gallienus-special

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 4744
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 314 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von richard55-47 » So 30.06.13 23:49

Numis-Student hat geschrieben:Hallo werte Freunde des Kaisers Gallienus,

heute ist mir ein Antoninian seiner Gattin zugelaufen, da mir eine IVNO VICTRIX noch nicht bewusst untergekommen ist.
Nach Göbl gibt es diese Legende nur in Rom bei der Nummer 231b, welche mit 27 Stück dokumentiert war.
Nun habe ich aber gewisse Probleme mit dem Stil: Beim Kauf hätte ich "östlich" gesagt, und die große Büste auf der riesigen Mondsichel gepaart mit großen, klobigen, "schweren" Buchstaben passt für mich nicht zum Vergleichsbild aus Rom.

Was sagen denn die Experten dazu ?

Schöne Grüße,
MR
Das Bild auf Tafel 22 gibt dir Recht, da sieht Salonina "nomal" aus, während dein Exemplar nur relativ entfernte Ähnlichkeiten im Portrait ausweist. Göbl weist aber nur Rom Nr. 231 aus. Ich glaube nicht, dass Salonina anderswo mit der Rückseite IUNO VICTRIX geprägt worden ist. Ich glaube, dass der Stempelschnitzer aus Rom "auf Abwegen" war, hat vielleicht seine eigene Holde als Vorbild genommen. Oder wir haben eine zeitgenössische Fälschung vor uns.
do ut des.

kc
Beiträge: 3239
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 112 Mal
Danksagung erhalten: 155 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von kc » So 30.06.13 23:59

Was ist mit der SPES PVBLICA? Die finde ich gar nicht!

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16480
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4881 Mal
Danksagung erhalten: 1513 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von Numis-Student » Mo 01.07.13 00:05

kc hat geschrieben:Was ist mit der SPES PVBLICA? Die finde ich gar nicht!
ich muss gestehen, die wirkte auf mich erstmal "gewöhnlich", darum habe ich noch nicht den Göbl durchgeackert. Werde ich dann morgen früh nachholen ;)

MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

kc
Beiträge: 3239
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 112 Mal
Danksagung erhalten: 155 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von kc » Mo 01.07.13 00:18

Habe alle Tabellen durchgesehen und den Typen gar nicht ausfindig machen können. Blöd???

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10728
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von beachcomber » Mo 01.07.13 00:54

Numis-Student hat geschrieben:Hallo werte Freunde des Kaisers Gallienus,

heute ist mir ein Antoninian seiner Gattin zugelaufen, da mir eine IVNO VICTRIX noch nicht bewusst untergekommen ist.
Nach Göbl gibt es diese Legende nur in Rom bei der Nummer 231b, welche mit 27 Stück dokumentiert war.
Nun habe ich aber gewisse Probleme mit dem Stil: Beim Kauf hätte ich "östlich" gesagt, und die große Büste auf der riesigen Mondsichel gepaart mit großen, klobigen, "schweren" Buchstaben passt für mich nicht zum Vergleichsbild aus Rom.

Was sagen denn die Experten dazu ?

Schöne Grüße,
MR
doch, das ist eindeutig ein porträt aus rom!
grüsse
frank

Benutzeravatar
gallienvs
Beiträge: 1105
Registriert: Sa 03.01.09 17:21
Wohnort: rheinmain
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von gallienvs » Mo 01.07.13 07:16

Ich denke auch es ist eine normales Portrait aus Rom.
Nimm die Frisur weg und du hast ein typisches römisches Valerianusgesicht. :D
Die SPESPVBLICA hingegen ist für mich klar Siscia ( 1401ff ).Klasse Avers aus relativ frischem Stempel.
gg

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 4744
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 314 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von richard55-47 » So 07.07.13 11:06

Ein seltener Antoninian des Gallienus ist mir aus Bristol zugeflogen:
GALLIENUS AUG PAX AUG, Büste n. r., zwei Schleifen frei hängend/ Pax eilt n. l., im Feld l.: S
2,82 gr., 19,58 mm
Göbl 1222f (1 Exemplar)

Ich habe ja anfänglich Göbl 1222c (93 Exemplare) angenommen, also an eine sehr häufige Münze gedacht, weil die Schleifen doch recht dick ausfallen. Die Superrückseite hat mir gut gefallen. Aber auf dem Hals ist nicht die Spur einer Schleife zu sehen, also kann es auch keine Stempelschwäche sein.
Dateianhänge
595 Gallienus.jpg
IMGP0449.JPG
IMGP0455.JPG
Zuletzt geändert von richard55-47 am Mo 23.07.18 10:45, insgesamt 1-mal geändert.
do ut des.

