Hadrian und seine "Familie"

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
nexram
Beiträge: 177
Registriert: Di 20.02.07 17:20
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von nexram » Mo 16.03.15 22:11

Tolles Stück! :-)

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 6084
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 174 Mal
Danksagung erhalten: 421 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von justus » Di 17.03.15 08:11

beachcomber hat geschrieben:wirklich nette stücke die ihr da zeigt! gehört die angehängte eigentlich auch zu den reise-rückseiten?
Ja sicha datt! Siehe unter http://www.ngccoin.com/news/viewarticle ... ticle=2789 :wink:
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
aquensis
Beiträge: 953
Registriert: Mi 21.04.10 11:36
Wohnort: Städteregion Aachen
Hat sich bedankt: 338 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von aquensis » Di 17.03.15 08:36

Auffällig sind bei den letzten gezeigten Denaren die zipfligen Schrötlinge, bei sonst sehr sauberer und sorgfältiger Prägung.

Franz
Dateianhänge
Hadrian_Aegyptos_av.jpg
Hadrian_Aegyptos_rv.jpg

Benutzeravatar
aquensis
Beiträge: 953
Registriert: Mi 21.04.10 11:36
Wohnort: Städteregion Aachen
Hat sich bedankt: 338 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von aquensis » Di 17.03.15 10:24

Hallo,

mein zuletzt vorgestellter Sesterz wurde ja ausführlich und akzentuiert besprochen.
Mit dem Fazit das die Münze nachgeschnitten :mad: ist, muß ich mich halt abfinden.
Die 80€ sind zwar futsch aber letztendlich auch kein Weltuntergang.
Nach ca. 35 Jahren Sammlertätigkeit ist der Prozentsatz wo ich mal daneben gegriffen habe, doch überschaubar gering.
Rückgängig kann ich den Kauf leider nicht mehr machen.

Grüsse,

Franz

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von chinamul » Di 17.03.15 12:07

aquensis hat geschrieben:Nach ca. 35 Jahren Sammlertätigkeit ist der Prozentsatz wo ich mal daneben gegriffen habe, doch überschaubar gering.
Dieselbe Feststellung könnte ich nach nunmehr über 60jähriger Sammlerzeit auch für mich treffen. Auch ich bin trotz großer Vorsicht einige Male hereingefallen, aber diese Quote ist doch tolerierbar gering. Überdies dürften die meisten angebotenen Römer Originale sein, und wenn man darüber hinaus auch noch die inzwischen bekannten "üblichen Verdächtigen" ignoriert und überhaupt bei seinen Geboten nicht zu hoch pokert, ist ein dann eher seltener Fehlkauf schon mal zu verschmerzen.
Ich rechne solche gelegentlichen finanziellen Verluste dann zum Trost gegen die mir immer wieder gelingenden Schnäppchen auf und finde so meist schnell wieder zu meinem seelischen Gleichgewicht zurück.

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10523
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 392 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von Homer J. Simpson » Di 17.03.15 17:26

Das sehe ich auch so. Und 80 Euro sind eine Geldmenge, die mich zwar ärgert, aber nicht arm macht.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Wall-IE
Beiträge: 423
Registriert: Fr 14.03.14 16:49
Wohnort: Tirol
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von Wall-IE » So 17.05.15 16:10

So, die Woche kam der erste Denar des Hadrian in meine Sammlung. Zwar kein besonders aufregendes Stück und leider nicht allzu gut erhalten, aber für ein Belegstück für diesen Kaiser reichts.

AV: HADRIANVS AVGVSTVS PP
RV: COS III
Ric II, 345
Hadrian.jpg
Laut Ric ist die COS III- Serie in die Jahre 134-138 einzuordnen. Nach meiner Kenntniss und den Ausführungen des Cassius Dio wurde Hadrian jedoch im Jahr 119 zum dritten Mal zum Konsul ernannt.
Könnte mich einer der Hadrian Sammler daher eventuell darüber aufklären, warum erst 15 Jahre nach dem Konsulat Hadrians, Münzen mit dieser Umschrift geprägt worden sind? Unter anderer Herrscher ist es doch auch eher die Praxis gewesen die laufenden Amtstitel (TR P I...) auf den Münzausgaben des "aktuellen " Jahres anzuzeigen ?

Lg

Wall-IE
Per aspera ad astra !

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 6084
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 174 Mal
Danksagung erhalten: 421 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von justus » So 17.05.15 16:27

Ich denke mal, angesichts der Tatsache, dass Hadrian im Jahre 119 n. Chr. das Konsulat zum dritten Mal begleitete, dass die Erwähnung dieses Titels (COS III) auf Münzen auch noch in den Jahren 134 - 138 zulässig war.
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10523
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 392 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von Homer J. Simpson » So 17.05.15 18:08

Inwieweit er seine Titel auf Münzen setzen wollte, konnte jeder Kaiser selbst entscheiden. Da gibt's welche, die haben das ganz vorbildlich gemacht, so daß man ihre Münzen fast alle genau datieren kann (Domitian, Marcus Aurelius und Lucius Verus, Commodus), Antoninus Pius hat das z.B. ab der Mitte seiner Regierung konsequent gemacht, Trajan hat nur die Konsulate und Ehrentitel, aber nur in Ausnahmen das jährlich erneuerte Tribunat draufgeschrieben. Wieder andere, die Severer zum Beispiel, haben datierte und undatierte Münzen bunt durcheinander geprägt. Und Hadrian - dem war das anscheinend ziemlich wurscht. PMTRP steht zwar oft drauf, aber nicht die Wiederholungszahl - Hadrian konnte sich wohl nicht vorstellen, daß Münzsammler 2000 Jahre später diskutieren würden, ab welchem Jahr welcher Denartyp geprägt wurde. COS III heißt auf den Münzen des Hadrian also nicht, daß er gerade zum dritten Mal Konsul war, sondern daß er dreimal Konsul gewesen war. Daher steht auf den Münzen von 117 COS oder COS DES II, auf denen von 118 COS II oder COS II DES III, und auf allen restlichen von 119 bis 138 COS III. Deswegen gibt es auch noch keinen neuen Katalog über die Mnüzen des Hadrian, weil die Gelehrten immer noch am Aufdröseln sind, wie denn nun die zeitliche Abfolge der Prägungen ist.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4554
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von quisquam » So 17.05.15 19:26

In der Abfolge liegt RIC sicher nicht in allen Fällen richtig. Man denke nur z.B. an die angeblich postumen Prägungen mit Lebzeit-Legenden. Auch ist fraglich, ob es zu Zeiten der Abwesenheit des Kaisers von Rom zu Prägepausen kam oder kontinuierlich geprägt wurde, was auch zu anderen zeitlichen Verteilungen der Emissionen führt.

Grüße, Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

Benutzeravatar
Locnar
Administrator
Beiträge: 4482
Registriert: Do 25.04.02 17:10
Wohnort: Halle/Westfalen
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von Locnar » So 17.05.15 19:29

Prägepausen kann ich mir nicht vorstellen!
Gruß
Locnar

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10523
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 392 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von Homer J. Simpson » So 17.05.15 19:30

@quisquam: Das ist wohl inzwischen bekannt. Ich glaube, Curtis hat das mal geschrieben, daß Mattingly selber im BMC schreibt, er habe sich im RIC geirrt, als er die Münzen - ich glaube, es waren welche mit HADRIANUS AUGUSTUS PP - für postum angesehen hatte.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4554
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von quisquam » So 17.05.15 19:57

@homer: Stimmt, solange dieser Teil des RIC aber nicht überarbeitet ist wird dieser Unsinn wohl weiter verbreitet werden.
Locnar hat geschrieben:Prägepausen kann ich mir nicht vorstellen!
Das unterscheidet dich von Mattingly zum Zeitpunkt der Drucklegung des RIC. Ob er auch da später umgedacht hat weiß ich nicht.

Grüße, Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

Benutzeravatar
Locnar
Administrator
Beiträge: 4482
Registriert: Do 25.04.02 17:10
Wohnort: Halle/Westfalen
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von Locnar » So 17.05.15 20:15

@ Stefan,
Schau dir mal die Zahlen an,die konnten sich gar keine Pause leisten!
http://de.statista.com/statistik/daten/ ... -augustus/
Gruß
Locnar

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4554
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von quisquam » So 17.05.15 20:23

Trotzdem gab es Pausen. Unter Claudius bis unter Nero gab es in Rom z.B. über 20 Jahre lang keine Bronzeprägung. Und Mattingly schreibt z.B. im RIC II auf Seite 315: "There is every reason to think that in his absence (A.D. 121 - late 125) the mint was almost entirely inactive".

Grüße, Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • RIC II.3 Neu - Hadrian
    von Zwerg » Mi 22.01.20 08:53 » in Römer
    2 Antworten
    432 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Homer J. Simpson
    Fr 24.01.20 23:48
  • Unbekanntes Hadrian As
    von Gorme » Di 27.10.20 11:32 » in Römer
    3 Antworten
    241 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Lucius Aelius
    Di 27.10.20 19:11
  • Hadrian Denar - Bestimmungsprobleme
    von Zwerg » Fr 20.03.20 21:54 » in Römer
    4 Antworten
    250 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Zwerg
    Sa 21.03.20 09:20
  • Hadrian und Tempel, bitte um Bestimmung
    von Ave Römer » Do 28.01.21 18:42 » in Römer
    7 Antworten
    265 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Ave Römer
    Do 28.01.21 19:58
  • Fälschung oder Echt? Hadrian Hilaritas
    von borgi1970 » Fr 16.10.20 10:23 » in Römer
    11 Antworten
    409 Zugriffe
    Letzter Beitrag von antoninus1
    Fr 16.10.20 20:41

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste