Ich bitte um bestimmung.

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Bossi
Beiträge: 19
Registriert: Do 10.12.09 10:23

Ich bitte um bestimmung.

Beitrag von Bossi » Di 05.01.10 18:06

Hallo an alle. Ich würde gerne wissen was das für münzen sind. Ich habe versucht sie zu reinigen die waren unerkenntlich. Habe noch einpaar andere aber erstmal wollte ich wissen womit ich zu tun hab. Vielen dank wegen zahlreiche antworten die kommen werden.
Dateianhänge
SDC10404.JPG
SDC10406.JPG

Bossi
Beiträge: 19
Registriert: Do 10.12.09 10:23

Beitrag von Bossi » Di 05.01.10 18:07

Ich habe noch eins
Dateianhänge
SDC10407.JPG
SDC10409.JPG

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12749
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 120 Mal
Danksagung erhalten: 1483 Mal

Beitrag von Peter43 » Di 05.01.10 18:14

Die obere Münze ist SECVRITAS REI PVBLICAE, Victoris mit Kranz und Palmzweig n.l. eilend. Wurde geprägt für Valentinian I., Valens, Gratian und Valentinian II. Hier ist es einer der Valentiniani.

Die untere Münze ist GLORIA ROMANORVM, Kaiser mit Labarum n.r. stehend, zieht Gefangengen mit sich. Für die Kaiser gilt leider dasselbe wie bei der oberen Münze.

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4555
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Rheinland
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Beitrag von quisquam » Di 05.01.10 18:19

Weniger wäre bei der Reinigung mehr gewesen. Du solltest bei den restlichen Münzen versuchen, die Patina zu erhalten.

Grüße, Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

Bossi
Beiträge: 19
Registriert: Do 10.12.09 10:23

Beitrag von Bossi » Di 05.01.10 18:20

Vielen dank Peter43! Jetzt kenne ich meine münzen näher. Super forum hier.

Bossi
Beiträge: 19
Registriert: Do 10.12.09 10:23

Beitrag von Bossi » Di 05.01.10 18:23

Ja stimmt leider war ich voreilig. Mit denn restlichen werde ich vorsichtiger umgehen. Danke für denn Tipp

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12749
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 120 Mal
Danksagung erhalten: 1483 Mal

Beitrag von Peter43 » Di 05.01.10 18:24

Die zweite ist aus Siscia. dann muß es - nach Bruck - mit der gebrochenen Legende auf der Vs. Valentinian I. sein.

Mit freundlichem gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 6152
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 457 Mal

Beitrag von justus » Di 05.01.10 18:32

Nur zur Information: Das gelblich-dunkelgraue ist die Fundverkrustung (Dreck), die entfernt werden sollte. Patina ist das dunkel-rotbraune unter der Fundverkrustung. :lol:

Probier's mal etwas vorsichtiger mit dem Einlegen in destilliertem Wasser (3 - 4 Tage lang) und anschließender sanfter Reinigung mit einem Zahnstocher aus Holz.
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Bossi
Beiträge: 19
Registriert: Do 10.12.09 10:23

Beitrag von Bossi » Di 05.01.10 18:50

Danke gut zu wissen. Ich glaube ich muss noch viel lernen. Ach ja noch eine frage , Was könnte das sein ist das auch eine münze?
Dateianhänge
SDC10414.JPG
SDC10415.JPG

Benutzeravatar
Submuntorium
Beiträge: 1073
Registriert: Di 12.05.09 09:29

Beitrag von Submuntorium » Di 05.01.10 18:55

Ja,das ist ein Gefütterter Denar,mit Bronzekern und Silberumhüllung,eine antike Fälschung sozusagen.Den Kaiser kann ich momentan nicht ermitteln.
viele grüße,
Submuntorium

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4555
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Rheinland
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Beitrag von quisquam » Di 05.01.10 19:01

Wenn es überhaupt ein Kaiser ist, das Vorbild scheint mir ein Denar aus der Zeit der Römischen Republik zu sein.

Hier findest Du Informationen und viele andere subaerate Vergleichsstücke:
http://www.numismatikforum.de/ftopic28652.html

Das scheint ein ganz nettes Münzlot zu sein.

Grüße, Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

Bossi
Beiträge: 19
Registriert: Do 10.12.09 10:23

Beitrag von Bossi » Di 05.01.10 19:04

Danke :lol: ich musste jetzt lachen weil es damals auch fälschungen gab.

Benutzeravatar
Submuntorium
Beiträge: 1073
Registriert: Di 12.05.09 09:29

Beitrag von Submuntorium » Di 05.01.10 19:10

quisquam hat geschrieben:Wenn es überhaupt ein Kaiser ist, das Vorbild scheint mir ein Denar aus der Zeit der Römischen Republik zu sein.

Hier findest Du Informationen und viele andere subaerate Vergleichsstücke:
http://www.numismatikforum.de/ftopic28652.html

Das scheint ein ganz nettes Münzlot zu sein.

Grüße, Stefan
Du hast absolut recht,ich meine aber einen Kopf erkennen zu können,und aud der RV. ein Victoria o.ä. .Größe und Gewicht wäre von Vorteil(quinar?)
viele grüße,
Submuntorium

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 6152
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 457 Mal

Beitrag von justus » Di 05.01.10 19:26

Es dürfte sich um einen subaeraten Denar des L. Calpurnius Piso Frugi handeln. Auf der Rückseite ist "L PISO FR", sowie ein gallopierendes Pferd mit Reiter zu erkennen.

L Calpurnius Piso Frugi
Denar (subaerat), 90 BC.
Av. Belorbeerter Kopf des Apollo.
Rv. L PISO FRVGI unter n. r. gallopierendem Reiter, der einen Palmzweig hält.
Ref. nach Crawford 340/1, Sydenham 669a.
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4555
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Rheinland
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Beitrag von quisquam » Di 05.01.10 19:47

Ja, ohne Zweifel.
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Bestimmung
    von GrafZahl » » in Altdeutschland
    8 Antworten
    623 Zugriffe
    Letzter Beitrag von GrafZahl
  • Bestimmung AS
    von Gorme » » in Römer
    2 Antworten
    344 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Gorme
  • Bestimmung
    von Fortuna » » in Römer
    3 Antworten
    412 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Fortuna
  • Bestimmung
    von Hansdive » » in Sonstige
    2 Antworten
    456 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Hansdive
  • Bestimmung
    von papilion » » in Griechen
    15 Antworten
    941 Zugriffe
    Letzter Beitrag von papilion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: quisquam und 1 Gast