gallienus-special

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
gallienvs
Beiträge: 1055
Registriert: Sa 03.01.09 17:21
Wohnort: rheinmain
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von gallienvs » Sa 16.03.13 09:35

Nicht nur Av.zu Rv. ist hybrid, sondern das Revers ist in sich auch nochmals hybrid. Diese Victoriadarstellung mit Gefangenem war mit dieser Legende auch nicht vorgesehen.
Ein schöner Beweis für das "Stück für Stück " Entstehen eines Antoninian in turbulenter Zeit.
Ein zweiter Stempelschneider schnitz die falsche Legende zu einem Motiv ,und in der Prägewerkstatt wird das Ganze dann mit einem alten , aber noch brauchbarem,Aversstempel kombiniert. :)
gg

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10571
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von beachcomber » Sa 16.03.13 12:31

gallienvs hat geschrieben:Nicht nur Av.zu Rv. ist hybrid, sondern das Revers ist in sich auch nochmals hybrid. Diese Victoriadarstellung mit Gefangenem war mit dieser Legende auch nicht vorgesehen.

gg
wie das? wie würdest du denn Göbl 113 interpretieren? :wink:
grüsse
frank

Benutzeravatar
gallienvs
Beiträge: 1055
Registriert: Sa 03.01.09 17:21
Wohnort: rheinmain
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von gallienvs » Sa 16.03.13 12:48

....würde ich so interpretieren ,dass ich das seltene Teil
übersehen habe. :oops: :D
also nur einfach hybrid! :wink:
gg

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 4097
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von richard55-47 » Sa 16.03.13 14:44

Tröste dich, Eric, auf diesen falschen Weg bin ich auch anfänglich eingebogen und kam keinen Meter weiter.
do ut des.

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 4097
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von richard55-47 » Mo 18.03.13 18:17

Dieser Antoninian des Gallienus könnte zwar besser erhalten sein, aber er wurde für kleines Geld erworben und ist relativ selten. Göbl kannte 11 Exemplare.
GALLIENUS AUG, cuirassierte Büste nach rechts, Paludamentum, von hinten gesehen, zwei Schleifen frei hängend
PROVIDENTIA AUG, Merkur hält Börse und Caducaeus
3,84 gr., Dm: 19,81 mm
Göbl 1651f
Antiochia
Dateianhänge
560 Gallienus.jpg
560 Gallienus.JPG
Zuletzt geändert von richard55-47 am Sa 21.07.18 11:34, insgesamt 1-mal geändert.
do ut des.

Benutzeravatar
klunch
Beiträge: 1321
Registriert: Di 24.11.09 11:03
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von klunch » Di 19.03.13 00:23

beachcomber hat geschrieben:wo bitte ist da die logik? dass die gebote stehen bleiben vereinfacht doch die sache nur für die bieter, und warum sollte es dann am schluss höhere gebote geben?
grüsse
frank
Die Logik ist die gleiche wie bei allen anderen Auktionen: zuletzt wird meist noch einmal massiv nach oben geboten. Wenn es dann zeitlich noch weiter geht, tritt erneut der bekannte Salamieffekt auf. Deshalb nutzen ja so viele bei ebay einen Sniper.

Beispielsweise habe ich da den Septimus Severus Aureus für 40.500 im Kopf - da geht es nicht nur um ein paar Euros. Der ging für 45.500 - das sind schon mal schlappe 5.000 Euro mehr - und schau mal in die Gebotshistorie, dann siehst Du die "Salami" der letzten Tage nach dem 10.03. deutlich. Die 5000 mehr hätte der Höchstbietende, was er auch schon letzten Sonntag war, bei Ende am 10.03. nicht mehr zahlen müssen, sondern er wurde von einem kleinen Salamibieter nach oben getrieben. Diesen Effekt habe ich gemeint. Und das lohnt sich (nicht zuletzt) für den Auktionator 8)

___________________________

Jetzt komme ich mal zum eigentlichen Thema - "Gallienus" :-) hier sind ja die Experten!

Dieser hier ist mir eher nebenbei zugeflogen und ich frage mich, ob ich da zufällig etwas Besonderes bekommen habe oder ob das eher Massenware ist:
SAM_0197 Gallienus RIC56 AV.jpg
SAM_0198 Gallienus RIC56 RV.jpg
GALLIENVS PF AVG
VIRT GALLIENI AVG
3,05g, 6h
Mit etwas Suchen komme ich auf RIC56?, den Göbl habe ich nicht. Das RV ist recht gut ausgeprägt. Das AV trägt leider Spuren eines Stempelausbruchs(?) - irgendwie gab es da einen Satz heiße Ohren für den Kaiser :wink: Aber im Kasten liegt eh' nur eine Seite oben :wink:
Wer wird da eigentlich gerade besiegt?

Grüße klunch
Lernen, lernen und nochmals lernen.

Benutzeravatar
gallienvs
Beiträge: 1055
Registriert: Sa 03.01.09 17:21
Wohnort: rheinmain
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von gallienvs » Di 19.03.13 07:31

Dein Stück ist Göbl 890h, wurde in Köln geprägt, und ist mit 22 Exemplaren belegt. Das Revers ist wirklich klasse. :)
Gallienus feiert insgesamt 5 Germanensiege( Rheingermanen ,Alamannen...).
Da die Münzstätte Köln im Sommer 257 aus Viminacium gegründet wurde, könnte man den 4. bzw 5. Sieg vermuten, der im Sommer und Herbst des Jahres stattgefunden habe soll.
Ich denke aber es soll wohl eher allgemein verstanden werden und der Germane steht für keinen speziellen Sieg.
gg

Benutzeravatar
klunch
Beiträge: 1321
Registriert: Di 24.11.09 11:03
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von klunch » Mi 20.03.13 01:49

Danke gallienvs für die Infos und für das Zitat!
Vom gleichen Kaiser habe ich noch einen im Gedenken an die Siege über die Germanen:
Gallienus GERMANICVS MAX V AV SAM_0193.jpg
Gallienus GERMNAICVS MAX V SAM_0195.jpg
AV: GALLIENVS P F AVG
RV: GERMANICVS MAX V
2,43g, 6h
Wenn ich da bei acsearch schaue, finde ich diesen Eintrag: http://www.acsearch.info/record.html?id=498165 und da wird Göbl 872n als Referenz angegeben. Ist das korrekt? Kann man mit den angegebenen Buchstaben (hier: "n") auf die Schnelle etwas anfangen oder sind das nur Unterklassen der Referenz?
Ich vernute auch, das dies ein recht häufiges Stück ist, zumindest ist mir das Motiv vom Sehen her geläufig, allerdings war es auch bei anderen Herrschern recht beliebt.

So richtig passt er nicht in meine Sammlung, daher wird er sich wohl bald in der Tauschecke einfinden, wenn ich nicht zwischenzeitlich doch noch mehr Gefallen daran finde. So ist das mit den Münzen, die als Beifang kommen. Am Anfang will man die recht schnell wieder los werden, und wenn man sie eine Weile hat, dann ist das auf einmal gar nicht mehr so einfach, weil man sich dann doch entscheiden und sich davon trennen muß, um die Sammlung nicht ausufern zu lassen. :wink: Der zuvor gezeigte ist jedoch besser erhalten und damit das schönere Belegexemplar, so daß die Entscheidung dadurch einfacher wird.

Grüße klunch
Lernen, lernen und nochmals lernen.

Benutzeravatar
gallienvs
Beiträge: 1055
Registriert: Sa 03.01.09 17:21
Wohnort: rheinmain
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von gallienvs » Mi 20.03.13 06:54

Dein Stück ist Göbl 872l und tatsächlich die häufigste
Variante.
Die Buchstaben hinter der Zahl kennzeichnen Büsten bzw. Legendenvarianten. :)
gg

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 4097
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von richard55-47 » Mi 20.03.13 09:40

Hallo Klunch,

das Foto der von dir bezeichneten Fundstelle Göbl 872n soll eine cuirassierte Büste nach rechts mit zwei frei hängenden Schleifen zeigen. Das wird aber leider nicht so deutlich, die Prägung ist insoweit nicht eindeutig. Ich tendiere mehr dazu, von einer einzigen frei hängenden Schleife auszugehen. Sollte ich da richtig sehen, handelt es sich um Göbl 872L wie bei deiner Münze, bei der eindeutig erkennbar ist, dass eine Schleife auf der Schulter aufliegt.
do ut des.

Benutzeravatar
klunch
Beiträge: 1321
Registriert: Di 24.11.09 11:03
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von klunch » Do 21.03.13 02:17

Danke Euch beiden für die Infos!
Ja, manchmal sind es die filigranen Details, die dann den Unterschied ausmachen. Da muß man immer wieder genau hinschauen.

Besten Dank und Gruß
klunch
Lernen, lernen und nochmals lernen.

Benutzeravatar
gallienvs
Beiträge: 1055
Registriert: Sa 03.01.09 17:21
Wohnort: rheinmain
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von gallienvs » So 24.03.13 15:32

Der GENIVS-Revers der VI Offizin aus Rom scheint ja wirklich selten zu sein,denn Göbl kennt für die getrennte Signatur noch nicht einmal die ansonsten gängigste
B1 Büste.
Hatte das Glück ,sowohl diese, als auch eine ebenfalls unbekannte B2 Büste zuergattern. :)
Also beide Varianten mit 0 Exemplaren belegt.
Gerade bei diesem Revers Göbl 372 mit der getrennten V I Signatur scheint ja noch einiges auszustehen. Besitze jetzt 4 verschiedene bislang nicht belegte Büstenvarianten.
vielleicht habt ihr ja auch noch varianten der Nr.372 zum zeigen? :D
Hier mal meine
372a und 372e
gg
Dateianhänge
372a 0ex.JPG
372a.JPG
372e 0ex.JPG
372e.JPG

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10571
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von beachcomber » So 24.03.13 18:32

ja hab' ich! :)
grusse
frank
Dateianhänge
gallienus genius avg.jpg
gallienus genius avg4.jpg

Benutzeravatar
gallienvs
Beiträge: 1055
Registriert: Sa 03.01.09 17:21
Wohnort: rheinmain
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von gallienvs » So 24.03.13 19:42

Mit dem 372r kann ich auch dienen. Hätten wir ja schon zwei. :wink:
Dein breiter Schrötling ist klasse.
Und ich hätte noch ein 372p zu bieten. :D
gg
Dateianhänge
372r 0ex.JPG
372r.JPG
372p 0ex.JPG
372p.JPG

kc
Beiträge: 3055
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von kc » So 24.03.13 19:51

die 372p ist wirklich gut!!!
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Gallienus
    von Pipin » Di 02.04.19 18:34 » in Römer
    7 Antworten
    848 Zugriffe
    Letzter Beitrag von beachcomber
    Do 04.04.19 11:27
  • Gallienus-Imitation??
    von Petronius » Fr 13.03.20 19:34 » in Römer
    6 Antworten
    418 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Petronius
    Mi 18.03.20 16:38
  • Gallienus Oriens Kleidung
    von Peter43 » Mo 23.03.20 16:16 » in Römer
    3 Antworten
    242 Zugriffe
    Letzter Beitrag von richard55-47
    Di 24.03.20 09:21
  • Eine mysteriöse Titulatur des Gallienus ?
    von Lucius Aelius » Mo 09.03.20 09:53 » in Römer
    4 Antworten
    404 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Lucius Aelius
    Mi 11.03.20 08:35

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste