Biete Münzen

Hier könnt ihr nach Herzenslust Münzen tauschen
Posysom
Beiträge: 2
Registriert: So 17.01.10 23:00

Biete Münzen

Beitrag von Posysom » So 17.01.10 23:36

Hallo Leute,

in einem Nachlass habe ich folgene Münzen gefunden. Vielleicht ist ja doch etwas dabei, dass die Suche/Fahrt zu einem Numismatiker interessant macht.

10 DM:
3 x Spiele der XX. Olympiade 1972 mit dem Logo der Olympiade (2x J, 1xD)
13x Spiele der XX. Olympiade 1972, auf denen 2 Menschen abgebildest sind (Ball und Stock) (3xJ, 4xF, 3xD, 3xG)
12x Olympische Spiele in München (in sich verschlungene Halbkreise(?!)) (3xG, 3xD, 3xJ, 3xF)
5x Spiele mit Logo und Olympischen Feuer(1xG, 1xD, 2xF, 1xJ)
2x Olympische Spiele mit Abb. des Olympiapark (F und D)
1x 2000 Jahre Bonn (D)
1x 1000 Jahre Potsdam von 1993 (F)
1x Weimar Kulturstadt Europas von 1999 (F)
1x 800 Jahre Deutscher Orden von 1990 (J)
1x 50 Jahre Grundgesetz von 1999
1x Symbol der deutschen Einheit - Das Brandenburger Tor von 1991

5 DM:
4x Immanuel Kant von 1974 (alle D)
4x Friedrich Ebert von 1975 (alle J)
3x Frankfurter Nationalversammlung von 1973 (G)
4x 150 Jahre Deutsches Archäologisches Institut von 1979 (3xJ, 1xD)
3x Max von Pettenkofer von 1968 ((alle D)
1x Carl Reichsfreiherr von vom Stein von 1981 (G)
4x Theodor Fontane von 1969 (G)
3x Ludwig van Beethoven von 1970 (F)
3x Gustav Stresemann von 1978 (D)
1x Gerhard Mercator vpn 1969 (F)
4x Sphäre der Fixsterne - Nikolaus Kopernikus von 1973 (J)
4x 25 Jahre Grundgesetzt von 1974 (F)
3x Dem Deutschen Volke (Abb. Reichstag) von 1971 (G)
3x 5 Mark von 1974 (keien Ahnung ob die damals so aussahen, der Bundesadler füllt die Rückseite vollständig aus) (2xF, 1xD)
1x Karl Marx von 1983
1x Europäisches Denkmalschutzjahr 1975 (F)
1x Martin Luther von 1983 (G)
1x Friedrich der Große von 1986 (F)
1x 1985 Europäisches Jahr der Musik (F)
1x Felix Mendelsohn Bartholdy von 1984 (J)

Darüberhinaus (keine Ahnung warum die dabei lagen):
50 Pf von 1990 (A)
2 DM von 1992 (F)
5 DM von 1992 (D)
2 Francs von 1983 (Republique Francaise) ;)

Lohnt es sich dafür nen Numismatiker zu belästigen oder fahre ich damit am besten auf die Bundesbank (beides in Frankfurt)?

tomsoul
Beiträge: 196
Registriert: Mi 16.03.05 20:04
Wohnort: Aschaffenburg

Beitrag von tomsoul » Mo 18.01.10 09:31

Hallo,

sowohl die Bundesbank als auch ein Numismatiker werden dir wohl das gleiche für diese Münzen zahlen. Es wird wohl beim Nennwert bleiben.

Was mir aufgefallen ist, die 5 DM Archäologisches Institut sollte es eigentlich nur mit Prägebuchstaben J geben. Könnte das D auch ein stark verschmutztes J sein?

Auf jeden Fall sind die 5 DM und 10 DM Münzen nur das wert, was drauf steht. Ausnahmen sind PP-Prägungen oder vielleicht sehr gut erhaltene Stücke.

Gruß

Tom

Posysom
Beiträge: 2
Registriert: So 17.01.10 23:00

Beitrag von Posysom » Mo 18.01.10 11:03

Hallo,

danke für die schnelle Hilfe.
Bei der Münze habe ich mich verguckt, ist natürlich auch J, habe das ganze nur überflogen und aus der einen Perspektive sah das J wie win D aus ;)

Benutzeravatar
coin-catcher
Beiträge: 1524
Registriert: Sa 05.04.08 12:54
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Beitrag von coin-catcher » Mo 18.01.10 15:05

tomsoul hat geschrieben:Hallo,

sowohl die Bundesbank als auch ein Numismatiker werden dir wohl das gleiche für diese Münzen zahlen. Es wird wohl beim Nennwert bleiben.

Was mir aufgefallen ist, die 5 DM Archäologisches Institut sollte es eigentlich nur mit Prägebuchstaben J geben. Könnte das D auch ein stark verschmutztes J sein?

Auf jeden Fall sind die 5 DM und 10 DM Münzen nur das wert, was drauf steht. Ausnahmen sind PP-Prägungen oder vielleicht sehr gut erhaltene Stücke.

Gruß

Tom
und Andere widerrum nehmen im GSF 10% Aufschlag zum Nennwert! :wink: :wink: :wink: :wink: :wink:
Viele Grüße
cc

------------------------------------
Ich bin immer auf der Suche nach Danziger Münzen, Medaillen + Scheinen - egal welcher Zustand & Epoche, bitte alles anbieten - auch Einzelstücke.

Benutzeravatar
supershine
Beiträge: 412
Registriert: Sa 24.02.07 19:41
Wohnort: Kiel

Beitrag von supershine » Mo 18.01.10 16:49

coin-catcher hat geschrieben:
tomsoul hat geschrieben:Hallo,

sowohl die Bundesbank als auch ein Numismatiker werden dir wohl das gleiche für diese Münzen zahlen. Es wird wohl beim Nennwert bleiben.

Was mir aufgefallen ist, die 5 DM Archäologisches Institut sollte es eigentlich nur mit Prägebuchstaben J geben. Könnte das D auch ein stark verschmutztes J sein?

Auf jeden Fall sind die 5 DM und 10 DM Münzen nur das wert, was drauf steht. Ausnahmen sind PP-Prägungen oder vielleicht sehr gut erhaltene Stücke.

Gruß

Tom
und Andere widerrum nehmen im GSF 10% Aufschlag zum Nennwert! :wink: :wink: :wink: :wink: :wink:
Und die werden Ihre Münzen auch los :D

GeneralMF
Beiträge: 1223
Registriert: Sa 29.04.06 17:54

Beitrag von GeneralMF » Mo 18.01.10 16:55

Ich möchte noch einmal daran erinnern, dass die SIlber5er und 10 Mark Münzen von 1998- Ende einen höheren SIlberwert haben als Nominal.

Benutzeravatar
supershine
Beiträge: 412
Registriert: Sa 24.02.07 19:41
Wohnort: Kiel

Beitrag von supershine » Mo 18.01.10 19:35

Biete die 5er für 3€ und die 10er für 5,50€ im goldseiten-forum an.
Mach keine Auflistung, sondern als Posten, da wird sich früher oder später
jemand finden, der kauft ohne zu schachern ;)

Du kannst für die 10er auch erstmal 6€ nehmen,bei Bedarf runter gehen im Preis ..

Bei richtig guten Erhaltungen (=Münzen wie neu) lohnt auch Ebay,
solange du gute Scans machst. Musst halt abwägen, ob die paar Euronen
mehr die Arbeit lohnen ...

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste