Hadrian und seine "Familie"

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5421
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 337 Mal
Danksagung erhalten: 628 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von mike h » Sa 20.04.13 20:44

Zwar nichts besonderes... aber die Dame gehört ja irgendwie zu ihrem Herrn:

SABINA AUGUSTA

Junoni Reginae

Ist mein erster Sabina-Denar
IMG_3386.JPG
IMG_3387.JPG
Das ist wohl der Standart-Denar der Sabina, der in jeder Sammlung zu finden ist.

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12394
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 656 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von Peter43 » Sa 20.04.13 21:06

Ich habe eine andere Sabina:

Sabina, +137, Frau des Hadrian
AR - Denar, 18mm, 3.25g, 180°
Rom, 128-134
Av.: SABINA AVGVSTA - HADRIANI AVG PP
Büste, drapiert und diademiert, Haare gewellt, sich zu einem Kamm über dasd Diadem erhebend und zu einem Zopf verknotet in den Nacken fallend
(Typ a nach RIC)
Rv.: CON - COR - DIA AVG
Concordia in langem Gewand auf Thron mit hoher dekorierter Lehne n.l. sitzend, hält Patera in der vorgestreckten Rechten und lehnt mit dem li.
Ellenbogen auf der Statue einer Spes; unter dem Thron ein Cornucopiae.
Ref.: RIC II, (Hadrian) 398; C. 12; BMCR 895
SS

Anm.: Die Statuette der Spes unter dem Thron der Concordia kann ein bewegliches Objekt gewesen sein, denn es fehlt auf vielen imperialen Münzen und ist manchmal durch ein Cornucopiae ersetzt (Cornelius Vermeule). Hier finden sich sogar beide Attribute!

Mit freundlichem Gruß
Dateianhänge
sabina_398.jpg
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5421
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 337 Mal
Danksagung erhalten: 628 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von mike h » Sa 20.04.13 21:26

Hallo Peter

den hätt ich auch genommen... wenn ich die Wahl gehabt hätte

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 4237
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 269 Mal
Danksagung erhalten: 650 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von ischbierra » So 21.04.13 00:00

Wieso? Hat man Dir Deine Sabina aufgezwungen?

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5421
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 337 Mal
Danksagung erhalten: 628 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von mike h » So 21.04.13 07:01

Natürlich nicht,

aber ich hatte keine Wahl, da der Händler nur diese eine Sabina hatte.

Und einen Reitersturz wollte ich ausnahmsweise mal nicht. :wink:

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
klunch
Beiträge: 1321
Registriert: Di 24.11.09 11:03
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von klunch » Mo 22.04.13 14:39

Das ist das ewige Dilemma des Ungeduldigen: Man kauft sich eine schlecht erhaltene Münze, hat später keine rechte Freude daran und verkauft diese schlußendlich gar noch mit Verlust um sich eine besser erhaltene Münze zuzulegen. :wink:

klunch
Lernen, lernen und nochmals lernen.

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 4472
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 144 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von richard55-47 » Mo 22.04.13 19:41

Zitat Martin:
Das ist wohl der Standart-Denar der Sabina, der in jeder Sammlung zu finden ist.

Bei mir leider nicht, ich habe nur einen As
SABINA AVGVSTA HADRIANI AVG PP/CERES mit Kornähren nach links auf Korb sitzend, RIC 1023
Dateianhänge
232 Sabina.JPG
do ut des.

Benutzeravatar
klausklage
Beiträge: 1836
Registriert: Di 19.04.05 16:18
Wohnort: Bremen
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 66 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von klausklage » Sa 11.05.13 14:09

Ich hätte hier noch einen nicht besonders erhaltenen, dafür aber auch nicht übermäßig häufigen Hadrian:

Denar, geprägt 125-128 n. Chr. in Rom
Av: HADRIANVS AVGVSTVS
Head laur. r., drapery on l. shoulder
Rev: COS III
Eagle on thunderbolt, head r.

18 mm, 2,87 g

Olaf
Dateianhänge
Hadrian RIC 190.jpg
squid pro quo

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4554
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von quisquam » Sa 11.05.13 20:19

Ein seltener Denar, im Hort von Reka Devnia befand sich nur ein Exemplar.

Grüße, Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

Benutzeravatar
drakenumi1
Beiträge: 2937
Registriert: So 26.11.06 15:37
Wohnort: Land Brandenburg
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von drakenumi1 » Mo 20.05.13 18:13

Dieser Denar des Hadrian (RIC 171; RSC 379a) weist in einigen Details Abweichungen gegenüber den Angaben bzw. Darstellungen in den Zitierwerken auf, so daß ich mich bzw. Euch frage, was davon bereits bekannt ist bzw. beabsichtigt oder zufällig so geschnitten wurde:
1). Im Modius sollten Kornähren stehen, die geschnittene Form zeigt aber offenbar Poppies (Mohnkapseln)
2). Die Gottheit Annona, Abundantia oder auch Ceres (welche nun?) sollte einen Haken in der für ihn bekannten dreiviertelkreisförmigen runden Form halten, - tatsächlich ist es ein kurzes gerades Etwas (aber welches?)
3). Im Feld li. neben dem Globus befindet sich im kreisförmigen Verlauf der Legende ein gut ausgeformter Punkt. Absicht oder Zufall ?

Eine einzelne Abweichung ist ja hinnehmbar, ohne Kommentar, aber gleich drei? Ist solch Stück bereits bekannt bzw. gibt es Erklärungen dafür?

Besten Dank für Euer Interesse an einer Aufklärung sagt

drake
Dateianhänge
Denar Hadrianus RSC 379a Av. HADRIANVS AVGVSTVS..jpg
Denar Hadrianus RSC 379a Rv. COS III. Ceres vor Modius sitz. Globus i. A..JPG
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)

Benutzeravatar
kijach
Beiträge: 2065
Registriert: So 02.01.11 12:11
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 155 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von kijach » Mo 20.05.13 19:32

auch 1 Denar von Hadrians Frau Sabina 137 n. chr.

viel kann ich dazu allerding nicht sagen, kenn mich mit römern nicht aus :D
Dateianhänge
P1010796.JPG
P1010795.JPG
Jetzt auch Griechen-Sammler!

Benutzeravatar
drakenumi1
Beiträge: 2937
Registriert: So 26.11.06 15:37
Wohnort: Land Brandenburg
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von drakenumi1 » Sa 25.05.13 12:49

drakenumi1 hat geschrieben:Dieser Denar des Hadrian (RIC 171; RSC 379a) weist in einigen Details Abweichungen gegenüber den Angaben bzw. Darstellungen in den Zitierwerken auf, so daß ich mich bzw. Euch frage, was davon bereits bekannt ist bzw. beabsichtigt oder zufällig so geschnitten wurde:
1). Im Modius sollten Kornähren stehen, die geschnittene Form zeigt aber offenbar Poppies (Mohnkapseln)
2). Die Gottheit Annona, Abundantia oder auch Ceres (welche nun?) sollte einen Haken in der für ihn bekannten dreiviertelkreisförmigen runden Form halten, - tatsächlich ist es ein kurzes gerades Etwas (aber welches?)
3). Im Feld li. neben dem Globus befindet sich im kreisförmigen Verlauf der Legende ein gut ausgeformter Punkt. Absicht oder Zufall ?

Eine einzelne Abweichung ist ja hinnehmbar, ohne Kommentar, aber gleich drei? Ist solch Stück bereits bekannt bzw. gibt es Erklärungen dafür?

Besten Dank für Euer Interesse an einer Aufklärung sagt

drake

Es handelt sich hier zwar im Einzelnen um lediglich geringfügige Abweichungen, so daß ich Euer Schweigen wiederum verstehen kann, aber über deren Häufung mache ich mir schon Gedanken .....
Eine 4. Abweichung neben den schon oben beschriebenen kann man noch ergänzen:
Was wurde da zwischen den Stuhlbeinen dargestellt, wo sich üblicherweise eine Querleiste befindet? Recht deutlich, aber doch nicht deutbar?

Es grüßte Euch

drake
Dateianhänge
Denar Hadrianus RSC 379a Av. HADRIANVS AVGVSTVS..jpg
Denar Hadrianus RSC 379a Rv. COS III. Ceres vor Modius sitz. Globus i. A..JPG
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von emieg1 » Sa 25.05.13 21:32

kijach hat geschrieben:auch 1 Denar von Hadrians Frau Sabina 137 n. chr.

viel kann ich dazu allerding nicht sagen, kenn mich mit römern nicht aus :D
Gar nicht mal uninteressant, diese Sabina. Die Fassung scheint mir auch authentisch zu sein und erinnerte mich spontan an eine Münze mit ganz ähnlicher Fassung, die ich vor drei Jahren im röm. Stadtmuseum gesehen hatte. Leider hab' ich davon nur eine mehr schlechte als rechte Ausschnittsvergrösserung und keine Beschreibung; ich meine, es ist ein Hadrian.

Schau' doch mal auf die Goldfassung; dort müssten sich sicherlich Henkelspuren finden lassen.
Dateianhänge
gefasst.jpg

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von emieg1 » Sa 25.05.13 22:18

drakenumi1 hat geschrieben:
Es handelt sich hier zwar im Einzelnen um lediglich geringfügige Abweichungen, so daß ich Euer Schweigen wiederum verstehen kann, aber über deren Häufung mache ich mir schon Gedanken .....
Eine 4. Abweichung neben den schon oben beschriebenen kann man noch ergänzen:
Was wurde da zwischen den Stuhlbeinen dargestellt, wo sich üblicherweise eine Querleiste befindet? Recht deutlich, aber doch nicht deutbar?
Hallo drake,

"das da" zwischen den Stuhlbeinen würde ich als Auswirkung eines Stempelbruchs deuten; die Querverstrebung ist deutlich dahinter zu sehen. Links neben dem vorderen Stuhlbein sieht man auch eine kleine Wulst, die darauf hindeutet. Übrigens gibt es auch Darstellungen ohne Querstrebe.

Viele Grüsse

Rainer

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von emieg1 » Sa 25.05.13 22:35

Peter43 hat geschrieben:
Anm.: Die Statuette der Spes unter dem Thron der Concordia kann ein bewegliches Objekt gewesen sein, denn es fehlt auf vielen imperialen Münzen und ist manchmal durch ein Cornucopiae ersetzt (Cornelius Vermeule). Hier finden sich sogar beide Attribute!
Das verstehe ich nicht so ganz. Ich kenne diesen Denartyp ausschliesslich mit der kleinen Spes-Statuette, auf der Concordia ihren linken Arm abstützt. Oft zusätzlich mit Cornucopiae unter dem Stuhl, manchmal ohne. Der andere Concordia-Typ (RIC 399) zeigt die Göttin mit Langzepter im linken Arm und immer ohne Spes-Statuette.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • RIC II.3 Neu - Hadrian
    von Zwerg » Mi 22.01.20 08:53 » in Römer
    2 Antworten
    432 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Homer J. Simpson
    Fr 24.01.20 23:48
  • Unbekanntes Hadrian As
    von Gorme » Di 27.10.20 11:32 » in Römer
    3 Antworten
    241 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Lucius Aelius
    Di 27.10.20 19:11
  • Hadrian Denar - Bestimmungsprobleme
    von Zwerg » Fr 20.03.20 21:54 » in Römer
    4 Antworten
    250 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Zwerg
    Sa 21.03.20 09:20
  • Hadrian und Tempel, bitte um Bestimmung
    von Ave Römer » Do 28.01.21 18:42 » in Römer
    7 Antworten
    265 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Ave Römer
    Do 28.01.21 19:58
  • Fälschung oder Echt? Hadrian Hilaritas
    von borgi1970 » Fr 16.10.20 10:23 » in Römer
    11 Antworten
    409 Zugriffe
    Letzter Beitrag von antoninus1
    Fr 16.10.20 20:41

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste