Hadrian und seine "Familie"

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10530
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 404 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von Homer J. Simpson » Mi 01.09.21 19:59

Und wenn's wirklich gegossen sein sollte, muß es ein ganz ausgezeichneter früher Guß aus einer richtig frischen Form sein, von Herrn Cavino selber oder so. Die Münzbilder sind richtig scharf.

Glückwunsch von

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10728
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 144 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von beachcomber » Do 02.09.21 15:59

wirklich klasse, aber wenn die grösse nicht stimmt ist es eindeutig ein guss! mir ist die oberfläche auch nicht glatt genug für eine prägung, und ganz feine lunker meine ich auch zu sehen.
aber was soll's, in jedem fall ein attraktives stück, und zu teuer finde ich es auch als guss in der qualität nicht!
grüsse
frank

kc
Beiträge: 3172
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 103 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von kc » Do 02.09.21 19:33

Hallo Frank,

der Durchmesser stimmt, sind 34mm, wie das im Klawans abgebildete Exemplar.

Der Rand hat eindeutig leichte Hammerspuren, ich weiß aber nicht, warum am Rand auf 10 Uhr eine vertiefte Stelle ist. Vielleicht eine Punze?

Grüße
Dateianhänge
DSC_0025.JPG
DSC_0026.JPG
DSC_0027.JPG
DSC_0028.JPG
DSC_0029.JPG

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 5268
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 136 Mal
Danksagung erhalten: 531 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von Zwerg » Do 02.09.21 20:43

Ich halte das Stück für einen Guß - und dann könnte diese Randvertiefung natürlich mit dem Gußkanal in Verbindung stehen.
Allerdings habe ich noch keinen echten Cavino in der Hand gehabt, nur einige Renaissancemedaillen.
Ich glaube, daß hier wirklich ein Fachmann für dieses Gebiet von nöten ist.

Grüße
Klaus
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 1094
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 404 Mal
Danksagung erhalten: 760 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von Amentia » Fr 03.09.21 00:15

Wurde der Rand denn bearbeitet?
Meine Paduaner sind leider späte Güsse und haben immer Bearbeitungsspuren am Rand, wobei der Rand ein bisschen anders ist, da meine nicht so einen großen, runden medaillenartigen Rohling haben, da die echten Mütter wohl auf antike Münzen überprägt wurden.
Und mein Zinnabschlag wurde wohl später nach dem Tod Cavinos irgendwann zusammen mit den Silberabschlägen hergestellt.
Interessant wäre also wie von einem frühen Guss mit so einem Rohling der Rand aussieht und zum Vergleich der Rand von einem original geprägten Cavino mit so einem Rohling.
Da Cavino ja sowohl antike Münzen als als Rohlinge verwendet hat als auch selbst hergestellte große medaillenartige Rohlingen kann der Druchmesser schwanken. Wenn antike Münzen (Sesterzen ) als Rohlinge verwendet wurden dann dürfte deren Durchmesser deutlich kleiner sein und die Form in der Regel nicht so rund.
Dateianhänge
cavino.jpg
2016_0101_000510_010.JPG
2016_0101_000502_009.JPG
2016_0101_000455_008.JPG
2016_0101_000433_007.JPG
2016_0101_000419_006.JPG
2016_0101_000403_005.JPG
2016_0101_000354_004.JPG

kc
Beiträge: 3172
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 103 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von kc » Fr 03.09.21 00:47

Hallo amentia,

Ich denke, dass der Rand beim Aelius evtl ein wenig aufgehämmert wurde, weil Schlagspuren zu sehen sind. Das ist auch etwas auf dem Foto zu sehen. Ich weiß noch, dass der Rand von Franks Hadrian damals einen gleichmäßigen und glatten Rand hatte. Auch kann ich mich an eine Punzierung, wie von dir gezeigt, erinnern (wenn es eine Punze ist und das Loch/ die Löcher am Rand nicht durchs Gießen entstanden sind).

Grüße

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 4285
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 208 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von antoninus1 » Fr 03.09.21 09:25

Ich bin nicht sicher, ober die Beschaffenheit des Randes alleine hilft. Klar, wenn man eine Gussnaht sieht, ist es ein Guss. Aber da erstens Cavino wohl verschieden hergestellte Schrötlinge verwendete (neu gemacht und antik), sehen die verschieden aus. Und zweitens wurde ja mit den Cavinostempeln auch noch später geprägt. Das bedeutet wieder andere Machart der Schrötlinge.
Typisch für Prägungen scheinen sehr glatte Oberflächen und recht dünne Schrötlinge zu sein.

Hier hatte ich meinen geprägten Paduaner gezeigt. Den hatte Michael Matzke aus Basel sofort als geprägt bezeichnet:
viewtopic.php?f=6&t=52172&p=440002&hilit=cavino#p440002

Ich kann ja mal am Wochenende ein Bild vom Rand machen.

Weiß man eigentlich, ob Cavino per Hand prägte? Wahrscheinlich, oder?, Spindelprägung gab´s ja noch nicht. Dann müssten Prägungen ja auch von der Seite betrachtet die typische Keilform zeigen. Bei Güssen müssten die Oberflächen parallel zueinander stehen.

Der hier war auch ein geprägter. Man beachte die Oberflächen (und die Schrötligsrisse):
https://www.sixbid-coin-archive.com/#/d ... =date_desc
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 780
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 223 Mal
Danksagung erhalten: 191 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von jschmit » Mi 24.11.21 11:10

Heute durfte ich diesen hübschen Sesterz in Empfang nehmen. Er kam mit einem sehr alten Sammlerzettel, unterschrieben von Dr. Waldemar Wruck, Berlin (danke dafür an Zwerg für die Hintergrundinfos, ich hätte es nicht lesen können). Dieser hat auf die RS "an den H. Präsidenten" geschrieben. Leider werde ich wohl nie erfahren wer das war.

Die Patina ist in Realität schwarz-grün - sehr hübsch wie ich finde.

Obv: HADRIANVS AVG COS III PP - Laureate and draped bust right
Rev: FELICITAS AVG // S C -
Felicitas standing left, holding caduceus and cornucopia
RIC 748
26,93g ∅ ca. 30-32mm

Grüße, Joel
Dateianhänge
normal_hadrian__felicitas_sestertius_0_copy_857x399.jpg
Zuletzt geändert von jschmit am Mi 24.11.21 11:25, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 506
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 308 Mal
Danksagung erhalten: 203 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von Timestheus » Mi 24.11.21 11:13

Sehr schönes plastisches Gesicht wie ich finde - und die Patina ist natürlich sehr sehr schick...
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

stilgard
Beiträge: 586
Registriert: So 25.12.16 20:45
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von stilgard » Mi 24.11.21 11:15

TOLL! Ein wunderbarer Sesterz, sehr schöne Prägung mit charakteristischem Kaiserportrait - Gratulation, freu mich für dich, Joel :D

Grüße
Alex

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 780
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 223 Mal
Danksagung erhalten: 191 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von jschmit » Mi 24.11.21 11:16

Danke euch! :-)

Dann noch einen Aelius Denar, ein wahrhaft schönes Stück wie ich finde:

Ric-II 3.2625 (Bmcre-981). (Rsc-1). Anv.: L AELIVS CAESAR, bare head to right. Rev.: TR POT COS II, Concordia seated to left, holding patera in right hand and resting left elbow on cornucopiae behind; CONCORD in exergue . Ag. 3,31 g. 
Dateianhänge
001-1579-334-1_copy_1503x764.jpg

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 506
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 308 Mal
Danksagung erhalten: 203 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von Timestheus » Mi 24.11.21 11:19

Ja der ist ja super schön, wo hast Du denn dieses tolle faszinierende einmalige herrliche Prachtstück her? :)
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 780
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 223 Mal
Danksagung erhalten: 191 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von jschmit » Mi 24.11.21 11:19

Von jemandem der im Kaufrausch ist.. ;-)

Grüße

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 2548
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Hat sich bedankt: 253 Mal
Danksagung erhalten: 294 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von Mynter » Mi 24.11.21 15:46

jschmit hat geschrieben:
Mi 24.11.21 11:10
Heute durfte ich diesen hübschen Sesterz in Empfang nehmen. Er kam mit einem sehr alten Sammlerzettel, unterschrieben von Dr. Waldemar Wruck, Berlin (danke dafür an Zwerg für die Hintergrundinfos, ich hätte es nicht lesen können). Dieser hat auf die RS "an den H. Präsidenten" geschrieben. Leider werde ich wohl nie erfahren wer das war.

Die Patina ist in Realität schwarz-grün - sehr hübsch wie ich finde.

Obv: HADRIANVS AVG COS III PP - Laureate and draped bust right
Rev: FELICITAS AVG // S C -
Felicitas standing left, holding caduceus and cornucopia
RIC 748
26,93g ∅ ca. 30-32mm

Grüße, Joel
Ein wunderbarer Sesterz, viel Freude daran !
Grüsse, Mynter

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 780
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 223 Mal
Danksagung erhalten: 191 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von jschmit » Mi 24.11.21 15:50

Danke Mynter :-)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • RIC II.3 Neu - Hadrian
    von Zwerg » Mi 22.01.20 08:53 » in Römer
    2 Antworten
    439 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Homer J. Simpson
    Fr 24.01.20 23:48
  • Unbekanntes Hadrian As
    von Gorme » Di 27.10.20 11:32 » in Römer
    3 Antworten
    250 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Lucius Aelius
    Di 27.10.20 19:11
  • Hadrian Denar - Bestimmungsprobleme
    von Zwerg » Fr 20.03.20 21:54 » in Römer
    4 Antworten
    259 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Zwerg
    Sa 21.03.20 09:20
  • Hadrian und Tempel, bitte um Bestimmung
    von Ave Römer » Do 28.01.21 18:42 » in Römer
    7 Antworten
    270 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Ave Römer
    Do 28.01.21 19:58
  • Fälschung oder Echt? Hadrian Hilaritas
    von borgi1970 » Fr 16.10.20 10:23 » in Römer
    11 Antworten
    418 Zugriffe
    Letzter Beitrag von antoninus1
    Fr 16.10.20 20:41

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste