Hadrian und seine "Familie"

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
kijach
Beiträge: 2022
Registriert: So 02.01.11 12:11
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von kijach » Di 10.04.18 07:44

Auf den hatte gar keiner Geboten am Anfang, ich habe ihn dann noch im nachhinein gekauft :P
Jetzt auch Griechen-Sammler!

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 432
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Wohnort: bei Augsburg
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 145 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von Lucius Aelius » Mi 11.04.18 07:06

kijach hat geschrieben:Auf den hatte gar keiner Geboten am Anfang ...
Schwer nachzuvollziehen, ist doch ein recht hübscher Hadrain-Sesterz!
Glückwunsch!

antoninus1
Beiträge: 4090
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 133 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von antoninus1 » Di 01.05.18 10:35

Gestern konnte ich einen schönen Hadrian-Denar mit Germania erwerben. Freu :)
Der Büstentyp scheint etwas seltener zu sein.

Av.: HADRIANVS AVG COS III PP Bloße drapierte Büste rechts
Rv.: GERM ANIA Germania von vorne, hält Speer und stützt Linke auf Schild
RIC 302 var (Büste)
3,54 g
Dateianhänge
Germania.jpg
Gruß,
antoninus1

alex456

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von alex456 » Di 01.05.18 10:53

Der ist wirklich schön. Glückwunsch!

Gruß
Alex

Benutzeravatar
Pinneberg
Beiträge: 667
Registriert: Fr 20.04.12 20:59
Wohnort: Schleswig-Holstein
Hat sich bedankt: 181 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von Pinneberg » Di 01.05.18 10:56

Den hatte ich auch auf der Liste :D
Wirklich ein wunderbares Exemplar, auf deinen Fotos kommt das klasse Silber nochmal schön zur Geltung, finde ich. Glückwunsch! Eine hübsche Germania zu finden, wo alles passt, ist zu dem Preis gar nicht soo einfach...
Grüße, Pinneberg

Benutzeravatar
aquensis
Beiträge: 950
Registriert: Mi 21.04.10 11:36
Wohnort: Städteregion Aachen
Hat sich bedankt: 293 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von aquensis » Di 01.05.18 11:45

Oh ja, wirklich ein tolles Stück 8O !
Sowas hätten wohl viele gern in ihrer Sammlung !

Grüsse, Franz

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5268
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 247 Mal
Danksagung erhalten: 375 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von mike h » Di 01.05.18 12:02

Jo, ich zum Beispiel!

Glüchwunsch auch von mir.

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
antinovs
Beiträge: 981
Registriert: So 21.03.10 21:46
Wohnort: berlin

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von antinovs » Di 01.05.18 12:06

@antoninus1: wieviel hast du dafuer bezahlt?
LXVIII

Benutzeravatar
Pinneberg
Beiträge: 667
Registriert: Fr 20.04.12 20:59
Wohnort: Schleswig-Holstein
Hat sich bedankt: 181 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von Pinneberg » Di 01.05.18 12:36

Ich bin zwar nicht Antoninus, dafür aber mal so frei:

https://www.ma-shops.com/kuenkeramdom/i ... mode=watch
Grüße, Pinneberg

Benutzeravatar
antinovs
Beiträge: 981
Registriert: So 21.03.10 21:46
Wohnort: berlin

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von antinovs » Di 01.05.18 12:52

ein noch vertretbarer preis fuer so eine begehrte rueckseite. schoen.
LXVIII

antoninus1
Beiträge: 4090
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 133 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von antoninus1 » Di 01.05.18 12:53

Tja, das muss man hinlegen für ein schönes Stück :)
Ich konnte es mir im Geschäft ansehen (ich bin da wirklich gleich in die Stadt gefahren :oops: ) und sah so das gute Silber, das unter der schönen Tönung noch einen leichten Glanz hat.
Auf acsearch findet man zwar über 100 Exemplare von dem Rückseitentyp (meistens mit einfacher Büste), aber ich denke, das ist von Erhaltung und Stil schon ein gutes Stück über dem Durchschnitt.
Da haben Preis und Erhaltung für mich gepasst und die Suche nach einem schönen Stück hat ein Ende :D
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
Pinneberg
Beiträge: 667
Registriert: Fr 20.04.12 20:59
Wohnort: Schleswig-Holstein
Hat sich bedankt: 181 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von Pinneberg » Di 01.05.18 19:52

Erledigt
Zuletzt geändert von Pinneberg am Mo 17.08.20 22:07, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße, Pinneberg

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 432
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Wohnort: bei Augsburg
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 145 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von Lucius Aelius » Di 01.05.18 22:15

Pinneberg hat geschrieben:Mir gefällt, dass man m.M.n. Hadrian in der Figur auf dem Revers durchaus erkennen kann.
Das stimmt. Ich glaube, sowas nennt man "prägefrisch".

antoninus1
Beiträge: 4090
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 133 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von antoninus1 » Mi 02.05.18 09:00

Super, tolle Erhaltung!
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10289
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 270 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von Homer J. Simpson » Di 12.06.18 16:55

Hier habe ich eine entschieden weniger toll erhaltene Münze, aber dafür ist sie recht interessant. Und mein erster kaiserzeitlicher Cistophor.

Unter Hadrian wurden so viele östliche Tetradrachmen mit lateinischen Inschriften ("Cistophore") geprägt wie seit Augustus nicht mehr. Dieser Münztyp sticht dadurch heraus, daß er auf der Vorderseite ein Augustusporträt zeigt, allerdings leicht nach Hadrian gemorpht. Erst die Rückseite erwähnt Hadrian: "Hadrianus Aug PP ren.". Ren. wird meistens als "renovavit" ergänzt; dabei ist aber unklar, was Hadrian erneuert hatte. Eine Erneuerung oder Auffrischung der Erinnerung im Rahmen der Münzprägung heißt eigentlich Restitutio, wie auch auf den zahlreichen Bronzemünzen unter den Flaviern und Nerva oder auch auf den seltenen Gold- und Silbermünzen unter Trajan. Im RIC werden verschiedene Spekulationen aufgeführt, Hadrian könnte die Renovierung einer Statue, eines Tempels o.ä. des Augustus verfügt haben. Alternativ könnte "ren." als "renatus" = wiedergeboren aufgelöst werden, wodurch die Rs.-Inschrift lauten würde "Hadrian ist der wiedergeborene Augustus und Vater des Vaterlandes". Leider habe ich hierzu keine neuere Literatur als den 90 Jahre alten RIC Band 2 - wer Besseres weiß, möge sich bitte melden!

Ach ja, technische Angaben: 28 mm, 8,87 Gramm. RIC 532.

Viele Grüße,

Homer
Dateianhänge
4227.jpg
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • RIC II.3 Neu - Hadrian
    von Zwerg » Mi 22.01.20 08:53 » in Römer
    2 Antworten
    390 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Homer J. Simpson
    Fr 24.01.20 23:48
  • Unbekanntes Hadrian As
    von Gorme » Di 27.10.20 11:32 » in Römer
    3 Antworten
    208 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Lucius Aelius
    Di 27.10.20 19:11
  • Hadrian Denar - Bestimmungsprobleme
    von Zwerg » Fr 20.03.20 21:54 » in Römer
    4 Antworten
    234 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Zwerg
    Sa 21.03.20 09:20
  • Hadrian und Tempel, bitte um Bestimmung
    von Ave Römer » Do 28.01.21 18:42 » in Römer
    7 Antworten
    223 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Ave Römer
    Do 28.01.21 19:58
  • Fälschung oder Echt? Hadrian Hilaritas
    von borgi1970 » Fr 16.10.20 10:23 » in Römer
    11 Antworten
    378 Zugriffe
    Letzter Beitrag von antoninus1
    Fr 16.10.20 20:41

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste