Wo könnte sie her sein?

Asiaten und was sonst noch der Antike zuzuordnen ist

Moderator: Numis-Student

Benutzeravatar
tomate
Beiträge: 294
Registriert: Di 10.11.09 17:55
Wohnort: Berlin

Wo könnte sie her sein?

Beitrag von tomate » Mi 02.12.09 19:18

Hallo sehr geehrte Numismatiker,

ich habe mal wieder ein paar Münzen erstanden, die mir ein großes Rätsel aufgeben. Nach einem langen Ölivenölbad ist die erste halbwegs gereinigt. Sie ist in einem sehr schlechtem Zustand. auf der Rückseite kann ich nichts mehr erkennen. Auf der Vorderseite sehe ich einen Mann mit längerem Haar und einem Haarband und geöffnetem Mund?

Leider schafft mein Scanner keine besseren Bilder und mein Fotoaparat taugt nicht für so nahe Fotos. Aber vieleicht hat jemand von Euch so ein Exemplar mal irgendwo gesehen und kann mir einen Tipp geben wo ich weiterstöbern kann um sie zu bestimmen.

http://www1.minpic.de/bild_anzeigen.php ... 67262&ende
http://www1.minpic.de/bild_anzeigen.php ... 08644&ende
http://www1.minpic.de/bild_anzeigen.php ... 84422&ende
http://www1.minpic.de/bild_anzeigen.php ... 54844&ende


Die Münze scheint aus Messing zu sein und der Durchmesser beträgt 19 bzw 15 mm.

Ich danke Euch für Eure Hilfe,

M.f.G. Thomas

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8228
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Beitrag von Pscipio » Mi 02.12.09 20:15

Die Münze sieht griechisch bzw. hellenistisch aus, aber mit den Fotos und in der Erhaltung könnte eine exakte Bestimmung schwierig werden. Schade, dass sie keine Patina mehr hat.

Gruss, Pscipio
Nata vimpi curmi da.

Benutzeravatar
tomate
Beiträge: 294
Registriert: Di 10.11.09 17:55
Wohnort: Berlin

Beitrag von tomate » Mi 02.12.09 21:09

Schönen guten Abend Pscipio,

Finde es auch schade das keine Patina auf ihr ist. Leider sind die anderen in einem ähnlichem Zustand. Ich vermute, sie lagen lange im Fluß oder sehr feucht. Sie war nur schwarz, wie die anderen leider immer noch sind.

Danke für Deinen Hinweis. Jetzt habe ich eine Richtung um weiter im Netz zu stöbern.

Grüsse Thomas

Benutzeravatar
tomate
Beiträge: 294
Registriert: Di 10.11.09 17:55
Wohnort: Berlin

Beitrag von tomate » Do 03.12.09 17:21

Hallo schönen guten Abend ,

Ich habe heute auf Arbeit neue Bilder anfertigen können. Auf den sieht man wesendlich mehr.
Danke Euch für Eure Hilfe.


http://www1.minpic.de/bild_anzeigen.php ... 92708&ende
http://www1.minpic.de/bild_anzeigen.php ... 74904&ende


freundliche Grüsse
Thomas

Benutzeravatar
tomate
Beiträge: 294
Registriert: Di 10.11.09 17:55
Wohnort: Berlin

Beitrag von tomate » Mi 23.12.09 22:20

Hallo, schönen guten Abend,

ich habe, bei einem Freund, heute neue Fotos von einem meiner Rätsel machen lassen.
Wir haben mit 3 verschiedenen Belichtungen gearbeitet. Vieleicht sind diese aussagekräftiger und einem von Euch so ein Exemlar schon einmal über den Weg gelaufen.

http://www1.minpic.de/bild_anzeigen.php ... 22339&ende
http://www1.minpic.de/bild_anzeigen.php ... 66715&ende


Danke für Eure Tips.
Liebe Grüsse Thomas

P.S. Aufgrund der Datengrösse mußte ich wieder auf ein kostenlosen Bild-Uuploader zurückgreifen. Bitte Werbung ignorieren.

Benutzeravatar
tomate
Beiträge: 294
Registriert: Di 10.11.09 17:55
Wohnort: Berlin

Beitrag von tomate » Mi 23.12.09 22:53

Wir haben bei der Gelegenheit auch noch von diesem Exemplar Fotos gemacht. Leider fällt mir dazu absolut nichts ein. Ich habe keine Idee was das sein könnte. Tiere? Nur für die Altmetallsammlung ist er mir zu schade.
Habt Ihr eine Idee??

http://www1.minpic.de/bild_anzeigen.php ... 53856&ende
http://www1.minpic.de/bild_anzeigen.php ... 21154&ende

Ich danke Euche,
Liebe Grüsse Thomas

Ich habe vergessen den Durchmesser anzugeben. Er beträgt ca 15 mm.
Zuletzt geändert von tomate am Mi 23.12.09 23:02, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
tomate
Beiträge: 294
Registriert: Di 10.11.09 17:55
Wohnort: Berlin

Beitrag von tomate » Mi 23.12.09 23:01

Ja und von diesem Exemplar haben wir auch gleich noch Fotos gemacht.

Ich hoffe ich nerve Euch nicht mit meinem Schrott. Aber da steckt viel Geschichte drin. Mich interessiert wer und zu welcher Zeit diese Exemplare schon alles in der Hand hatte.

Das Exemlar ist ca 20 mm im Durchmesser.

Wenn Ihr eine Idee zu den Münzen habt, würde ich mich freuen, wenn Ihr Euer Wissen mit mir teilt.

Danke für Eure Hilfe,
liebe Grüsse Thomas
Dateianhänge
unbekannte_rv.JPG
unbekannte1_av.JPG
unbekannte2_av.JPG

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12749
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 120 Mal
Danksagung erhalten: 1483 Mal

Beitrag von Peter43 » Mi 23.12.09 23:33

Die beiden Köpfe sind Herakles mit Löwenkopf. Zusammen mit dem Pferd auf der unteren werden sie wohl aus Makedonien sein.

Mit freundlichem gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
tomate
Beiträge: 294
Registriert: Di 10.11.09 17:55
Wohnort: Berlin

Beitrag von tomate » Do 24.12.09 08:48

Hallo Peter,

ich danke Dir für den Hinweis. Damit bin ich des Rätsels Lösung schon viel näher. Ich werde mich gleich an Datenbanken stürzen.

Liebe Grüsse Thomas

Benutzeravatar
tomate
Beiträge: 294
Registriert: Di 10.11.09 17:55
Wohnort: Berlin

Beitrag von tomate » Do 24.12.09 11:11

Bin beim durchsuchen der Wildwingsdatenbank auf diese 2 Exemplare gestoßen. Könnten diese zu meinem ersten Rätsel passen?

http://www.wildwinds.com/coins/greece/m ... ous/t.html
Moushmov 5827

http://www.wildwinds.com/coins/greece/macedonia/t.html
SNGCop 1316cf

Grüsse Thomas

Benutzeravatar
tomate
Beiträge: 294
Registriert: Di 10.11.09 17:55
Wohnort: Berlin

Beitrag von tomate » Do 24.12.09 14:05

Ich bin auch bei meinem dritten Rätsel - dank Peters Tip - fündig geworden. Es könnte sich um einen von diesen handeln:

http://www.wildwinds.com/coins/greece/m ... eus/t.html

SNGCop 1295

http://www.wildwinds.com/coins/greece/m ... der/t.html

Sear #6754

Grüsse Thomas

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste