Hadrian und seine "Familie"

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
Beiträge: 1801
Registriert: Mi 10.09.08 18:42
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von Julianus v. Pannonien » Fr 02.07.10 18:33

Einen weiteren Hadrian habe ich mit dem Mauretannier zusammen gekauft,
nachfolgenden Dupondius? oder As, weis nicht so genau :?

Schade für die Rückseite aber nettes Portrait!

Gewicht ist 13.53 Gramm mit einem Ø von 26mm

Viele Grüsse
Simon
Dateianhänge
Hadrian Hispania I1.jpg
"VICTORIOSO SEMPER"

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10728
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 142 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von beachcomber » Fr 02.07.10 19:14

schimmert's rot am knie der hispania, oder gelb? :)
bei rot ein as, bei gelb ein dupondius. aber mit 13,5g sollte es eher ein dupond sein.
grüsse
frank

Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
Beiträge: 1801
Registriert: Mi 10.09.08 18:42
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von Julianus v. Pannonien » Fr 02.07.10 19:34

Leider ( oder zum Glück ) nicht erkennbar Frank :)

Da das auf dem Knie nur eine Spieglende stelle ist, welches nicht wie die Felder Korrodiert ist.
Aber denke auch eher an einen Dupond.
Danke trotzdem ;)

Grüsse
Simon
"VICTORIOSO SEMPER"

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von nephrurus » Fr 02.07.10 21:32

Julianus v. Pannonien hat geschrieben:Leider ( oder zum Glück ) nicht erkennbar Frank :)

Da das auf dem Knie nur eine Spieglende stelle ist, welches nicht wie die Felder Korrodiert ist.
Aber denke auch eher an einen Dupond.
Danke trotzdem ;)

Grüsse
Simon
denke auch , dass das ein Dupondius ist- ein interessantes Stück. Da zeige ich doch gern mal den passenden Denar dazu:

Rom, 134-138
AV: HADRIANVS AVG COS III P P
RV: HISPANIA
RIC: 305
BMC: 846
RSC: 822
Dateianhänge
hadrian.den.hispania.jpg

Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
Beiträge: 1801
Registriert: Mi 10.09.08 18:42
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von Julianus v. Pannonien » Fr 02.07.10 21:42

Sehr attraktives Stück ! Gratuliere!

Hatte Spanien wohl eine Hasenplage, das dieses "Langohr" immer dabei sitzt ? :)
"VICTORIOSO SEMPER"

curtislclay
Beiträge: 3405
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von curtislclay » Fr 02.07.10 22:14

Nephrurus,

Dein Denar passt nicht so recht zur Mittelbronze, weil er nicht stadtrömisch, sondern das viel seltenere östliche Pendant dazu ist!

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von nephrurus » Fr 02.07.10 22:20

curtislclay hat geschrieben:Nephrurus,

Dein Denar passt nicht so recht zur Mittelbronze, weil er nicht stadtrömisch, sondern das viel seltenere östliche Pendant dazu ist!
vielen Dank Curtis, aber ich wollte hier lediglich den HISPANIA-Denar zeigen, weniger angeben. :wink:

curtislclay
Beiträge: 3405
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von curtislclay » Fr 02.07.10 22:41

Es geht nicht um Angeben, sondern um Genauigkeit: die Münzstätte, das Prägedatum und sämtliche Zitate die du nennst, stimmen nicht!

Benutzeravatar
antinovs
Beiträge: 982
Registriert: So 21.03.10 21:46
Wohnort: berlin

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von antinovs » Fr 02.07.10 22:44

curtislclay hat geschrieben:Es geht nicht um Angeben, sondern um Genauigkeit: die Münzstätte, das Prägedatum und sämtliche Zitate die du nennst, stimmen nicht!
was unterscheidet eigentlich diesen östlichen denar von einem stadtrömischen?
das portrait sieht mir einem stadtrömischen ähnlich?

gruss udo
LXVIII

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von nephrurus » Fr 02.07.10 23:30

curtislclay hat geschrieben:Es geht nicht um Angeben, sondern um Genauigkeit: die Münzstätte, das Prägedatum und sämtliche Zitate die du nennst, stimmen nicht!
ich gebe zu, dass ich die Münze nicht ganz ohne
Hintergedanken gezeigt habe. ich war mir nicht
wirklich sicher mit dem Stück und habe
hier die Angaben des Händlers übernommen.

curtislclay
Beiträge: 3405
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von curtislclay » Sa 03.07.10 04:39

antinovs hat geschrieben:was unterscheidet eigentlich diesen östlichen denar von einem stadtrömischen?
Der Stil ist zumeist gröber. Auch sind die Typenkombinationen oft hybrid.

Siehe Two Rare Eastern Denarii of Hadrian im US-Forvm, Classical Numismatics.

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von emieg1 » Do 29.07.10 19:11

Ich bin im Moment auch alles andere als kauflaunig - mag wohl am Sommerloch liegen, und so beschränken sich meine Erwerbungen auf Käufe im untersten Preissegment...

Dieses Belegexemplar eines Denares der Sabina mit ihrer hübschen und seltenen Hochsteckfrisur wollte ich für 17 Euronen nicht liegenlassen. In der Hand wirkt er sogar um einiges netter als auf dem pic, was wohl auch die trotz des bescheidenen Erhaltungszustandes feine Tönung ausmacht. Vorläufig darf er also meine römische Lady-Sammlung ausfüllen :D
Dateianhänge
sabina_av.jpg
sabina_rev.jpg

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von nephrurus » Do 29.07.10 20:38

na ja- diese Münze in ss oder besser wäre dann ohnehin nichts mehr für den "normalen" Geldbeutel.
Ich kann nur schon wieder feststellen, dass es bislang immer noch keine "Dame" in meine Sammlung geschafft hat- kann mir vielleicht jemand sagen, warum?

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von nephrurus » Do 29.07.10 20:38

edit: Serverproblem, Beitrag war doppelt.

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 14633
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 3078 Mal
Danksagung erhalten: 739 Mal

Re: Hadrian und seine "Familie"

Beitrag von Numis-Student » Do 29.07.10 20:43

nephrurus hat geschrieben:na ja- diese Münze in ss oder besser wäre dann ohnehin nichts mehr für den "normalen" Geldbeutel.
Ich kann nur schon wieder feststellen, dass es bislang immer noch keine "Dame" in meine Sammlung geschafft hat- kann mir vielleicht jemand sagen, warum?
Keine Dame aus der Umgebung Hadrians oder generell keine Dame ?
Schöne Grüße,
MR

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • RIC II.3 Neu - Hadrian
    von Zwerg » Mi 22.01.20 08:53 » in Römer
    2 Antworten
    432 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Homer J. Simpson
    Fr 24.01.20 23:48
  • Unbekanntes Hadrian As
    von Gorme » Di 27.10.20 11:32 » in Römer
    3 Antworten
    241 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Lucius Aelius
    Di 27.10.20 19:11
  • Hadrian Denar - Bestimmungsprobleme
    von Zwerg » Fr 20.03.20 21:54 » in Römer
    4 Antworten
    250 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Zwerg
    Sa 21.03.20 09:20
  • Hadrian und Tempel, bitte um Bestimmung
    von Ave Römer » Do 28.01.21 18:42 » in Römer
    7 Antworten
    265 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Ave Römer
    Do 28.01.21 19:58
  • Fälschung oder Echt? Hadrian Hilaritas
    von borgi1970 » Fr 16.10.20 10:23 » in Römer
    11 Antworten
    409 Zugriffe
    Letzter Beitrag von antoninus1
    Fr 16.10.20 20:41

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast