 14:22
Wohnort: Berlin

Beitrag von chillout » Mi 18.11.09 07:27

[quote="Mynter Wieso sind ausgerechnet diese fünf Gepräge ( um mal einen neutralen Ausdruck zu verwenden ) in allen Katalogen aufgeführt, andere münzähnliche Gepräge jedoch nicht ??[/quote]

Sie sind nicht in allen Katalogen aufgeführt - im Michel sind sie nicht enthalten. Jaaaa - ich weiss: Michel ist für Briefmarken....

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 2547
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Hat sich bedankt: 252 Mal
Danksagung erhalten: 290 Mal

Beitrag von Mynter » Mi 18.11.09 11:23

Im Michel nicht ? Schande über den Michel. :wink:
Grüsse, Mynter

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Re: Medaillen Bestimmung
    von Lutz12 » Do 23.04.20 18:32 » in Medaillen, Plaketten und Jetons
    0 Antworten
    1109 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Lutz12
    Do 23.04.20 22:24
  • Medaillen aus der Stadt Heidenheim
    von hegele » So 09.05.21 19:32 » in Medaillen, Plaketten und Jetons
    25 Antworten
    902 Zugriffe
    Letzter Beitrag von hegele
    Mi 14.07.21 20:20
  • Gaedechens, hamburgische Münzen und Medaillen
    von Numis-Student » Mi 31.03.21 07:03 » in Literatur
    3 Antworten
    239 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Mi 08.09.21 07:35
  • Titanic, WM, Europäische Union - Medaillen
    von Nopp » Fr 07.05.21 16:48 » in Medaillen, Plaketten und Jetons
    9 Antworten
    218 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Nopp
    Fr 07.05.21 22:24
  • Warnung vor Medaillen-Fälschungen bei Ebay
    von mimach » Do 21.10.21 10:25 » in Medaillen und Plaketten
    1 Antworten
    242 Zugriffe
    Letzter Beitrag von mimach
    Sa 23.10.21 21:03

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste