"attractive brown patina"

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 17497
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 6240 Mal
Danksagung erhalten: 1920 Mal

Beitrag von Numis-Student » Sa 02.01.10 15:51

Hallo Justus,
ich hab gerade im Gordi-Artikel meinen Sesterzen nochmal vorgestellt, auch dort sieht man sehr schön dieses Phänomen. Nachgeschnitzt ist dort nichts, denn dann hätte der "Bearbeiter" auch gleich diese Verkrustungen abgenommen.
Schöne Grüße,
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 6179
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 229 Mal
Danksagung erhalten: 496 Mal

Beitrag von justus » Sa 02.01.10 18:40

SALVE STVDIOSO
ERRARE HVMANVM EST
CVM TACEO CLAMO

mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
Veröffentlichungen & Zeitschriftenartikel
https://www.numisforums.com/profile/245-justus/

Benutzeravatar
mias
Beiträge: 580
Registriert: Fr 27.06.03 21:45

Beitrag von mias » So 03.01.10 04:21

Hallo zusammen,

Herzlichen Dank fuer die Beitraege zu diesem Thema. Auch die kritischen Bemerkungen von Justusmagnus und die anschliessende Aufklaerung von Diwidat fand ich sehr gut -> dazu gelernt!

Kann es sein, dass die Muenzen alle professionell geglaettet wurden, und man die fuer die Glaettung typischen Flecken aufgrund der Belichtung nicht sieht?

Oder ist es moeglich, das nach der Glaettung, die Muenzen chemisch mit einem Oxid behandelt wurden, damit die Oberflaeche homogener "erscheint"?

Ich halte zweiteres deshalb fuer am wahrscheinlichsten, weil ich nicht glaube, dass von ueber 40 Bronzen alle eine "attractive brown patina" haben koennen.

Gruss,

Mias

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4555
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Rheinland
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Beitrag von quisquam » So 03.01.10 07:41

Ich kenne mich mit Auktionshäusern nicht aus, aber da die Fototechnik eine Beurteilung kaum möglich macht: Könnte man nicht nachfragen, ob die eine oder andere Münze eine natürlich gewachsene Patina hat? "Attractive brown patina" klingt auch in meinen Ohren so, als wenn irgendwann im Laufe der Zeit mal künstlich nachgeholfen wurde. Die Bronzen, auf deren Foto man Farben erkennen kann scheinen nur getönt zu sein, ansonsten sehen als dunkelgrün, grün-braun und braun beschriebene Stücke alle gleich aus, so als ob die Farbsättigung (bewusst?) stark zurückgenommen wurde.

Immerhin sehen die Aurei nicht wie Denare aus, aber das wäre ja auch nicht gebotssteigernd.

Grüße, Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von areich » So 03.01.10 11:00

Vielleicht sind es einfach schlechte Fotos?
Ich weiß nicht, wer die anbietet aber viele Auktionshäuser machen einfach schlechte Fotos. Es gibt da so ein Gerät von Danner Pc-gesteuerte Systeme,
ich glaube mit dazugehöriger Software und das produziert so schlechte Bilder.

Das benutzen viele deutschsprachige aber auch ausländische Auktionshäuser.

Achso, CNG. CNG macht schon lange solche Bilder, achte doch mal darauf, wie oft die Farbe des Bilds und die in der Beschreibung erwähnte nicht zusammenpassen.

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10728
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 150 Mal

Beitrag von beachcomber » So 03.01.10 13:20

ich glaube areich hat recht, die (bronze)fotos von CNG sind zwar gut, aber nicht besonders farbecht.
ich halte sie alle für unbearbeitet, und 'attractive brown patina' bedeutet entweder: ein fund in einem geschlossenen gefäss, so dass die bronzen nie mit erde in kontakt kamen, oder vor langer zeit entpatiniert und nachgedunkelt.
grüsse
frank

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von areich » Mo 04.01.10 11:54

Wie ich gehört habe, liegt es wohl doch nicht an dem System, sondern an der Bedienung desselben bzw. der Nachbearbeitung. Nur weil es Verkäufer gibt, die damit schlechte (hauptsächlich bzgl. der Farbe) Bilder machen heißt es natürlich nicht, daß das Gerät schlechte Bilder macht.

diwidat
Beiträge: 2187
Registriert: Mi 27.04.05 20:29
Wohnort: bei Karlsruhe

Beitrag von diwidat » Mo 04.01.10 15:58

Farbe ist doch bei den Computer bearbeiteten Bildern eigentlich mehr sekundär, da sie je nach Wunsch verändert werden kann -

frei nach Shakespeares:

--> WIE ES EUCH GEFÄLLT -

Solche "Verschönerungen" können aber auch potentielle Käufer, die noch nicht einmal so kritisch sind wie hier die Forenianer - vom Erwerb abhalten.
Einige Leute sehen den Belzebub ja an jeder Ecke.

Gruß diwidat
Dateianhänge
Maximianus-col.jpg

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von areich » Mo 04.01.10 16:07

Es ist nur peinlich, daß so viele namhafte Auktionshäuser so schlechte Bilder machen. Das ist unter Umständen auch schlecht für den Einlieferer.

Ungefähr genau so peinlich ist, daß Tkalec die mit Abstand schlechteste Website im ganzen Internet hat.

Benutzeravatar
cepasaccus
Beiträge: 2408
Registriert: Di 04.03.08 12:14
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von cepasaccus » Mo 04.01.10 19:23

Ich weiss ja nicht, was bei dem System dabei und einstellbar ist, aber bei Kameras gibt's die automatische und die manuelle Farbkorrektur. Wenn die automatisch nehmen kann es schon sein, dass die Kamera alles auf braunschwarz eicht. Wenn andere dagegen das manuell mal einstellen, dann sollten da vernuenftigere Farben rauskommen. Aber das mit den Farben ist sowieso sehr schwierig. Je nach Monitor und -einstellung, Umgebungslicht und eigenem Farbempfinden kann da jeder was anderes sehen. So ist fuer mich Tuerkis blau, aber ich kenne auch Leute fuer die Tuerkis gruen ist.

valete
kitty mea felis duodeviginti annos nata requiescat in pace. laeta gaudiumque meum erat. desiderio eius angor.

Benutzeravatar
mias
Beiträge: 580
Registriert: Fr 27.06.03 21:45

Beitrag von mias » Di 05.01.10 07:04

beachcomber hat geschrieben:ich glaube areich hat recht, die (bronze)fotos von CNG sind zwar gut, aber nicht besonders farbecht.
ich halte sie alle für unbearbeitet, und 'attractive brown patina' bedeutet entweder: ein fund in einem geschlossenen gefäss, so dass die bronzen nie mit erde in kontakt kamen, oder vor langer zeit entpatiniert und nachgedunkelt.
grüsse
frank
Hallo Frank,

Danke fuer den Beitrag. Heisst das, dass blanke Bronzemuenzen, die sehr lange Zeit nicht in Erde liegen, sondern z.B. in einem Muenzfach der Luft ausgesetzt sind, eine braune Patina bekommen, die dann im Laufe der Zeit auch richtig dick werden kann?

Uebrigens, ich finde solche braunen Patinen, ja durchaus recht reizvoll. :wink:

Gruss,

Mias

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10728
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 150 Mal

Beitrag von beachcomber » Di 05.01.10 09:40

ja, sie bekommen eine braune patina, aber 'richtig dick' wird die nicht.
grüsse
frank

Benutzeravatar
mias
Beiträge: 580
Registriert: Fr 27.06.03 21:45

Re: "attractive brown patina"

Beitrag von mias » Di 06.04.10 06:02

Die Sesterzen der derzeitigen CNG Auktion haben wirklich alle den gleichen" Einheitston".

http://sixbid.com/nav.php?p=viewsale&si ... earch=&s=b

Bezieht CNG die Bronzen alle aus einer Quelle?

Gruss,

Mias

P.S.: Mancher Muenze steht die braune Patina ja besonders gut.
http://sixbid.com/nav.php?p=viewlot&sid=233&lot=1299 8) 8) 8)

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4555
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Rheinland
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: "attractive brown patina"

Beitrag von quisquam » Di 06.04.10 07:22

Der "Einheitston" könnte auch an der Fototechnik/Bildbearbeitung liegen.

Grüße, Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8228
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: "attractive brown patina"

Beitrag von Pscipio » Di 06.04.10 09:08

In beidem liegt eine Wahrheit: diese Stücke kommen meines Wissens alle aus einem geschlossenen Fund, gleichzeitig hat CNG aber auch eine Fototechnik, welche die Bronzen farblich oft ähnlich aussehen lässt.

Gruss, Pscipio
Nata vimpi curmi da.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ablagerungen/Patina
    von jschmit » » in Römer
    9 Antworten
    450 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
  • Blaue Patina
    von Gorme » » in Römer
    5 Antworten
    461 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Kesezwerg
  • Falsche Patina
    von Meulema » » in Römer
    25 Antworten
    937 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Amentia
  • Fleckige Patina
    2 Antworten
    609 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
  • Schwarze Patina auf Hexagramm
    von Lilalaunebär » » in Byzanz
    3 Antworten
    197 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Wurzel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 0 Gäste