20 Mark Goldmünzen Deutsches Reich vom Großvater

1871-1945/48
foxcoin
Beiträge: 376
Registriert: Do 09.05.02 10:40

Beitrag von foxcoin » Do 31.12.09 19:18

Und wenn der Käufer nicht beurteilen kann ob die Münze echt ist oder nicht?

Er glaubt dann auf grund deiner Garantie das Sie echt ist.

Ist doch auch wieder so eine typische Ebay verschaukelei.

Siehe mein vorletztes Posting.

Und darauf berufen das der Opa die Münzen vor 40 Jahren bei der Bank gekauft hat,bringt auch nichts.
Da die damaligen Hausmannfälschungen auch von Banken an-und verkauft wurden. :)

Naja,was soll es

Guten Rutsch

foxcoin

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 2702
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Hat sich bedankt: 510 Mal
Danksagung erhalten: 598 Mal

Beitrag von Mynter » Fr 01.01.10 07:41

Stell doch mal Bilder von den Randschriften ein, vielleicht kann man anhand davon etwas zur Echtheit sagen.

Eine Expertise lohnt sich bei Münzen dieser Preisklasse nicht, allerdings kannst Du ja mal zu Münzhändlern gehen und fragen, ob diese Münzen echt sind. Wobei Du natürlich davon abhängig bist, dass der jeweilige Münzhändler Ahnung von Reichsgold hat.
Grüsse, Mynter

Benutzeravatar
hegele
Beiträge: 502
Registriert: Di 30.04.02 14:00
Wohnort: Strohgäu
Hat sich bedankt: 55 Mal
Danksagung erhalten: 121 Mal

Beitrag von hegele » Fr 01.01.10 09:43

Also wirklich ehrlich und reell ist das ja nicht, etwas als echt darzustellen, obwohl man es nicht weiss.
Wenn ich so etwas von einem Verkäufer weiss, kommt der auf meine Ignore-Liste.
hegele

Benutzeravatar
Rambo
Beiträge: 392
Registriert: Di 17.05.05 16:03
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von Rambo » Fr 01.01.10 11:24

Naja, anhand der Bilder kann man glaub ich ziemlich gut einschätzen, ob die Münzen echt oder falsch sind. Ich kann zumindest nichts erkennen was auf eine Fälschung hindeutet.

mfg

Benutzeravatar
Pflock
Beiträge: 1849
Registriert: Sa 05.11.05 20:47
Wohnort: Am Mittelpunkt Deutschlands (am echten natürlich ;o)
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Beitrag von Pflock » Fr 01.01.10 14:48

Nun macht Euch mal locker. Wer sich auf Aussagen des Verkäufers blind verläßt, ist selbst schuld. Ich überprüfe meine Käufe immer anhand anderer Quellen. Soweit möglich, mache ich das schon vor dem Kauf.
Kaum ein Händler kann die Echtheit solcher Münzen restlos garantieren, es sei denn, er hat sie einer Tiefenprüfung unterzogen. Wer macht das aber schon standardmäßig in dieser Preisklasse.

Garantiert der Verkäufer allerdings in seinem Angebot ausdrücklich eine bestimmte Eigenschaft (in diesem Fall die Echtheit), habe ich zumindest das Recht, die Münze zurückzugeben, wenn diese Eigenschaft nicht vorhanden ist. Egal ob gewerblicher oder Privat-Verkäufer, egal ob Rückgabe ausgeschlossen wurde oder nicht.
Ich kaufe daher gerade gerne bei Verkäufern, die die Echtheit garantieren, da sie den evtl. angegebenen Rücknahme-Ausschluß damit selbst aushebeln.

Das Recht zur Rückgabe gefälschter Münzen hätte ich aber sowieso, da der Verkauf gefälschter, historischer Münzen in Deutschland eh verboten ist. Zumindest bis zum Kaiserreich zurück, soweit ich weiß.

Ich selbst (Privatverkäufer) "garantiere" zwar nicht für die Echtheit bei meinen Verkäufen, biete aber ausdrücklich die Rücknahme in einem solchen Fall an. Schafft Vertrauen. Ich wäre eh zur Rücknahme verpflichtet.
Gruß Pflock

Ich sammel Münzen und Medaillen aus Mühlhausen in Thüringen, vom Mittelalter bis heute.
Freue mich immer über Angebote.
:Fade-color

damakra
Beiträge: 12
Registriert: So 27.11.05 13:47

Beitrag von damakra » Sa 02.01.10 13:32

Hallo Leute,
ich wollte nicht, dass das ganze in eine emotionale Diskussion ausartet, aber ich sehe es genauso wie Pflock.
Ich habe nie eine Sekunde daran gedacht, dass Opas "Goldfüchschen" (so hat er sie genannt) falsch sind und tue es immer noch nicht.
Er ist schon seit 30 Jahren tot. Meine Mutter hat mir erzählt, dass er immer wenn er etwas Geld übrig hatte, Goldmünzen gekauft hatte, er hat 2 Weltkriege mitgemacht, der wusste was Inflation ist.
Wir kommen aus dem Saarland, das erst 1955 der BRD beigetreten ist und davor autonom war...ob das den Zufluss von Nachprägungen aus dem Rheingebiet verhindert hat, weiß ich nicht.
Es existieren in Familienbesitz insgesamt 1o Goldmünzen à 20 Mark, ich habe sie alle nebeneinander gelegt, sehen alle gleich gut aus, man sieht halt, dass sie in Umlauf waren, aber: symmetrische Ränder, Prägungen gleichmäßig, die Gesichter sehen gleich aus, die Randschriften mal mehr, mal weniger intensiv, aber es tanzt keine aus der Reihe.

Und da mir hier ständig versichert wird (Postfach ist voll pns) dass die Füchschen :wink: sowieso nur den reinen Goldpreis wert sind, verstehe ich die ganze Aufregung nicht. Commerzbank verkauft die 20 GM für 218€, wer da bei Ebay für 180€ oder 200€ kauft ist doch besser dran und hat die Option auf ein Sammlerstück.

Ich lasse mich hier nicht in die Betrügerecke stellen, nur weil ich eine Eigenschaft meiner Ware garantiere, von der ich überzeugt bin, sonst würde ich es doch nicht machen.

Ihr seid aber trotzdem alle super, das Internet vereint doch immer Experten zu jedem Thema und alle sind nett und hilfsbereit :D

LG Damakra

Benutzeravatar
Malimeutzner
Beiträge: 149
Registriert: Do 29.01.09 17:38
Wohnort: Freiberg/Sa. (bei)

Beitrag von Malimeutzner » So 03.01.10 12:13

damakra, dein Opa hat durch den Kauf der Goldmünzen eine gute Anlage gemacht.
Nach dem I. und II. Weltkrieg habe viele ihre auf Goldmark lautenden Wertpapiere eingebüßt, bzw ihre Ersparnisse verloren.
Grüße
M-M

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • 1/2 Mark, Deutsches Reich, 1905 G
    von Fliederbaum » » in Deutsches Reich
    6 Antworten
    547 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Fliederbaum
  • 10 Reichscent münze Deutsches Reich, F
    von Borte » » in Deutsches Reich
    6 Antworten
    225 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Borte
  • 10 Reichspfennig, Deutsches Reich, 1924 F
    von Fliederbaum » » in Deutsches Reich
    4 Antworten
    498 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Stacker
  • Bestimmungsanfrage: Deutsches Reich 5 Pfenning 1908 / 10 Pfenning 1896
    von phil1312 » » in Deutsches Reich
    2 Antworten
    620 Zugriffe
    Letzter Beitrag von phil1312
  • 50 Jahre Deutsches Kinderhilfswerk
    von desammler » » in Nationale Gedenk- und Sondermünzen
    0 Antworten
    78 Zugriffe
    Letzter Beitrag von desammler

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yandex [Bot] und 0 Gäste