Seltene Rv.- Umschriftvariante?

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
drakenumi1
Beiträge: 2939
Registriert: So 26.11.06 15:37
Wohnort: Land Brandenburg
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Seltene Rv.- Umschriftvariante?

Beitrag von drakenumi1 » Mo 21.12.09 19:37

Es handelt sich um ein nur wenig hervorstechendes Detail an einer Rückseitenumschrift eines Denars des Antoninus Pius, von dem ich nicht sicher bin, ob es nicht evtl. eine Variante, eine Abart begründen könnte:
Die Umschrift lautet: "IMPERATOR .II.", das heißt, die Ziffern "II" sind zwischen sehr markante Punkte gesetzt. Das habe ich so noch nicht gesehen, ist das denn üblich und ist mir das bisher so bloß noch nicht aufgefallen?

Antoninus Pius, RIC 1116; C. 437:

Hier die Scans:

Grüße und Dank von

drakenumi1
Dateianhänge
Denar Antoninus Pius C. 437 Rv. IMPERATOR .II.  Viktoria li. stehd..jpg
Denar Antoninus Pius C. 437 Av. ANTONINVS AVG PIVS PP TR P COS III..jpg
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)

Benutzeravatar
drakenumi1
Beiträge: 2939
Registriert: So 26.11.06 15:37
Wohnort: Land Brandenburg
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Beitrag von drakenumi1 » Mo 21.12.09 20:55

Ich denke, der Groschen könnte sehr spät gefallen sein:
Etwa, um die richtige Lesart zu gewährleisten, und nicht das lat. "IMPERATORII" ?
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 4 Mal

Beitrag von nephrurus » Mo 21.12.09 21:53

also zumindest ein Punkt ist auf meinem Exemplar auch zu erkennen:
Dateianhänge
18165LG.jpg

Benutzeravatar
drakenumi1
Beiträge: 2939
Registriert: So 26.11.06 15:37
Wohnort: Land Brandenburg
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Beitrag von drakenumi1 » Mo 21.12.09 22:17

nephrurus hat geschrieben:also zumindest ein Punkt ist auf meinem Exemplar auch zu erkennen:
.... was ja zur Unterscheidung der "röm. 2" vom "II" auch völlig ausreicht. Dein schönes Beispielstück bestätigt m.E. die Vermutung, daß es hier lediglich um die Unterscheidung zwischen Ziffern und Buchstaben geht.
Das siehst Du sicherlich auch so?

Dank für die Mühe sagt Dir

drakenumi1
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 4 Mal

Beitrag von nephrurus » Mo 21.12.09 22:23

drakenumi1 hat geschrieben:
nephrurus hat geschrieben:also zumindest ein Punkt ist auf meinem Exemplar auch zu erkennen:
.... was ja zur Unterscheidung der "röm. 2" vom "II" auch völlig ausreicht. Dein schönes Beispielstück bestätigt m.E. die Vermutung, daß es hier lediglich um die Unterscheidung zwischen Ziffern und Buchstaben geht.
Das siehst Du sicherlich auch so?

Dank für die Mühe sagt Dir

drakenumi1
ja, das ist sicher eine mögliche Erklärung. würde denn die Legende IMPERATORII Sinn machen?

Benutzeravatar
drakenumi1
Beiträge: 2939
Registriert: So 26.11.06 15:37
Wohnort: Land Brandenburg
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Beitrag von drakenumi1 » Mo 21.12.09 22:49

Die Frage ist berechtigt. Ich wüßte keine. -

Schön, daß wildwinds wieder mal läuft. Habe gleich mal die 14 Exemplare dort kontrolliert:
- 9 Exempl. haben keinerlei Trennung,
- 2 Exempl. verwenden einen Punkt und das oben quergestrichene II,
- 1 Exempl. hat nur das quergestrichene II
- 2 Exempl. nichts erkennbar.
Irgendwie interessant zu wissen. Aber, ohne jetzt gleich zum Krümel acker abgestempelt zu werden: Ist solch Fakt wert, als Variante registriert zu werden (zu sein)?
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 4 Mal

Beitrag von nephrurus » Mo 21.12.09 22:52

drakenumi1 hat geschrieben:Die Frage ist berechtigt. Ich wüßte keine. -

Schön, daß wildwinds wieder mal läuft. Habe gleich mal die 14 Exemplare dort kontrolliert:
- 9 Exempl. haben keinerlei Trennung,
- 2 Exempl. verwenden einen Punkt und das oben quergestrichene II,
- 1 Exempl. hat nur das quergestrichene II
- 2 Exempl. nichts erkennbar.
Irgendwie interessant zu wissen. Aber, ohne jetzt gleich zum Krümel acker abgestempelt zu werden: Ist solch Fakt wert, als Variante registriert zu werden (zu sein)?
interessant ist das allemal - oftmals werden solche Details gar nicht wahrgenommen.

Benutzeravatar
bajor69
Beiträge: 940
Registriert: Mi 19.11.08 14:29
Wohnort: Östlich des Limes Pannonicus
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal

Beitrag von bajor69 » Di 22.12.09 19:24

Hallo drakenumi1,
Deine Vermutung zum Punkt zwecks unterscheiden von Buchstaben und Zahlen könnte stimmen. Habe eine Titusdenar, welcher auf dem Avers zwischen IMP und VESPASIANVS einen Punkt hat. D.h. nicht IMP V sondern siehe oben. Was meint die Sammlergemeinde dazu???
Freundliche Grüße
Wolfgang
Dateianhänge
Titus.jpg

alexander20
Beiträge: 900
Registriert: So 02.09.07 21:44
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Danksagung erhalten: 16 Mal

Beitrag von alexander20 » Mi 23.12.09 07:08

Sehr geehrte Sammlerkollegen,

ich meine wir hatten hier schon mal einen Thread zu dem Thema "Punkte" in der Legende. Ich meine , wir sind damals zu keinem einhelligen Ergebnis gekommen.
Die jetzige Erklärung ( Unterscheidungsmerkmal zwischen Buchstaben und Zahlen) macht für mich grundsätzlich durchaus Sinn. Es gibt allerdings auch Stücke , wo der Punkt an anderen Stellen der Legende gestzt ist. Ich werde meine Sammlung nochmal durchschauen, ob ich da noch ein Belegstück finde.

Ich wünsche Euch allen ein schönes Weihnachtsfest und viele viele "Römerlein" unterm Christbaum.

alexander20

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 4591
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 133 Mal
Danksagung erhalten: 545 Mal

Beitrag von antoninus1 » Mi 23.12.09 09:09

Können die Punkte auch daher rühren, dass in Inschriften in früheren Zeiten (immer?) Punkte zwischen die Wörter gesetzt wurden?
Das wurde mit der Zeit vernachlässigt, könnte aber hin und wieder vorgenommen worden sein, vielleicht wirklich gerade zur Abtrennung von Wörtern und Zahlen.
Hier als Beispiel die Inschrift auf dem Pantheon. Ich habe dieses Beispiel gewählt, weil auch auf den Münzen, die Agrippa zeigen, die Punkte deutlich gesetzt sind.
Dateianhänge
agrippa.jpg
180px-Pantheon_rome_2005may.jpg
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 4591
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 133 Mal
Danksagung erhalten: 545 Mal

Beitrag von antoninus1 » Mi 23.12.09 09:11

Sorry, die Bildegröße kann man vergessen; ich habe gerade keine besseren :(
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 6152
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 457 Mal

Beitrag von justus » Mi 23.12.09 09:59

... und mein Flachbildschirm passt nicht unter das Stereo-Mikroskop! :wink:
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12749
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 120 Mal
Danksagung erhalten: 1483 Mal

Beitrag von Peter43 » Mi 23.12.09 10:10

Pick führt bei den Münzen aus Moesien die Punkte in der Legende immer an, wenn sie denn vorhanden sind. Ob man dafür jetzt eine eigene Nummer vergeben oder es nur als Abart verstehen sollte, ist eine andere Frage. Aber erwähnen sollte man sie schon.

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

4,99€
Beiträge: 384
Registriert: Do 08.01.09 20:24
Wohnort: quasi auf dem Eurospeedway
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von 4,99€ » Mi 23.12.09 12:05

Ich empfehle mal für alle Firefox-User das Addon

"Image Zoom"

da kann man mit Rechtsklick dann noch was an der Größe ändern.
Nicht nur in diesem Forum ein äußerst hilfreiches Tool

Gruß Steve
Danke und Gruß
4,99€

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von areich » Mi 23.12.09 14:38

Alternativ kann man mit gedrückter 'Strg'-Taste mit dem Mausrad zoomen.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Probus, seltene Variante
    von aurelius » » in Römer
    1 Antworten
    652 Zugriffe
    Letzter Beitrag von shanxi
  • Seltene Dmark Scheine
    von Eric_der_Sammler » » in Banknoten / Papiergeld
    2 Antworten
    653 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ThomasM
  • Seltene Tetradrachme aus Leontinoi
    von Pinneberg » » in Griechen
    2 Antworten
    428 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pinneberg
  • versteigere seltene Euro KMS PP aus Luxemburg
    von Jules » » in Tauschbörse
    4 Antworten
    81 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Jules
  • Seltene Provinzprägung von Pertinax gefunden?
    von 123 » » in Römer
    6 Antworten
    505 Zugriffe
    Letzter Beitrag von mike h

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste