gallienus-special

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 4097
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von richard55-47 » Fr 05.04.13 19:10

Herzlichen Glückwunsch. Mir ist die Münze nirgendwo aufgefallen, wahrscheinlich auch wegen zu starren Blickes auf Cuirasse.
do ut des.

curtislclay
Beiträge: 3405
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von curtislclay » Fr 05.04.13 19:26

Frank,

Nett, eine neue Variante zu bekommen!

Ich muss aber noch einmal unterstreichen, dass in Göbls Tabellen die leeren Kästchen automatisch entstehen und keinesfalls auf die ursprüngliche Existenz aller unbelegten Kombinationen hindeuten sollten!

Oder willst du etwa behaupten, dass Valerians FORTVNA REDVX-Typ (Göbl 918) auch für Gallienus, Salonina und Saloninus vorkommen sollte, weil auch für diese Familienmitglieder leere Kästchen vorhanden sind?
Zuletzt geändert von curtislclay am Fr 05.04.13 19:39, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10571
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von beachcomber » Fr 05.04.13 19:34

hallo curtis,
deine meinung zu den leeren kästchen kenne ich ja schon, aber schau mal unter 610 nach: da gibt's in keiner büstenvariante einen eintrag! :wink:
grüsse
frank

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10571
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von beachcomber » Fr 05.04.13 19:55

curtislclay hat geschrieben:
Oder willst du etwa behaupten, dass Valerians FORTVNA REDVX-Typ (Göbl 918) auch für Gallienus, Salonina und Saloninus vorkommen sollte, weil auch für diese Familienmitglieder leere Kästchen vorhanden sind?
nicht sollte, aber könnte! :) obwohl in diesem fall dann eher als hybride!
grüsse
frank

curtislclay
Beiträge: 3405
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von curtislclay » Fr 05.04.13 19:56

In dem Fall hast du sicher recht: Göbl nahm an, dass die Variante mit Offizinsnummer im rechten Feld auch für den Typ PAX AETERNA AVG vorkommen würde. Ebenso bei seinen Nummern 598 und 605.

Aber schau mal bei Göbl 618-623: hat Göbl gedacht, dass diese Typen der Salonina auch regulär mit allen Vs.Varianten des Gallienus vorkommen sollten?

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 4097
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von richard55-47 » Fr 05.04.13 20:12

und Göbl vermerkt an anderer Stelle hier und da "Entfällt (nicht benutzt)", (s. z. B. Nr. 594), das bedeutet doch, dass er bei Rubriken, in denen er diesen Hinweis nicht anbringt, davon ausgeht, dass es Münzvarianten dieser Art gibt (potentiell geben muss?).

Das Argument

"Oder willst du etwa behaupten, dass Valerians FORTVNA REDVX-Typ (Göbl 918) auch für Gallienus, Salonina und Saloninus vorkommen sollte, weil auch für diese Familienmitglieder leere Kästchen vorhanden sind?"

zieht nicht.
Göbl hat aus Gründen der Übersichtlichkeit seiner relativ schlecht lesbaren Tabellen keine "0" eingetragen, wo diese einfach nur überflüssig schien (s. z. B. Tabelle 9 Spalte SA für Salonina). Genauso wenig hat er bei der Rückseite mit Fecunditas in den für Gallienus vorgesehenen Spalten eine "0" vermerkt. Mann und Fecunditas, das schließt sich aus, so wie Mars und Frau.
Meine hybride 579a "GALLIENUS AUG/FECUNDITAS AUG" spricht nicht dagegen, sondern bestätigt als Ausnahme die Regel (ist ja auch nicht 100%ig regulär nach der Typologie der Münzausgaben :mrgreen: )
Dateianhänge
488 Gallienus.JPG
488 Gallienus.JPG
Zuletzt geändert von richard55-47 am Sa 21.07.18 19:06, insgesamt 1-mal geändert.
do ut des.

Benutzeravatar
gallienvs
Beiträge: 1055
Registriert: Sa 03.01.09 17:21
Wohnort: rheinmain
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von gallienvs » Fr 05.04.13 21:41

Ich denke Göbl ging nicht davon aus,dass alle Revers mit allen Büstenvarianten existieren müssen.
Allerdings hat er schon vermutet,und anhand des riesigen Wiener Materials auch postuliert, dass für die gigantischen Emissionen 6,7,9 und 10 aus Rom ( Alleinherrschaft) es ein Mehrfaches an Büstenformen gegenüber den Prägungen der Samtherrschaft gibt.Er nahm somit durch die immense Fülle neuer Büstenvarianten an, dass noch etliche nicht belegte Exemplare auftauchen werden.
Die Büstenvariante PCh1 wird in der 6. Emission z. B. aufgeführt ohne das eine Münze nachweisbar ist. Diese Variante kennt Göbl nur für die 1.Emission. Das er sie trotzdem für die 6. Emission in den Büstenkanon aufnimmt zeigt doch seine relative Unsicherheit in Bezug auf die riesige Einführungsemission seiner Alleinherrschaft und deren möglichen Varianten.
gg

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10571
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von beachcomber » Fr 05.04.13 21:59

curtislclay hat geschrieben:
Aber schau mal bei Göbl 618-623: hat Göbl gedacht, dass diese Typen der Salonina auch regulär mit allen Vs.Varianten des Gallienus vorkommen sollten?
nein, hat er wohl nicht. aber dass sie als hybride vorkommen, kann man ja an seinen einträgen sehen, insofern ist es schon richtig auch alle anderen vorkommenden büstenformen mit aufzunehmen!
wie dem auch sei, ich bin mir sicher, dass sein system bewusst so ausgelegt wurde, dass neu auftauchende varianten sofort in sein system passen, und auch gleich mit einer nummer und buchstaben versehen werden können! :)
grüsse
frank

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 4097
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von richard55-47 » Fr 05.04.13 22:07

Das "Müssen" habe ich klugerweise mit ? versehen. Göbls System hat den Charme, auf alle Eventualitäten vorbereitet zu sein. Auch ist unwahrscheinlich, dass es in Kombination mit einem Rückseitenmotiv X nur B1-Vorseiten geben soll. Ob mit schlichten oder prächtigeren Büstenformaten eine Botschaft transportiert worden ist, weiß ich nicht. Zumindest konnte Gallienus mit prächtigeren Büstenformen mehr Eindruck schinden als mit schlichten B1-Büsten und so das Volk aufmuntern. Zu lachen gab es ja nicht so viel in dieser Aera.
do ut des.

kc
Beiträge: 3055
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von kc » So 07.04.13 22:59

hier ein doppelsesterz des gallienus:
wie so oft nicht in toller erhaltung, dafür ziemlich selten:

Obv. GENIVS P R, radiate head of Galienus right wearing turret
Rev. INT S C VRB, in wreath

würde mich sehr über weitere infos freuen.

grüße
kc
Dateianhänge
Gallienus Doppelsesterz.jpg
Zuletzt geändert von kc am So 07.04.13 23:36, insgesamt 1-mal geändert.
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10571
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von beachcomber » So 07.04.13 23:32

nix INT VER, INT VRB! :)
grüsse
frank

kc
Beiträge: 3055
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von kc » So 07.04.13 23:37

danke frank,

habe ich geändert.

wofür stehen die abkürzungen?

grüße
kc
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10571
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von beachcomber » Mo 08.04.13 00:16

laut Göbl: GENIUS Populi Romanum INTravit URBem, wohl auf eine ankunft des kaiser in rom, der hier als der genius des römischen volkes dargestellt wird!
grüsse
frank

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4546
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von quisquam » Mo 08.04.13 22:22

Hier mein Sesterz, der anscheinend noch deutlich seltener ist als der Doppelsesterz. Die Erhaltung ist allerdings noch weniger toll.

Sesterz, wohl späte Regierungszeit Gallienus'
10,26 g, Stempelstellung 6 h
Vs: GENI-VS P R, Kopf mit Gesichtszügen Gallienus' mit Mauerkrone n. r.
Rs: Großes S C, darüber und darunter INT VRB, das Ganze im Kranz
RIC V/1 Interregnum Seite 361, 1; Cohen Gallienus S. 377, 333

Über die Göbl-Nummer, evtl. sogar mit Stückzahl, würde ich mich freuen.

Grüße, Stefan
Dateianhänge
GENIO_INT_VRB_RIC_V-1_Seite_361_1.jpg
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

Benutzeravatar
gallienvs
Beiträge: 1055
Registriert: Sa 03.01.09 17:21
Wohnort: rheinmain
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von gallienvs » Mo 08.04.13 23:17

Glückwunsch! :D
Tatsächlich die seltenere Variante, einfache Mauerkrone ohne Strahlen.
Göbl 702i ,er kannte 6 Exemplare.
gg

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Gallienus
    von Pipin » Di 02.04.19 18:34 » in Römer
    7 Antworten
    848 Zugriffe
    Letzter Beitrag von beachcomber
    Do 04.04.19 11:27
  • Gallienus-Imitation??
    von Petronius » Fr 13.03.20 19:34 » in Römer
    6 Antworten
    418 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Petronius
    Mi 18.03.20 16:38
  • Gallienus Oriens Kleidung
    von Peter43 » Mo 23.03.20 16:16 » in Römer
    3 Antworten
    242 Zugriffe
    Letzter Beitrag von richard55-47
    Di 24.03.20 09:21
  • Eine mysteriöse Titulatur des Gallienus ?
    von Lucius Aelius » Mo 09.03.20 09:53 » in Römer
    4 Antworten
    406 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Lucius Aelius
    Mi 11.03.20 08:35

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste