Hadrian und seine "Familie"

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

alex456
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von alex456 » Mi 01.04.20 12:26

Endlich!
Nach einer kleinen Ewigkeit des Suchens habe ich nun meinen ersten Aelius gefunden.
Irgendwie komisch, dass das manchmal gerade bei nicht soooo großen Raritäten etwas länger dauert.
Das kennen wohl viele von Euch, dass man sich sagt: „Ach, da kommt ein schöneres Stück.“ oder „Ne, so einen Denar bekomme ich auch günstiger!“.
Na ja, dann dauert es halt etwas länger... Zur Not auch gut 25 Jahre, denn ein Aelius stand schon zu Beginn meiner Sammelleidenschaft auf der Liste.
Aber gut Ding will ja bekanntlich Weile haben. Jetzt habe ich endlich das passende Stück zum passenden Preis gefunden.
Natürlich nicht perfekt, aber gerade diese leichten Umlaufspuren machen Münzen für mich attraktiv. Ich mag es einfach lieber, wenn man sieht, dass eine Münze auch wirklich als Zahlungsmittel verwendet wurde. Als Sold für einen Legionär, als Schmiergeld für einen Senator, als Tribut an einen fremden Fürsten oder eben einfach nur als Zahlungsmittel für den täglichen Bedarf. Solche Geschichten wollen mir vorzügliche Stücke einfach nicht erzählen. :-)
Ich finde jedenfalls, dass sich das Warten gelohnt hat. :-)

Gruß
Alex

Aelius
136-138 n. u. Z. (Caesar)
Denar ( Rom, 137 n. u. Z.)
Av. Büste n. r.
Rv. Felicitas steht n. l., hält Füllhorn und caduceus
RIC II 430 (Hadrian)
3,41g
Dateianhänge
BBBCD74A-3E19-4869-972C-D7E16C4F61D6.jpeg
7CB0309F-88CF-4513-9A84-2CBBE9CBCA04.jpeg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor alex456 für den Beitrag (Insgesamt 2):
aquensis (Mi 01.04.20 12:46) • Perinawa (Mi 01.04.20 16:29)

Benutzeravatar
bajor69
Beiträge: 1055
Registriert: Mi 19.11.08 14:29
Wohnort: Östlich des Limes Pannonicus
Hat sich bedankt: 148 Mal
Danksagung erhalten: 325 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von bajor69 » Mi 01.04.20 13:49

Dieser Hadrian liegt zwar auch schon seit ein paar Wochen in der Sammlung, habe ihn aber noch nicht hier vorgestellt. Was ich hiermit nachhole.
HADRIAN
Denar
Belorbeerter Kopf n. r. / IMP CAESAR TRAIAN HADRIANVS AVG
Kaiser steht in Rüstung mit Speer n.l. hält Ruder auf Globus / PM TRP COS III
RIC 110b / RSC 1162c / 19 m/m / 3,38g
Wolle
Dateianhänge
Hadrianus5.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor bajor69 für den Beitrag:
aquensis (Mi 01.04.20 14:01)
Wer seine Wurzeln nicht kennt, kann seine Zukunft nicht gestalten.

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 1375
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Hat sich bedankt: 752 Mal
Danksagung erhalten: 1159 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von Lucius Aelius » Mi 01.04.20 14:01

Ein sehr schöner Aelius!
Gruss
Lucius Aelius

alex456
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von alex456 » Mi 01.04.20 14:41

Danke Dir!

Gruß
Alex

Benutzeravatar
Perinawa
Beiträge: 2493
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 837 Mal
Danksagung erhalten: 1729 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von Perinawa » Mi 01.04.20 16:28

alex456 hat geschrieben:
Mi 01.04.20 12:26
Ich finde jedenfalls, dass sich das Warten gelohnt hat.
Wie fast immer! Toller Stil, ausdruckstarkes Portrait, aber ohne Starallüren; eine Münze ganz nach meinem Geschmack.

Grüsse
Rainer
Unanfechtbare Wahrheiten gibt es überhaupt nicht, und wenn es welche gibt, so sind sie langweilig

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20123
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 8778 Mal
Danksagung erhalten: 3436 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von Numis-Student » Mi 01.04.20 18:22

Perinawa hat geschrieben:
Mi 01.04.20 16:28
alex456 hat geschrieben:
Mi 01.04.20 12:26
Ich finde jedenfalls, dass sich das Warten gelohnt hat.
Wie fast immer! Toller Stil, ausdruckstarkes Portrait, aber ohne Starallüren; eine Münze ganz nach meinem Geschmack.

Grüsse
Rainer
Kann man nur zustimmen. Und was ich auch durchaus reizvoll finde, ist der technisch nicht ganz perfekt gelungene Schrötling.

MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20123
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 8778 Mal
Danksagung erhalten: 3436 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von Numis-Student » Mi 01.04.20 18:25

bajor69 hat geschrieben:
Mi 01.04.20 13:49
Dieser Hadrian liegt zwar auch schon seit ein paar Wochen in der Sammlung, habe ihn aber noch nicht hier vorgestellt. Was ich hiermit nachhole.
HADRIAN
Denar
Belorbeerter Kopf n. r. / IMP CAESAR TRAIAN HADRIANVS AVG
Kaiser steht in Rüstung mit Speer n.l. hält Ruder auf Globus / PM TRP COS III
RIC 110b / RSC 1162c / 19 m/m / 3,38g
Wolle
Der ist natürlich ebenfalls fein: schöner Stil, perfekt zentriert, gut erhalten. :-)
Aber der ist in gewisser Weise das Gegenstück zum Aelius, da er viel weniger "Individualität" zeigt.
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

alex456
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von alex456 » Mi 01.04.20 18:32

Numis-Student hat geschrieben:
Mi 01.04.20 18:22
Perinawa hat geschrieben:
Mi 01.04.20 16:28
alex456 hat geschrieben:
Mi 01.04.20 12:26
Ich finde jedenfalls, dass sich das Warten gelohnt hat.
Wie fast immer! Toller Stil, ausdruckstarkes Portrait, aber ohne Starallüren; eine Münze ganz nach meinem Geschmack.

Grüsse
Rainer
Kann man nur zustimmen. Und was ich auch durchaus reizvoll finde, ist der technisch nicht ganz perfekt gelungene Schrötling.

MR
Danke euch! Stimmt, das ist auch so ein Detail, das den Reiz einer Münze steigert.

Gruß
Alex

Benutzeravatar
Laurentius
Beiträge: 1105
Registriert: Sa 25.09.10 11:14
Hat sich bedankt: 1010 Mal
Danksagung erhalten: 408 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von Laurentius » Do 02.04.20 10:07

Viele schöne Stücke gibt es hier zu sehen!

Ein As kann ich noch hinzufügen. Hatte das so bekommen. War wohl etwas ausgeblüht und
bearbeitet und dann nochmal etwas nachgeblüht. Habe die Münze lediglich versiegelt und
lasse sie so. Erfahrungsgemäß passiert da nichts mehr weiter.

Rom, 121-122n.Chr.
∅ 28mm, 10,5g
AV: IMP CAESAR TRAIAN HADRIANVS AVG - belorbeerte u. drapierte Büste n.r.
RV: P M TR P COS III / S C - Pax steht n.l., hält Zweig u. Cornucopia
RIC 616c
ha as.jpg
vg Laurentius
"CARPE DIEM"

Konstantinische Dynastie, Münzstätte Trier:

https://www.forumancientcoins.com/galle ... album=7436

Benutzeravatar
kc
Beiträge: 3937
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 555 Mal
Danksagung erhalten: 766 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von kc » Sa 01.08.20 00:05

Auch in diesem Sektor gab es kürzlich Zuwachs..ein Sesterz aus Hadrians Reiseserie..
Dateianhänge
Hadrian Sestertius Africae.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor kc für den Beitrag:
Laurentius (Do 13.08.20 09:48)

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10728
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 152 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von beachcomber » Sa 01.08.20 10:00

klasse porträt, aber pest-gefährdete patina!
grüsse
frank

Benutzeravatar
kc
Beiträge: 3937
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 555 Mal
Danksagung erhalten: 766 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von kc » Sa 01.08.20 11:28

die patina/oberfläche scheint aber stabil zu sein...

grüße

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10728
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 152 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von beachcomber » Sa 01.08.20 13:26

die kleinen grünen spots in den roten geglätteten stellen können der anfang sein! in jedem fall beobachten, oder gleich mit BTA behandeln!
grüsse
frank

Benutzeravatar
kc
Beiträge: 3937
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 555 Mal
Danksagung erhalten: 766 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von kc » So 09.08.20 11:53

Auch nach einer Intensivbehandlung des Hadrian mit BTA hat sich die Oberfläche fast nicht verändert...
Dateianhänge
Hadrian Sestertius Africae.jpg

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5906
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 803 Mal
Danksagung erhalten: 1320 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von mike h » So 09.08.20 13:12

BTA verändert ja auch die Korrosionsprodukte garnicht.

BTA bildet nur auf der Metalloberfläche eine Korrosionsschutzschicht.
Wenn dich die beginnende Bronzepest stört, dann musst Du sie VOR der BTA Behandlung bestmöglich entfernen.

Martin
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor mike h für den Beitrag:
Georg5 (Mi 12.05.21 23:20)
131 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Quadrans des Hadrian ?
    von didius » » in Römer
    16 Antworten
    938 Zugriffe
    Letzter Beitrag von didius
  • Römische Silbermünzen Maximianus, Trajan, Hadrian Asia, Trajan,
    von DerAhnungslose » » in Römer
    2 Antworten
    704 Zugriffe
    Letzter Beitrag von klausklage
  • Einen Titus Denarius und einen Hadrian Dupondius
    von cmetzner » » in Römer
    4 Antworten
    286 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Peter43

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast