Tarkondimotos oder Philopator Unikum ??

Griechische Münzen des Altertums

Moderator: Numis-Student

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8228
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Beitrag von Pscipio » Di 05.01.10 20:37

Für mich sieht die Gebotsübersicht schon ein wenig danach aus, zumal der Herr unzählige verschiedene ebay-Konten verwendet, aber beweisen lässt sich in dem Fall natürlich nichts und ausserdem möchte ich nicht von der Diskussion der Münze ablenken!

Gruss, Pscipio
Nata vimpi curmi da.

Laterarius
Beiträge: 72
Registriert: Do 29.10.09 19:22
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Laterarius » Di 05.01.10 21:42

Tja, wie es aussieht, hat keiner aus dem Forum das Stück ersteigert. Das war wohl abzusehen. Leider habe ich wenig ebay-Erfahrung. Gibt es Möglichkeiten, den Käufer zu eruieren? Wahrscheinlich kennt ihn nur der Verkäufer. Oder?
Beste Grüße
Laterarius

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8228
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Beitrag von Pscipio » Di 05.01.10 21:47

Ja, eine Kontaktaufnahme ist von ausser her nicht mehr möglich.

Viele Grüsse
Pscipio
Nata vimpi curmi da.

Benutzeravatar
cojobo
Beiträge: 594
Registriert: Sa 19.04.03 11:52
Wohnort: Bonn

Beitrag von cojobo » Di 05.01.10 22:22

Also, ich tät meinen (saarländische Form der Vermutung),
dass da amerikanische Bieter eingestiegen sind. So sehen doch sonst nur die Preise bei amerikanischen Auktionen aus.
Naja, wir haben unseren Tarkondimotos noch, und der ist wesentlich schöner! Und den verkaufen wir auch nicht !
Ich wehre mich nur gegen die Bemerkung in der abgeschlossenen Auktion von der "fast identischen" Münze. Da muss aber jemand einen erheblichen Augenfehler haben.
Requiescat in pace!
cojobo

Laterarius
Beiträge: 72
Registriert: Do 29.10.09 19:22
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Laterarius » Mi 06.01.10 09:06

Wie es aussieht, müssen wir uns mit dem zufrieden geben, was wir haben. Wir verfügen immerhin über die Fotos aus dem ebay-Angebot, über die wir die Reste der wichtigen Rückseitenlegende allerdings kaum werden entziffern können. Dürfen die Fotos ohne ausdrückliche Genehmigung des Versteigerers - von ihm stammen die Aufnahmen offenbar - anderswo publiziert werden, wenn die Quelle genannt wird? Wie sieht die Rechtslage aus? Im Zweifelsfall muss eben eine Beschreibung genügen.
Beste Grüße
Laterarius

4,99€
Beiträge: 384
Registriert: Do 08.01.09 20:24
Wohnort: quasi auf dem Eurospeedway
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von 4,99€ » Mi 06.01.10 12:29

Wenn der Käufer die ersteigerte Münze beim Käufer bewertet dann ist da noch etwas möglich.
Einfach mal beim Verkäufer auf die Bewertungen klicken. Dann sieht man bewertete Artikel sowie Käufer. Sollte dieser seinen ersteigerten Artikel dort bewertet haben, kann man ihn nun kontaktieren.

Gruß Steve
Danke und Gruß
4,99€

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste