Hadrian und seine "Familie"

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Schwarzschaf
Beiträge: 1208
Registriert: So 26.02.06 19:50
Wohnort: Wien
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von Schwarzschaf » Sa 11.07.15 20:41

Naja, da hab ich´s leichter. Ich sammle nur Viminacium / Dacia und Deultum. Alle meine anderen Mü. betrachte ich nur als Tauschware.
Da habe ich alle für mich wichtigen Kataloge. So ist es einfacher und (für mich) auch befriedigend.


Rudolf
Weil ich nicht alles weiß, bin ich neugierig

alex456

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von alex456 » Do 17.09.15 14:00

Nachdem hier schon ewig nix mehr gezeigt wurde, möchte ich mal eine Neuerwerbung zeigen. Bei acsearch finde ich den Typ nur mit Lorbeerkranz, meiner hat aber seinen wohl verloren :roll:
Kann mir evtl jemand die passende RIC-Nummer nennen?

Vielen Dank im Voraus
Alex

Hadrianus
117-138 n. u. Z.
Denar (Rom,
Av. Büste n. r.
Rv. Mondsichel darin Stern, darunter Punkt
3,14g
Dateianhänge
Av.gif
Rv.gif

Benutzeravatar
drakenumi1
Beiträge: 2933
Registriert: So 26.11.06 15:37
Wohnort: Land Brandenburg
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von drakenumi1 » Do 17.09.15 15:27

Diese Type ist registriert unter RIC 201 bzw. C 462 oder RSC 462 mit der Besonderheit eines Globus im Rv - Abschnitt.
Alles andere, wie zu sehen.

Grüße von

drake
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)

alex456

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von alex456 » Do 17.09.15 15:48

Danke, aber Hat er unter dieser Nummer einen Lorbeerkranz oder macht der RIC hier keinen Unterschied? Wenn ich RIC 201 bei acsearch eingebe kommen nur Stücke mit Kranz.

Gruß
Alex

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 3200
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 98 Mal
Danksagung erhalten: 332 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von shanxi » Do 17.09.15 16:05

alex456 hat geschrieben:Danke, aber Hat er unter dieser Nummer einen Lorbeerkranz oder macht der RIC hier keinen Unterschied?
RIC 201 umfasst sowohl (a) head bare als auch (c) head laureate

alex456

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von alex456 » Do 17.09.15 16:17

Super! Viel Dank euch beiden!!

Gruß
Alex

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von chinamul » Sa 14.11.15 19:12

Diesen Sesterz des Hadrianus habe ich gerade bei eBay ersteigert und 109 Euro brutto dafür bezahlt.
Interessant an diesem Stück ist die Tatsache, daß mir hier ein weiteres Mal der Kauf einer Großbronze gelungen ist, bei der der vorhandene Schrötlingsriß durch offensichtlich mehrere Hammerschläge auf den Rand verschlossen werden sollte. Die durch diese Materialstauchung verursachte stellenweise Verdickung des Schrötlings hat auf dem Rv. um den Riß herum zu einem verstärkten Abrieb der Patina geführt.
Wie das bei Scans häufig der Fall ist, ist auch diesmal das Stück in der Hand sehr viel attraktiver als auf der Abbildung.
hadr sest libertas pvblica a.jpg
hadr sest libertas pvblica b.jpg
HADRIANUS 117 – 138
Æ Sesterz Rom 119 – 121
Av.: IMP CAESAR TRAIANVS HADRIANVS AVG P M TR P COS III - Belorbeerte Büste rechts
Rv.: LIBERTAS PVBLICA S • C (im Abschnitt) - Libertas nach links sitzend; in der Rechten Zweig, in der Linken Zepter
RIC 583a
Ø 34 mm / 24,01 g ; Stempelachse 5.30 h

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
drakenumi1
Beiträge: 2933
Registriert: So 26.11.06 15:37
Wohnort: Land Brandenburg
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von drakenumi1 » Sa 14.11.15 23:24

Daß Dir mit dem Erwerb dieses Sesterzen ein vorzüglicher Wurf gelungen ist, brauche ich eigentlich nicht besonders zu betonen, - das weißt Du besser als ich.
Daß Du überdies auch sehr authentische Bilder produziert hast, an denen eigentlich alles stimmt, bis hin zu stimmiger Farbe, exakter Schärfe und lobenswerter Bildgröße und dann noch per Scanner, sollte ich schon mit diesen paar Zeilen herausheben, habe ich mir doch auf die Fahnen geschrieben, fallweise hier im Forum bei argen negativen Abweichungen entsprechende Bemerkungen zu hinterlassen, mal bittend, mal leicht "erzieherisch", in der Hoffnung, damit nicht unangenehm anzuecken.
Du hast mit diesem Bild ein herrliches und nachahmenswertes Beispiel für die Leistungsfähigkeit des Scanners geliefert, besonders für große und kleine Bronzen und auch Spätrömer, denn durch ihre relativ flachen Prägungen leiden deren Bilder nicht unter dem einzigen nennenswerten Übel von Scanneraufnahmen, nämlich den Doppelkonturen an der beleuchteten Seite der Prägekonturen, hervorgerufen durch Spiegelungen an der Prägeprofilhöhe, was sonst (z.B. bei hochprofiligen Denaren u.ä.) am unangenehmsten an den Legenden wirkt.

Ich finde, daß überzeugend authentisch antik auftretende Bilder, auch in ihrer teilweise sparsamen Farbigkeit dann gelungen sind, wenn einem die Bemerkung "....in der Hand noch viel besser" gar nicht in den Sinn kommt. Und außerdem wage ich auch heute wieder und noch die Aussage, daß ich meine Bilder öfter und lieber anschaue, als die dazugehörigen Originale (denn deren erkennbarer Detailreichtum reicht ohne Lupe bei weitem nicht an die vergrößerten Scans heran). Und die Augen wollen ohne Bewaffnung leider auch nicht mehr, wie einst.
Anhängendes Portrait hat keinen wesentlichen Bezug zum eben Gesagten.

Es grüßt

drake
Dateianhänge
Denar Hadrianus C. 805 Av. HADRIANVS AVG COS III PP.jpg
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5268
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 247 Mal
Danksagung erhalten: 375 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von mike h » Di 22.03.16 08:52

Manomann...4 Monate kein Eintrag.

So geht das ja nicht weiter.... :wink:

Ich hab hier mal einen Kistophor aus Hierapolis.
Kamp0032.053.04AR01.jpg
Irgendwie lustig finde ich das doppelte Gesicht des Apollon Kitharoedos aufgrund des Doppelschlages.

Das hätte auch schlimmer ausfallen können.

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

alex456

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von alex456 » Di 22.03.16 09:14

Feines Stück! Den Doppelschlag finde ich auch nicht störend.

Gruß
Alex

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5268
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 247 Mal
Danksagung erhalten: 375 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von mike h » Di 22.03.16 19:14

Freu!!

Und die nächsten 2 hab ich auch schon im Auge....

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5268
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 247 Mal
Danksagung erhalten: 375 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von mike h » Fr 15.04.16 19:21

Der hier ist mir heute Mittag ins Netz gegangen.
Kamp0032.060AR01.jpg
Die Erhaltung ist zwar nicht ganz so gut wie oben, aber ich denke, bei diesen großen Silberstücken will ich mal nicht so pingelig sein :wink:

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5268
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 247 Mal
Danksagung erhalten: 375 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von mike h » So 24.04.16 15:15

Aus der gleichen Quelle wie der oben gezeigte, stammt dieser Cistophorus.

Ich hab allerdings einige Probleme bei der Bestimmung.
Kamp0032.053.10AR01.jpg
Dieses Stück finde ich in mannigfaltigen Kombinationen:

4, 5, 6 Ähren in der Garbe

Portrait, Büste, Büste drapiert, rechts oder Links...

Aber genau diese Kombination aus "Kopf links mit Lorbeerkranz / 6 Ähren" ist im "alten" Band 2 nicht zu finden

Laut Aussage des Vor-Vorbesitzers gibt es noch ein weiteres Stück, was ich allerdings nicht verifizieren konnte.

Kann jemand weiterhelfen? Wäre meine bisherige Einordnung korrekt?

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 3200
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 98 Mal
Danksagung erhalten: 332 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von shanxi » So 24.04.16 15:21


Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10289
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 270 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von Homer J. Simpson » So 24.04.16 15:27

Glückwunsch zu der schönen Münze!

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • RIC II.3 Neu - Hadrian
    von Zwerg » Mi 22.01.20 08:53 » in Römer
    2 Antworten
    390 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Homer J. Simpson
    Fr 24.01.20 23:48
  • Unbekanntes Hadrian As
    von Gorme » Di 27.10.20 11:32 » in Römer
    3 Antworten
    208 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Lucius Aelius
    Di 27.10.20 19:11
  • Hadrian Denar - Bestimmungsprobleme
    von Zwerg » Fr 20.03.20 21:54 » in Römer
    4 Antworten
    234 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Zwerg
    Sa 21.03.20 09:20
  • Hadrian und Tempel, bitte um Bestimmung
    von Ave Römer » Do 28.01.21 18:42 » in Römer
    7 Antworten
    223 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Ave Römer
    Do 28.01.21 19:58
  • Fälschung oder Echt? Hadrian Hilaritas
    von borgi1970 » Fr 16.10.20 10:23 » in Römer
    11 Antworten
    378 Zugriffe
    Letzter Beitrag von antoninus1
    Fr 16.10.20 20:41

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste