Schreibfehler in Legende??

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
tomate
Beiträge: 294
Registriert: Di 10.11.09 17:55
Wohnort: Berlin

Schreibfehler in Legende??

Beitrag von tomate » Mi 14.04.10 15:31

Hallo geehrte Numismatiker.

Ich habe eine Frage zur Legende auf der Vorderseite zu diesem Exemplar.

Ich kann folgende Legende lesen:

L SEPE SEVERVS PER AVG PM IMP XI

Ich finde kein Exemplar wo diese Legende so geschrieben wird. Das E (dick geschrieben) erscheint auf keinem vergleichbarem Stück. Hier sind vergleichbare Exemplare, aber die Legende wird bei allen SEP und nicht SEPE geschrieben.
z.B. hier:

http://www.acsearch.info/search.html?se ... r=1&it=1#4

Was denkt Ihr, habe ich nur nicht genug gesucht oder hat sich der Stempelschneider verschrieben?

Grüsse Thomas.
Dateianhänge
sptseverus 80 av.jpg
sptseverus 80 rv.jpg
Zuletzt geändert von tomate am Sa 17.04.10 10:11, insgesamt 1-mal geändert.

CAIVS_JVLIVS
Beiträge: 23
Registriert: Do 08.04.10 14:46

Re: Schreibfehler in Legende??

Beitrag von CAIVS_JVLIVS » Mi 14.04.10 16:36

geändert...tut mir leid.
mit numismatischen Grüssen

CAIVS_JVLIVS

Benutzeravatar
pontifex72
Beiträge: 251
Registriert: Fr 29.10.04 20:24
Wohnort: Raetia
Hat sich bedankt: 77 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Schreibfehler in Legende??

Beitrag von pontifex72 » Mi 14.04.10 16:53

Ja, sieht nach einem Schreibfehler aus.

Grüße
Thomas
Viele Grüße
pontifex72

Benutzeravatar
tomate
Beiträge: 294
Registriert: Di 10.11.09 17:55
Wohnort: Berlin

Re: Schreibfehler in Legende??

Beitrag von tomate » Mi 14.04.10 18:47

Danke für Eure Meinung.

Kommen solche Schreibfehler öfter vor? Mir ist bisher noch nie ein solches Exemplar in die Finger gekommen. Würde mich freuen, wenn Ihr Eure Exemplare mal zeigt, bei den Schreibfehler enthalten sind...


Grüsse Thomas

Benutzeravatar
pontifex72
Beiträge: 251
Registriert: Fr 29.10.04 20:24
Wohnort: Raetia
Hat sich bedankt: 77 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Schreibfehler in Legende??

Beitrag von pontifex72 » Mi 14.04.10 20:19

Ja, die kommen schon mitunter vor. Nicht jeder Stempelschneider im weiten Römischen Reich war ein begnadeter Lateiner...

Hier eine Minibronze aus meiner Sammlung, ca 11 mm/1,5 g:

Valentinianus II. aus Alexandria, RIC IX Ale 20a. Auf der Vs. Schreibfehler AVLENTINIANVS.

MfG
Dateianhänge
Minimus Valentinianus II_av.JPG
Viele Grüße
pontifex72

curtislclay
Beiträge: 3405
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Schreibfehler in Legende??

Beitrag von curtislclay » Do 15.04.10 06:41

Wien besitzt auch ein Exemplar mit SEPE, vom selben Vs.Stempel, die Rs. typen- aber nicht stempelgleich.

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Schreibfehler in Legende??

Beitrag von chinamul » Do 15.04.10 10:25

Der folgende Link führt zu einem eklatanten Schreibfehler bei einem Probusantoninian, der mehrfach belegt ist:
http://www.numismatikforum.de/viewtopic ... bi#p110969
Ein weiteres Beispiel aus meiner Sammlung ist dieser Antoninian des Diocletianus, den der Stempelschneider zu einem DICLETIANVS verstümmelt hat.

Gruß

chinamul
Dateianhänge
dicletianus.jpg
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 4878
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 351 Mal

Re: Schreibfehler in Legende??

Beitrag von richard55-47 » Do 15.04.10 19:34

Ich muss gestehen, diese Rationalisierungsmaßnahme wäre mir auf dem ersten Blick gar nicht aufgefallen. Man sieht, was man erwartet, auch wenn es nicht da ist. :cry:
do ut des.

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Schreibfehler in Legende??

Beitrag von chinamul » Fr 16.04.10 10:22

Genaustes Hinschauen hat, wie man immer wieder einmal feststellen konnte, schon so manchem Forumsfreund zu einem unverhofften Schnäppchen verholfen, wenn er Details erkannte, die andere übersehen hatten.
Ich behaupte, daß das konzentrierte Betrachten von entscheidender Wichtigkeit ist, wenn man sich ernsthaft mit der antiken Numismatik befaßt.
Akribie läßt sich antrainieren, wenn man es nur will. Und das beginnt schon mit dem Verfassen und Redigieren eigener Beiträge im Forum.

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 4878
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 351 Mal

Re: Schreibfehler in Legende??

Beitrag von richard55-47 » Fr 16.04.10 23:34

chinamul hat geschrieben: ..
Akribie läßt sich antrainieren, wenn man es nur will. Und das beginnt schon mit dem Verfassen und Redigieren eigener Beiträge im Forum.

Gruß

chinamul
Kritik, womit habe ich das verdient? :cry:
do ut des.

Benutzeravatar
tomate
Beiträge: 294
Registriert: Di 10.11.09 17:55
Wohnort: Berlin

Re: Schreibfehler in Legende??

Beitrag von tomate » Sa 17.04.10 10:13

chinamul hat geschrieben: Akribie läßt sich antrainieren, wenn man es nur will. Und das beginnt schon mit dem Verfassen und Redigieren eigener Beiträge im Forum.

Gruß

chinamul
Ich habe meinen Schreibfehler korrigiert....

Grüsse Thomas

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Schreibfehler in Legende??

Beitrag von chinamul » Sa 17.04.10 12:32

Oha, da haben sich ja zwei geschätzte Münzfreunde einen Schuh angezogen, der überhaupt nicht für sie bestimmt war!
Meine Bemerkung zur Akribie war eigentlich ganz generell gemeint, weil eben sie es ist, die den Sammler beim Kauf interessante Schreibfehler und andere Anomalien auf Münzen entdecken läßt. Abgesehen davon kann es aber tatsächlich auch nicht schaden, wenn man Selbstverfaßtes noch einmal gründlich durchliest und korrigiert, bevor man es im Forum einstellt. Für mich ist das nicht zuletzt eine Frage des Respekts gegenüber dem Leser.

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
tomate
Beiträge: 294
Registriert: Di 10.11.09 17:55
Wohnort: Berlin

Re: Schreibfehler in Legende??

Beitrag von tomate » Sa 17.04.10 13:52

Leider liegen u und i nebeneinander auf der Tastatur. Ich habe wohl, mit meinen doch etwas dickeren Fingern, den gewünschten Buchstaben nicht ganz genau getroffen. Passiert mir leider öfter. Und beim Lesen fällt so ein Vergehen nicht immer gleich auf, da das Gehirn nicht alle Buchstaben lesen muß um ein Wort zu verarbeiten. Aber Du hast Recht, man kann auch viel genauer vorgehen um einen oberflächlichen Eindruck zu unterbinden.
Falls Du Dich respektlos behandelt fühlst, tut es mir Leid. Ich habe vor allen Forummitgliedern absoluten Respekt und würde einen Tippfehler/Rechtschreibfehler nicht zu hoch bewerten. Daran sollte man, in meinen Augen, doch keinen Menschen und seine Stellung gegenüber den anderen messen. Jeder hat Stärken und nicht bei allen ist es die Rechtschreibung bzw. die Grammatik.

Sonnige Grüsse, Thomas.

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Schreibfehler in Legende??

Beitrag von chinamul » Sa 17.04.10 14:57

tomate hat geschrieben:Ich habe vor allen Forummitgliedern absoluten Respekt und würde einen Tippfehler/Rechtschreibfehler nicht zu hoch bewerten. Daran sollte man, in meinen Augen, doch keinen Menschen und seine Stellung gegenüber den anderen messen. Jeder hat Stärken und nicht bei allen ist es die Rechtschreibung bzw. die Grammatik.
Du hast mich offensichtlich schon wieder mißverstanden!
Es ging mir in meinem ursprünglichen Posting doch überhaupt nicht darum, daß alle Beiträge höchsten Kriterien bezüglich der Rechtschreibung - welcher auch immer, meine ist die hergebrachte - und des geschliffenen Ausdrucks genügen. Ich empfahl ernsthaften Sammlern lediglich Konzentration und genaues Hinschauen beim Kauf, damit einem nicht etwa ein Schnäppchen entgeht. Was ich dann allerdings im Anschluß daran für wünschens- und empfehlenswert halte, ist ein spürbares Bemühen um Präzision und Form beim Posten, und dazu gehört eben, daß man seinen Text zumindest noch einmal überprüft, bevor man ihn schließlich auf die Menschheit losläßt. Diesbezügliche Nachlässigkeit wirkt auf mich etwa genauso respektlos, als wenn jemand weiter seinen Kaugummi kaut, wenn er sich mit mir unterhält.
Wir sollten zudem immer daran denken, daß unser Forum gegenüber der Öffentlichkeit einen gewissen Anspruch erhebt.

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 11249
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 145 Mal
Danksagung erhalten: 983 Mal

Re: Schreibfehler in Legende??

Beitrag von Homer J. Simpson » Sa 17.04.10 17:44

Eben, ein bißchen anders als im Pamela-Anderson-Forum sollten sich die Beiträge hier schon lesen. Tun sie ja, denke ich, auch, aber ich war noch nie im Pamela-Anderson-Forum, um es nachzuprüfen; mir reichen schon bei uns die Bilder von grausam nachgeschnitzten Münzen...

Hier habe ich was Nettes zum Thema, eine Münze mit zwei Schreibfehlern. Der eine ist wohlbekannt, VERITAS statt VBERITAS AUG auf Antoninianen des Trajanus Decius, RIC 28b Anm.; ich dachte immer, die seien aus Antiochia, RIC weist sie aber Rom zu. Wie mir ein Kenner der Materie sagte, gibt es mit dieser Legende mindestens vier Rs.-Stempel. Also fand entweder der Vorarbeiter (heute würde man sagen, der Qualitätsbeauftragte) der Münzstätte die Idee seines Graveurs gar nicht schlecht, oder er konnte auch nicht besser Latein als dieser. Erst als ich diese Münze daheim katalogisiert habe, fiel mir der Fehler auf der Vorderseite auf: IMP CMQ TRAINUS DECIUS AUG.

Viele Grüße,

Homer
Dateianhänge
730a.JPG
730b.JPG
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Legende Prutah
    von antisto » » in Griechen
    9 Antworten
    441 Zugriffe
    Letzter Beitrag von antisto
  • Legende? Brauche Hilfe
    von heiheg » » in Altdeutschland
    3 Antworten
    176 Zugriffe
    Letzter Beitrag von heiheg
  • Follis mit umgearbeiteter Legende
    von Gorme » » in Römer
    4 Antworten
    218 Zugriffe
    Letzter Beitrag von richard55-47
  • Legende: VICTORIAE DDD NNN COL ANTI
    von T........s » » in Römer
    20 Antworten
    439 Zugriffe
    Letzter Beitrag von T........s
  • As - Faustina II - 150 AD ... Buchstabieren der Legende
    von Doc_36 » » in Kaiser, Dynastien und Münzstätten
    7 Antworten
    425 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Laurentius

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste