Brauche Hilfe

Ihr habt eine frage? Wollt euch aber nicht Anmelden? Stellt sie hier! Hier dürfen Gäste schreiben.

Moderatoren: Locnar, Moderatoren

Solitär

Brauche Hilfe

Beitrag von Solitär » Mi 17.03.10 17:36

Ich bräuchte dringend Hilfe 8O .
Hab einige Münzen von Deutschland, aber auch von den USA und andere Orte in meinem Besitz, bin jedoch seit Monaten nicht in der Lage Hilfe bei der schätzung ihrer Werte zu finden oder wo ich sie danach anbieten könnte :( .

Kann Irgendjemand hier mir BITTE weiterhelfen? Ich bin für jede Hilfe dankbar :) .


MfG
Solitär

GeneralMF
Beiträge: 1223
Registriert: Sa 29.04.06 17:54

Re: Brauche Hilfe

Beitrag von GeneralMF » Mi 17.03.10 17:44

Wir können dir natürlich weiterhelfen. Dafür müssten wir aber wissen um was für Münzen es sich handelt. Vermutlich handelt es sich aber nur um Urlaubsrestgelder die nicht wirklich viel Wert sind.

Solitär

Re: Brauche Hilfe

Beitrag von Solitär » Mi 17.03.10 18:11

Nun ja, die sind wahrscheinlich auch darunter...aber die meisten dürften nicht mehr als zahlungsmittel angesehen werden.

silberdollar von 1922
silberdollar von 1971
silberdollar 1976 (hat datum 1776-1976 für die 200 jährige unabhängigkeit drauf)
silbermünze für präsident jimmy carter
ein packung mit einem 25 cent, halbendollar und silberdollar für die 200 jährige unabhängigkeit
5 rentenpfennig deutsches reich 1924 G
10 reichpfennig 1925 A
1 Pfenning deutsches reich 1906
5 Pfennig deutsches reich 1905
3 halbdollar münzen von 1967, 1972 und 1965
dann aber auch 5x2 reichsmark 1938 F, 1937 F, 1937 F, 1938 B? und 1938 D / 2x5 reichsmark 1935 F und 1936 D

Hab auch 2 vatikan münzen 1975 mit paulus VII (rückseite sind auf beiden verschieden...vatikanstadt auf der einen und eine art grabstein mit 2 heiligen als beschützer auf der anderen)

das wären im augenblick alle...weiß nicht wo die anderen liegen. glaub das ich sowieso zu viele gerade aufgelistet habe :oops:

Benutzeravatar
ga77
Beiträge: 2057
Registriert: Do 17.04.08 22:44
Wohnort: Ostschweiz
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Brauche Hilfe

Beitrag von ga77 » Mi 17.03.10 18:55

Hallo! Bei den Silberdollarn/Halbdollarn, kann ich dir weiterhelfen, wenn du mir die Prägestätten noch sagst, die solltest du auf der Münze finden :D
zu den Deutschen:
Die Pfennige sind nicht mehr als ein paar Euros Wert, wenn überhaupt.
Die Reichsmark hingegen haben schon einen Wert von ca. 3-5 Euro pro Stück, je nach Zustand.

Bei den Vatikanmünzen, dem Satz für die 200 Jährige Unabhänigkeit und der Jimmy Carter Medaille kann ich dir nicht weiterhelfen.
Aber wenn du mir die Prägestätten (kleine Buchstaben auf den Münzen) von den amerikanischen Münzen sagen kannst, liefere ich dir die Werte gerne noch nach.

mfg
ga77

Solitär

Re: Brauche Hilfe

Beitrag von Solitär » Mi 17.03.10 20:10

Bei der 1971 silberdollar steht F und G. An der für die 1976 silberdollar die 1776-1976 drauf stehen hat sind D, R und W drauf.
die 1967 halbdollar hat F und G. Die von 1972 hat auch F und G. Die letzte halbdollar von 1965 hat auch F und G. Münzen sind etwas dreckig, aber das ist leicht ab zu kriegen, hab schon angefangen sie zu reinigen :)

ich hab nach gesehen und hab noch ein "steel cent", "indian cent ", "buffalo nickel" und "liberty nickel" gefunden...wahnsinn was man so alles in sammel kästen findet 8O ...wußte noch nicht mal das der cent auch in "steel" geprägt wurde

Solitär

Re: Brauche Hilfe

Beitrag von Solitär » Mi 17.03.10 20:28

Oh ja, hab ich vergessen...die 1922 silberdollar münze kann ich nicht richtig identifizieren...es sieht aus als hätte man versucht 2 buchstaben miteinander zu verbinden zu einer. sieht aus wie ein A verbunden mit entweder einem T oder einem F 8O

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 17523
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 6288 Mal
Danksagung erhalten: 1928 Mal

Re: Brauche Hilfe

Beitrag von Numis-Student » Mi 17.03.10 21:54

Solitär hat geschrieben:.... Münzen sind etwas dreckig, aber das ist leicht ab zu kriegen, hab schon angefangen sie zu reinigen :)
STOP !

Hallo,
reinigen ist in den allermeisten Fällen nicht fachgerecht und stark wertmindernd !
Schöne Grüße,
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Solitär

Re: Brauche Hilfe

Beitrag von Solitär » Do 18.03.10 08:14

Numis-Student hat geschrieben:
Solitär hat geschrieben:.... Münzen sind etwas dreckig, aber das ist leicht ab zu kriegen, hab schon angefangen sie zu reinigen :)
STOP !

Hallo,
reinigen ist in den allermeisten Fällen nicht fachgerecht und stark wertmindernd !
Schöne Grüße,
MR
In Ordnung, aber ich dachte Silberwatte beschädigt nicht die Münzen 8O

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 17523
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 6288 Mal
Danksagung erhalten: 1928 Mal

Re: Brauche Hilfe

Beitrag von Numis-Student » Do 18.03.10 09:27

Hallo,
ALLES, was reinigt, poliert und Patina entfernt, sollte möglichst weit von Münzen entfernt bleiben ! Polieren bedeutet ja nichts anderes, als mit feinen Schleifpartikeln die Oberfläche zu glätten. Unter einer Lupe (und erst recht unter dem Mikroskop) wirst du danach Massen von winzigen Kratzern erkennen.
Schöne Grüße,
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Solitär

Re: Brauche Hilfe

Beitrag von Solitär » Do 18.03.10 18:12

Verstehe...danke für die warnung...hab leider schon ein paar gesäubert, aber sie sehen noch in ordnung aus, auch unter der lupe. vielleicht hab ich das glück der dummen bei dieser sache gepachtet :oops:

Solitär

Re: Brauche Hilfe

Beitrag von Solitär » Sa 20.03.10 02:16

Weiß jemand ob ga77 schon wieder online war und mein Kommentar mit den Prägebuchstaben gesehen hat für die Silberdollars und Halbdollars??

Benutzeravatar
ga77
Beiträge: 2057
Registriert: Do 17.04.08 22:44
Wohnort: Ostschweiz
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Brauche Hilfe

Beitrag von ga77 » Sa 20.03.10 10:03

Tut mir leid, war "busy".
So zu deinen Silberdollarn :)
Für alle mit Münzzeichen F G: Keine Ahnung, Münzzeichen F und G ist mir rätselhaft, da bin ich überfragt, habe nichts dazu gefunden.
1 Dollar 1976: D für Denver, Katalogwert in Stempelglanz 5 Euro; R ? ist mir ebenfalls nicht bekannt; W für West Point, New York, Katalogwert in Stempelglanz 4 Euro

Bin im Bereich US-Münzen halt kein Experte, ich verlasse mich da nur auf den Münzkatalog.
vielleicht kann da ein Experte Licht ins Dunkel bringen.
mfg
ga77

Solitär

Re: Brauche Hilfe

Beitrag von Solitär » Sa 20.03.10 14:45

Ok :D , danke für die info über die Silberdollars :)

So

Re: Brauche Hilfe

Beitrag von So » Sa 20.03.10 17:48

Hab vergessen...ist hier jemand der sich einigermassen mit den verschiedenen farbstempeln Siegel auf US Geldscheinen befinden aus. Ich weiß nur das die grünen siegel normale scheine sind, gelbe gold certificate sind und die blauen silver certificate sind. hab aber vor etwa 5 jahren einen 2 dollar schein von der bank bekommen der einen roten siegel stempel besitzt. weiß irgend jemand die bedeutung des roten siegel?

villa66
Beiträge: 1000
Registriert: Do 15.10.09 14:13
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Brauche Hilfe

Beitrag von villa66 » Mo 22.03.10 16:20

Solitär hat geschrieben:Bei der 1971 silberdollar steht F und G. An der für die 1976 silberdollar die 1776-1976 drauf stehen hat sind D, R und W drauf.
die 1967 halbdollar hat F und G. Die von 1972 hat auch F und G. Die letzte halbdollar von 1965 hat auch F und G. Münzen sind etwas dreckig, aber das ist leicht ab zu kriegen, hab schon angefangen sie zu reinigen :)

ich hab nach gesehen und hab noch ein "steel cent", "indian cent ", "buffalo nickel" und "liberty nickel" gefunden...wahnsinn was man so alles in sammel kästen findet 8O ...wußte noch nicht mal das der cent auch in "steel" geprägt wurde
You have good eyes! The FG are designer's initials, for Frank Gasparro, and DRW are also designer's initials, for Dennis R. Williams.

The mintmarks will be slightly larger letters under the portraits on the Kennedy half dollar and the Eisenhower dollar. On these two coins there will be: 1) before 1980, no mintmark = Philadelphia, 2) after 1979, P = Philadelphia, 3) D = Denver, 4) S = San Francisco. Except 1965, 1966, 1967, when there were no mintmarks on U.S. coins because of the coin shortage.

And again with the good eyes! The letters you mentioned seeing on the 1922 Peace Dollar are also designer's initials--in this case, the two letters A and F combined into a monogram for designer Anthony de Francisci, who modelled the portrait on his wife, who had immigrated from Italy when she was a young girl.

On Peace Dollars, the mintmark is above the tail of the eagle. Again: 1) no mintmark = Philadelphia, 2) D = Denver, 3) S = San Francisco. But in the case of the 1922, all mints are about the same in terms of value.

(I know ga77 has said much of this already; my apologies for repeating it! :wink: )

If you give us information about the Indian cent, the Liberty and Buffalo nickels, we will try to help.

:) v.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Brauche Hilfe!
    von heiheg » » in Token, Marken & Notgeld
    3 Antworten
    240 Zugriffe
    Letzter Beitrag von heiheg
  • Brauche Hilfe
    von heiheg » » in Medaillen und Plaketten
    6 Antworten
    233 Zugriffe
    Letzter Beitrag von antoninus1
  • Brauche Hilfe
    von rosmoe » » in Griechen
    4 Antworten
    242 Zugriffe
    Letzter Beitrag von rosmoe
  • Legende? Brauche Hilfe
    von heiheg » » in Altdeutschland
    3 Antworten
    176 Zugriffe
    Letzter Beitrag von heiheg
  • Brauche Hilfe bitte
    von Pipin » » in Römer
    3 Antworten
    287 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pipin

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste