Echtheitspoblem republikanischer Denar

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Griflet
Beiträge: 29
Registriert: So 24.02.08 14:15

Beitrag von Griflet » Mo 04.01.10 20:50

cepasaccus hat geschrieben:Oder er hat die ganzen Originale eines Faelschers gekauft... Qualitativ finde ich zumindest die beiden letzten besser als das bei den Fakes. Vielleicht liegt's aber auch nur an der schaerferen Beleuchtung.

valete
...was dann natürlich ein Grund wäre, sie nicht zurück zu schicken, denn dann wäre das ja genau die eine originale Version.

Benutzeravatar
Griflet
Beiträge: 29
Registriert: So 24.02.08 14:15

Beitrag von Griflet » Mo 04.01.10 21:04

Wie ist das eigentlich mit dem Gewicht? Sind 4,82 g nicht viel zu viel? Es erscheint doch unwahrscheinlich, dass sich um ca. 1,1 g beim Herstellungsprozess verschätzt wurde.

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von nephrurus » Mo 04.01.10 21:47

sowas kommt in den besten Häusern vor, davon können sich selbst große, renommierte Auktionshäuser nicht freisprechen.

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 4587
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 133 Mal
Danksagung erhalten: 544 Mal

Beitrag von antoninus1 » Mo 04.01.10 22:38

Hallo Griflet,

kannst Du später bitte berichten, wie die Angelegenheit ausging?
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
Griflet
Beiträge: 29
Registriert: So 24.02.08 14:15

Beitrag von Griflet » Mo 04.01.10 23:09

Klar. Werde ich machen. Mir wurde schon per eMail zugesagt, dass ich den Kaufpreis plus die erstmaligen Versandkosten zurück bekomme.
Bis jetzt bin ich - abgesehen von der Tatsache, dass die Echtheit der Münze äußerst zweifelhaft ist - zufrieden. Morgen geht sie zur Post.

Benutzeravatar
Griflet
Beiträge: 29
Registriert: So 24.02.08 14:15

Beitrag von Griflet » Mo 11.01.10 19:30

So. Ich kann abschließend berichten, dass die Münze anstandslos zurückgenommen und der bezahlte Betrag vollständig zurücküberwiesen wurde.

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von areich » Mo 11.01.10 19:48

Das ist aber auch ärgerlich, die Fälschungen sind auf Bildern (und bestimmt auch in der Hand) recht gut und man kann als Händler einfach nicht jede Münze in der Preisklasse in den Fälschungsdatenbanken recherchieren.

Benutzeravatar
Griflet
Beiträge: 29
Registriert: So 24.02.08 14:15

Beitrag von Griflet » Mo 11.01.10 19:56

areich hat geschrieben:und man kann als Händler einfach nicht jede Münze in der Preisklasse in den Fälschungsdatenbanken recherchieren.
Das werde ich jetzt jedoch als Käufer auch bei vertrauenswürdigen Händlern die diesem machen. Es wäre mir dann doch einiges an Ärger erspart geblieben. – Jedenfalls der Ärger, dass ich entdecken musste, dass es sich wahrscheinlich um eine Fälschung handelt.

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 4587
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 133 Mal
Danksagung erhalten: 544 Mal

Beitrag von antoninus1 » Di 12.01.10 09:08

Danke für die Info, Griflet.
Gut zu wissen, dass das Stück unproblematisch zurückgenommen wurde.
Gruß,
antoninus1

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Denar
    von Kuredo » » in Römer
    3 Antworten
    406 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Kuredo
  • Denar col+nia
    von Sayonara » » in Mittelalter
    1 Antworten
    268 Zugriffe
    Letzter Beitrag von QVINTVS
  • Denar
    von Pipin » » in Römer
    8 Antworten
    481 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Homer J. Simpson
  • Unbestimmter Denar
    von TorWil » » in Kreuzfahrer
    1 Antworten
    520 Zugriffe
    Letzter Beitrag von TorWil
  • Aelius Denar
    von Gorme » » in Römer
    8 Antworten
    289 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Gorme

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: didius und 3 Gäste