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10728
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von beachcomber » So 07.07.13 16:37

das siehst du vollkommen richtig, glückwunsch!
grüsse
frank

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 4744
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 314 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von richard55-47 » Di 09.07.13 21:51

Ich habe soeben diesen Antoninian des Gallienus

GALLIENUS AUG/LAETITIA AUGG

http://www.ebay.de/itm/Monnaie-romaine- ... true&rt=nc

ersteigert.

Seit Tagen versuche ich, ihn à la Göbl zu bestimmen, bin aber nicht zu Potte gekommen. Portraitstil ist der von Mailand, LAETITIA AUGG gibt es nach Göbl in Mailand mit dieser Av-Legende nicht. Für Rom ist diese Münze auch nicht im Göbl zu finden.
Die weichen Formen des Rv führe ich auf einen ausgelutschten Stempel zurück, sie lassen aber auch auf eine Fälschung tippen. Wenn es so ist: ein paar Euro verloren.
Neben dieser nicht passenden Koppelung Av/Rv hat mich fasziniert, dass auf der Rückseit das AUGG falsch geschrieben ist. Das erste "G" ist spiegelverkehrt.
do ut des.

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10728
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von beachcomber » Di 09.07.13 21:56

das ist nicht AVGG, sondern AVG und zwischen dem V und dem G (von AVG) der rest von VI ! :)
damit solltest du in rom fündig werden! :)
grüsse
frank

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 4744
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 314 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von richard55-47 » Di 09.07.13 22:37

Du meinst 498q1? Das sieht stark danach aus. Aber wie kommt denn das "V" von "VI" in die Legende rein? War der Stempelschneider besoffen?
Gleichwohl: Ich hätte noch ein paar Jahrhunderte suchen können.
do ut des.

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10728
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von beachcomber » Di 09.07.13 23:41

das habe ich schon öfter so gesehen, und lässt darauf schliessen, dass die signatur zuerst geschnitten wurde, und die legende danach!
grüsse
frank

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 4744
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 314 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von richard55-47 » Mi 17.07.13 19:33

Diesen Antoninian des Gallienus habe ich über ebay von einem Anbieter aus Schwerin gekauft.
Er hat ihn offensichtlich von Münzen Ritter. Von Ritter wurde er als

RIC 153 GALLIENUS AUG/PM TR P VIIII COS IIII PP

bestimmt.

M. E. handelt es sich um Göbl 1235A i (0 Exemplare)

GALLIENUS AUG Büste n. r., zwei Schleifen frei hängend/ PM TR P VII COS

und nicht um

Göbl 943p (0 Exemplare)

GALLIENUS AUG Büste n. r., zwei Schleifen frei hängend/PM TR P VIIII COS IIII PP

weil das "COS" viel zu weit unten endet, als dass da noch "IIII PP" Platz hätte. Demnach kann auch RIC 153 nicht stimmen.

Göbl 1236A i (23 Ex) passt auch nicht, da das IMP in der Vorseitenlegende nicht erkennbar ist.

Göbl 1314 h (0 Ex) kann es auch nicht sein, weil kein "MP" im Abschnitt erkennbar ist, obwohl genügend Platz dafür da ist, 1315 h scheitert am fehlenden "IMP"

Wie soll ich die Münze einordnen?
Dateianhänge
600 Gallienus.jpg
IMGP0416.JPG
601 Gallienus.jpg
Zuletzt geändert von richard55-47 am Mo 23.07.18 10:56, insgesamt 1-mal geändert.
do ut des.

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10973
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 102 Mal
Danksagung erhalten: 809 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von Homer J. Simpson » Mi 17.07.13 19:57

Ich denke schon, daß ein IMP da hingehört, da sonst die Vs.-Legende erst bei 9 Uhr anfinge. Wahrscheinlich ist das I von IMP unter den Kranzschlaufen bei 7 Uhr.

Viele Grüße,

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10728
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von beachcomber » Mi 17.07.13 21:55

ich stimme homer zu, das ist Göbl 1236A i.
grüsse
frank

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste