Hadrian und seine "Familie"

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5421
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 337 Mal
Danksagung erhalten: 628 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von mike h » So 24.04.16 16:09

@ shanxi

Stimmt! Dann hätte ich also rein intuitiv sogar die korrekte Einordnung vorgenommen :D

Allerdings stimmt dann die Aussage des Vor-Vorbesitzers nicht, denn es gibt dann mindestens drei bekannte Stücke.

Sei's drum. Vielen Dank für die Hilfe.

@ Homer

Ein blindes Huhn findet auch mal ein Körnchen. Leider gibt es da, wo der herkommt keine weiteren Prachtstücke.

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Altamura2
Beiträge: 3840
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 329 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von Altamura2 » So 24.04.16 19:00

mike h hat geschrieben:... Allerdings stimmt dann die Aussage des Vor-Vorbesitzers nicht, ...
Derartige Aussagen stimmen erfahrungsgemäß sowieso fast nie :wink: .

Dein Vor-Vorbesitzer hat sich vermurlich auf den Metcalf "The Cistophori of Hadrian" bezogen, da steht zu diesen Cistophoren "A fifth unidentified mint was responsible for at least six cistophoric varieties, only one of which survives in more than a single specimen.", für den vorliegenden Typ wird dann nur eine einzige Referenz in Budapest genannt: https://babel.hathitrust.org/cgi/pt?id= ... up;seq=110
Da der Metcalf von 1980 stammt, sind da mittlerweile eben noch ein paar Exemplare aufgetaucht :D .

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5421
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 337 Mal
Danksagung erhalten: 628 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von mike h » So 24.04.16 19:30

@ Altamura
D'accord.

Da du als Referenz Budapest nennst, stimmen wir überein.

>>>>Da der Metcalf von 1980 stammt, sind da mittlerweile eben noch ein paar Exemplare aufgetaucht.

Genau dieses Argument hab ich auch gebraucht.

Aber das ändert nichts an der Freude über dieses Stück! Ich bin wirklich froh über meinen Fang.

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Altamura2
Beiträge: 3840
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 329 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von Altamura2 » So 24.04.16 19:39

mike h hat geschrieben:... Da du als Referenz Budapest nennst, stimmen wir überein. ...
Hattest Du das schonmal erwähnt 8O ? Wäre mir dann entgangen.

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5421
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 337 Mal
Danksagung erhalten: 628 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von mike h » So 24.04.16 20:10

Aber nein... aber der Vor- Vorbesitzer nannte Budapest als einziges weiteres Stück.

Das konnte ich aber nicht verifizieren, also hab ich mich auch nicht darauf bezogen. :wink:

Martin
Dateianhänge
IMG_7339.JPG
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

alex456

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von alex456 » Di 26.07.16 13:18

Hallo,
eigentlich wollte ich ja keine Münzen mehr vorstellen, aber bei diesem Stück komme ich nicht weiter. Laut Verkäufer handelt es sich um RIC 782. Bei acsearch etc. finde ich aber ledigleich Vergleichsstücke mit Lorbeerkranz. Allerdings ist ein einziges As ohne Lorbeerkranz aufgeführt. Könnte mir bitte jemand sagen, ob es einfach RIC 782 ist (der RIC ignoriert ja manchmal den Lorbeerkranz), oder ob dieser Typ gesondert aufgeführt wird?
Ich gehe davon aus, dass die Münze recht selten ist. Liege ich da richtig?
Danke im Voraus
Alex

Hadrianus
117-138 n. u. Z.
Sestzerz (Rom, 134-138 n. u. Z.)
Av. barhäuptiger Kopf n. r.
Rv. Kaiser mit Lanze und Parazonium setzt l. Fuß auf Krokodil
23,29g
RIC 782 var. ?
Dateianhänge
AV2 web.jpg
RV web.jpg

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10523
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 392 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von Homer J. Simpson » Di 26.07.16 13:26

Der RIC ist erstens 90 Jahre alt, so daß schon mal Varianten fehlen können. Zweitens ist er teils etwas unübersichtlich. In diesem Abschnitt werden zu jedem Typ die Büstenvarianten angegeben, die von a bis j reichen; die Tabelle findet sich mehrere Seiten vorher. Für diesen Typ werden aufgeführt: a, d, e, f, h, i. Und schon Büste a ist die Büste ohne alles nach rechts (z.B. wäre b mit Drapierung der li. Schulter, c mit Drapierung der Büste, d bis f dann dasselbe mit Lorbeer). Dein Stück steht also im RIC als 782 (Büste a).

Der Münztyp ist wohl selten, der Vorbesitzer meines Kataloges hat keine Auktionsvorkommen in den 70er / 80er Jahren eingetragen.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

alex456

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von alex456 » Di 26.07.16 13:46

Homer,
Vielen Dank für deine Hilfe.

Viele Grüße
Alex

Benutzeravatar
Numis-Sven
Beiträge: 391
Registriert: Fr 05.07.13 14:47
Wohnort: NRW
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von Numis-Sven » So 28.08.16 22:28

Gestern habe ich mir für 50€ diesen Hadrian zugelegt:

Hadrian (117-138)
Sesterz, 27,65g , 31mm
Av: HADRIANVS AVG COS III PP Büste n.r.
Rv: PROVIDENTIA AVG SC Providentia n.l. neben Globus stehend
Rom 135
KM: 32.222 RIC 772

Auf ACSearch hab ich gesehen, dass diese Münze Anfang des Jahres versteigert wurde: https://www.acsearch.info/search.html?t ... 0&company=

Kann mir jemand sagen, wieviel der Vorbesitzer gezahlt hat? Bzw. Ob das Geschäft gut war?

lG Sven
Dateianhänge
IMG_3238.JPG
IMG_3239.JPG

Altamura2
Beiträge: 3840
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 329 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von Altamura2 » So 28.08.16 22:34

Numis-Sven hat geschrieben:... Kann mir jemand sagen, wieviel der Vorbesitzer gezahlt hat? ...
So wie es hier aussieht, wurde die Münze gar nicht verkauft: http://www.hdmhg.de/pgs/Auktion/dwn/ErgA67.pdf
Der Schätzpreis betrug 60 €: http://www.hdmhg.de/pgs/Katalog/online/ ... Kat67.html (steht auf Seite 38)

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
Numis-Sven
Beiträge: 391
Registriert: Fr 05.07.13 14:47
Wohnort: NRW
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von Numis-Sven » So 28.08.16 22:45

Danke Altamura, ich wusste gar nicht, dass man diese Kataloge noch aufspüren kann. Mein Verkäufer hatte jedenfalls mehrere Münzen von dieser Auktion auf dem Tisch liegen. 134, 208 und 209 auf jeden Fall, ich glaube aber noch weitere Münzen dort gesehen zu haben.

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 14633
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 3078 Mal
Danksagung erhalten: 739 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von Numis-Student » Do 03.11.16 14:49

Neu in meiner Sammlung ist auch noch dieser hübsche Hadrian-Denar mit ITALIA-Rückseite.

Schöne Grüße,
MR
Dateianhänge
Hadrian_Denar_ITALIA.jpg

kiko217
Beiträge: 796
Registriert: Mo 14.03.11 18:17
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 167 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von kiko217 » Do 19.01.17 20:36

Wenn ich einen Lieblingskaiser hätte,... wäre es wohl Hadrian.
Deshalb, und weil in zwei Wochen wieder die Messe in Berlin ist, auf der ich dieses Stück im letzten Jahr gekauft habe, möchte ich diesem Thread wieder etwas Leben einhauchen:

Gewicht: 26,0 Gramm

Schönen Abend noch

Kiko
Dateianhänge
P1110766.JPG
P1110765.JPG

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5421
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 337 Mal
Danksagung erhalten: 628 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von mike h » Fr 20.01.17 05:47

Moin Kiko,

da hast du aber ein Prachtstück erwischt. Ich finde, das dieser Büstentyp der attraktivste von Hadrians Prägungen ist.

Ich hab auch einen, aber da ist die Rückseite beiweitem nicht so gut erhalten, wie bei deinem.

Glückwunsch!
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
Pinneberg
Beiträge: 682
Registriert: Fr 20.04.12 20:59
Wohnort: Kiel
Hat sich bedankt: 215 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von Pinneberg » Sa 21.01.17 19:15

Diesen Denar habe ich noch nicht gezeigt. Mir gefällt die Tönung, die in der Hand natürlich besser zur Geltung kommt, insbesondere bei seiner Frisur :D

Hier die Daten:

AR- Denar 125/128, Rom
3,22 g
Kopf r. mit Lorbeerkranz, l. drapiert
Annona steht l. mit Haken und Füllhorn, r. Fuß auf Modius
RIC 169

Kann mir jemand genaueres zu diesen doch sehr minimalistisch gehaltenen Revers- Motiven des Hadrian, die an jene der "Schock- Emission"des Marc Aurel erinnern, sagen?

Liebe Grüße

Pinneberg
Dateianhänge
Denar Hadrian.jpg
Grüße, Pinneberg

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • RIC II.3 Neu - Hadrian
    von Zwerg » Mi 22.01.20 08:53 » in Römer
    2 Antworten
    432 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Homer J. Simpson
    Fr 24.01.20 23:48
  • Unbekanntes Hadrian As
    von Gorme » Di 27.10.20 11:32 » in Römer
    3 Antworten
    241 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Lucius Aelius
    Di 27.10.20 19:11
  • Hadrian Denar - Bestimmungsprobleme
    von Zwerg » Fr 20.03.20 21:54 » in Römer
    4 Antworten
    250 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Zwerg
    Sa 21.03.20 09:20
  • Hadrian und Tempel, bitte um Bestimmung
    von Ave Römer » Do 28.01.21 18:42 » in Römer
    7 Antworten
    265 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Ave Römer
    Do 28.01.21 19:58
  • Fälschung oder Echt? Hadrian Hilaritas
    von borgi1970 » Fr 16.10.20 10:23 » in Römer
    11 Antworten
    409 Zugriffe
    Letzter Beitrag von antoninus1
    Fr 16.10.20 20:41

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste