Bitte um bestimmung!

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Bossi
Beiträge: 19
Registriert: Do 10.12.09 10:23

Bitte um bestimmung!

Beitrag von Bossi » Mi 06.01.10 11:19

Guten Morgen an alle. Könnt Ihr mir bei der bestimmung behelflich sein? Danke.
Dateianhänge
SDC10428.JPG
SDC10424.JPG
Zuletzt geändert von Bossi am Mi 06.01.10 11:22, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von areich » Mi 06.01.10 11:21

Hallo Bossi, kannst Du bitte Größe und Gewicht angeben und ein Bild der anderen Seite zeigen?

Selbst wenn darauf nichts zu sehen ist, erstmal sehen andere oft doch noch was, wenn nicht wird wenigstens nicht nochmal nachgefragt.

Andreas

Ich schreib jetzt mal keine Vermutung, denn bei der Erhaltung könnte es fast alles sein.

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 6152
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 455 Mal

Beitrag von justus » Mi 06.01.10 11:27

Dürfte ein subaerater Denar des Severus Alexander sein. Man beachte die stark erhabene Ausführung des Vorderseitenportraits.
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von areich » Mi 06.01.10 11:30

Dann war ich vielleicht bloß zu schnell, ich dachte das wäre schon die bessere Seite. :)

Bossi
Beiträge: 19
Registriert: Do 10.12.09 10:23

Beitrag von Bossi » Mi 06.01.10 11:31

Leider habe ich keine Waage aber vielleicht hilft das. MfG
Dateianhänge
SDC10429.JPG

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12744
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 116 Mal
Danksagung erhalten: 1464 Mal

Beitrag von Peter43 » Mi 06.01.10 11:32

Mit dem Legendenrest LEXAN wird es Severus Alexander sein. Der Beginn scheint IMP zu sein. Da die Legende lateinisch ist, ist es wohl keine Provinzialmünze.

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 6152
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 455 Mal

Beitrag von justus » Mi 06.01.10 11:53

Peter43 hat geschrieben:Mit dem Legendenrest LEXAN wird es Severus Alexander sein. Der Beginn scheint IMP zu sein. Da die Legende lateinisch ist, ist es wohl keine Provinzialmünze.

Mit freundlichem Gruß
Womit die Averslegende "IMP [C M AVR SEV A]LEXAN[D AVG]" lauten dürfte. Die Rückseitenbestimmung ist wohl wegen der schlechten Erhaltung (nur Umrisse), mit etwas Phantasie eine reine Fleißarbeit. Genau wird sie nicht zu bestimmen sein!
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Bossi
Beiträge: 19
Registriert: Do 10.12.09 10:23

Beitrag von Bossi » Mi 06.01.10 11:56

Vielen Dank für die zahlreichen antworten. Ich versuche die Münze zu reinigen vielleicht kann man dann was erkennen.

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von areich » Mi 06.01.10 12:40

Das ist Kupfer mit einem teilweisen Silberüberzug, da ist absolut nichts zu reinigen. Du kannst diese Münze nur schlechter, nicht besser machen, was auch immer Du mit ihr anstellst.

Wie Justus schon sagte, Du kannst Dir hunderte von Münzen von Severus Alexander angucken, vielleicht kannst Du ja erraten, was für eine Rückseite es ist. Ob Du das willst ist Deine Entscheidung.

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4555
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Rheinland
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Beitrag von quisquam » Mi 06.01.10 12:50

Seid ihr sicher, dass die Münze gefüttert ist? Zumindest auf den Fotos sehe ich nichts von einem unedlen Kern. Für mich sieht dies wie ein stark korrodierter Denar aus.

Grüße, Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von areich » Mi 06.01.10 12:58

Hmm, jetzt wo Du's sagst. Es war wohl nur der Gesamteindruck, der die Münze für mich subaerat aussehen ließ.

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 15986
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4415 Mal
Danksagung erhalten: 1289 Mal

Beitrag von Numis-Student » Do 07.01.10 10:30

Die Rückseite ist doch auch nicht so schwer zu bestimmen ;-) Es gibt doch eine lange Linie, die einen Pfeil kreuzt, und mit dem Bildrest kommt man auf diesen Typ: http://www.wildwinds.com/coins/ric/seve ... 0103.5.jpg
Das Bild oben muss um 180° gedreht werden)
Schöne Grüße,
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von areich » Do 07.01.10 10:48

Der Link geht nicht.
Jetzt auf einmal doch. :P

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 6152
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 455 Mal

Beitrag von justus » Do 07.01.10 13:55

Tatsächlich. Jetzt läßt sich auch [P] M TR P VII [II] COS III [P P] erkennen. Übrigens denke ich inzwischen auch, dass er nur korrosionsgeschädigt und nicht subaerat ist. Gelöscht - Fehler.
Zuletzt geändert von justus am Do 07.01.10 15:20, insgesamt 1-mal geändert.
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von areich » Do 07.01.10 14:01

Mal 'ne ganz schüchterne Frage, gibt's denn denn als Denar?

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Bestimmung
    von jschmit » » in Römer
    30 Antworten
    504 Zugriffe
    Letzter Beitrag von jschmit
  • Bestimmung
    von Hansdive » » in Sonstige
    2 Antworten
    453 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Hansdive
  • Bestimmung
    von GrafZahl » » in Altdeutschland
    8 Antworten
    621 Zugriffe
    Letzter Beitrag von GrafZahl
  • Bestimmung
    von papilion » » in Griechen
    15 Antworten
    936 Zugriffe
    Letzter Beitrag von papilion
  • Bestimmung
    von Joa » » in Kelten
    7 Antworten
    620 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Joa

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yandex [Bot] und 6 Gäste