Wer hilft bei Bestimmung?

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

kalle123
Beiträge: 486
Registriert: Mo 04.12.06 14:27
Wohnort: Dentlein am Forst

Wer hilft bei Bestimmung?

Beitrag von kalle123 » Do 01.04.10 22:34

Hallo,
nachdem ich das letzte mal fast nur schlechte ungereinigte Münzen ersteigert habe, scheine ich diesmal einen Glücksgriff getan zu haben. Allerdings ist es mir schon fast peinlich, dass ich eine Menge Münzen überhaupt nicht zuordnen kann. Im Mittelalterforum sagte man mir schon, dass fast alle Münzen aus Spanien stammen. Ich habe die Vermutung, auch die römischen, evtl. spätrömischen Münzen könnten etwas mit Spanien zu tun haben. Ich bitte um Mithilfe.
Die Münze espana1 wiegt 3,6 g und hat einen Durchmesser von 20,5 mm.
Die Mnze espana 2 wiegt 4,3 g und hat einen Durchmesser von 21,1
Vielen Dank für Eure Bemühungen.
Kalle
espana 1 bezieht sich im Beitrag auf die untere Münze.
Dateianhänge
espana2.JPG
espana1.JPG

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4555
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Rheinland
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Wer hilft bei Bestimmung?

Beitrag von quisquam » Do 01.04.10 23:06

Hallo Kalle,
die untere Münze ist Augustus, Colonia Patricia:
http://www.acsearch.info/record.html?id=53504
http://www.acsearch.info/record.html?id=374543

Die andere Münze ist auch sicher spanisch, vielleicht sowas:
http://www.acsearch.info/record.html?id=41571
Schwer zu sagen bei der Erhaltung. Und das Gewicht passt auch nicht.

Grüße, Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

kalle123
Beiträge: 486
Registriert: Mo 04.12.06 14:27
Wohnort: Dentlein am Forst

Re: Wer hilft bei Bestimmung?

Beitrag von kalle123 » Do 01.04.10 23:35

Erst mal vielen Dank. Sehr erfreuliche Nachrichten. Da ich momentan nicht in akuter Geldnot bin, habe ich mich entschlossen die Münzen für mich zu behalten und zu sammeln.
Es grüßt Euch kalle
ein schönes Osterfest

kalle123
Beiträge: 486
Registriert: Mo 04.12.06 14:27
Wohnort: Dentlein am Forst

Re: Wer hilft bei Bestimmung?

Beitrag von kalle123 » Fr 02.04.10 11:14

Hallo,
bei der unteren Münze handelt es sich um Augustus. Das Revers zeigt eine Priestermünze und einen Schöpfkelch mit langen Stiel (um bei Opferfesten Wein aus einem Gefäß zu schöpfen). Hat die Kreuzform auf der Priestermütze etwas mit der christlichen Religion zu tun (diese gab es ja zur Zeit Augustus wohl noch nicht)? Wie weit ist der griechische Einfluß auf diese römische Münze?
Jetzt schon mal vielen Dank
kalle

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Bestimmung
    von Joa » » in Kelten
    7 Antworten
    738 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Joa
  • Bestimmung
    von jschmit » » in Römer
    30 Antworten
    620 Zugriffe
    Letzter Beitrag von jschmit
  • Bestimmung
    von plazer » » in Altdeutschland
    3 Antworten
    237 Zugriffe
    Letzter Beitrag von plazer
  • Hilfe bei der Bestimmung
    von Marcel. W » » in Altdeutschland
    1 Antworten
    261 Zugriffe
    Letzter Beitrag von shanxi
  • Bitte um Bestimmung
    von Digger66 » » in Deutsches Mittelalter
    5 Antworten
    389 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Digger66

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste