gallienus-special

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
gallienvs
Beiträge: 1055
Registriert: Sa 03.01.09 17:21
Wohnort: rheinmain
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von gallienvs » Mi 30.10.13 22:37

:D :D

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 4102
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von richard55-47 » Do 31.10.13 10:57

Ich muss gestehen, dass das "P" mir noch gar nicht aufgefallen ist. Eine weitere Wundertüte. Ein Monogramm des Graveurs, um einen Gedanken Gallienus' aufzugreifen? :idea:
Eine Verschmutzung des Stempels kann die Ursache sein, Verschmutzungen an so vielen Stellen schließe ich aber aus.
Die "Weihnachtsbaumzweige" sind seltsamerweise nur einseitig. Vielleicht Schmuckbänder an der Lanze. Wenn schon Fantasie, dann eine totale.
Die "3" links ist losgelöst von den Ästen des "Weihnachtsbaumes", der halbe Kranz rechts im Feld kann mit Sicherheit nicht damit in Verbindung gebracht werden. Er erinnert ein wenig an eine falsch herum gravierte Strahlenkrone.

Eine nachvollziehbare Begründung scheint nicht in Sicht zu sein. Verbleiben wir bei der humoristischen Argumentation.
do ut des.

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10571
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von beachcomber » Fr 01.11.13 15:28

heute angekommen ist der folgende gallienus. bemerkenswert, weil er erstens mal wieder ein besonders schönes mailand-porträt besitzt, und zweitens eine recht seltene büste: lB2P2, übersetzt: büste nach links, mit 2 freischwebenden bändern, und angedeutem paludament auf beiden seiten. :)
grüsse
frank
Dateianhänge
gallienus iovi conserva5.jpg

Benutzeravatar
gallienvs
Beiträge: 1055
Registriert: Sa 03.01.09 17:21
Wohnort: rheinmain
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von gallienvs » Fr 01.11.13 18:29

Glückwunsch, wirklich nettes Portrait.
Kannst du dich erinnern? Ich hatte den selben Typ auf der Numismata in Berlin gekauft.
Hatte ich dir dort auch gezeigt, zusammen mit dem Pegasus nach links. :D
Dann wären es ja mal mindestens drei , und alle aus verschiedenen Stempeln :wink:
gg
Dateianhänge
1038l 1ex.JPG
1038l.JPG

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10571
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von beachcomber » Fr 01.11.13 19:02

natürlich nicht, mein alter kopp ist wie ein sieb! :mrgreen:
aber das mit den nicht-gleichen stempeln seh' ich nicht ganz so. mir scheint das rv von meinem exemplar stempelgleich mit dem im göbl abgebildeten zu sein. ich meine auch dort die linie des 'clashed-dies' zu erkennen.
grüsse
frank
p.s. die zahlenangaben im Göbl kann man sicher mit 10 multiplizieren, bei der menge die zu der zeit ausgeprägt wurden!

Benutzeravatar
gallienvs
Beiträge: 1055
Registriert: Sa 03.01.09 17:21
Wohnort: rheinmain
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von gallienvs » Fr 01.11.13 21:05

Jo, mit viel Phantasie sehe ich die Linie. :D ......was bei dir das Gedächtnis, sind bei mir halt die Augen! :drinking:

Benutzeravatar
Andicz
Beiträge: 1141
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum

Re: gallienus-special

Beitrag von Andicz » Mi 06.11.13 00:20

Hallo, liebe Gallienus Freunde. Ich bräuchte einmal kurz eure Hilfe. Habe hier einen Antoninian mit dem Revers LAETITIA AVGG. Nun finde ich den anhand des RIC nur im Raum Asia, wohin man dieses Exemplar ja wohl keinesfalls einordnen kann. Wie würdet ihr ihn bestimmen? Geht das überhaupt anhand des RIC oder muss man gleich auf den Göbl ausweichen (den ich leider nicht habe)?

Danke & gute Nacht :)
RIC XXX 253-268 Gallienus Av.jpg
RIC XXX 253-268 Gallienus Rv.jpg
AE Antoninian
Durchmesser: 20-21,5 mm
Gewicht: 2,76 g

Vorderseite:
GALLIENVS AVG
Kürassierte Büste mit Strahlenkrone nach rechts

Rückseite:
LAETITIA AVGG
Laetitia nach links stehend, Kranz und Anker haltend
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4546
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von quisquam » Mi 06.11.13 06:26

Vermutlich ist es RIC sole reign 226F, Münzstätte Rom mit AVG statt AVGG.

Da das erste G nicht wirklich wie ein solches aussieht ist das V im Feld auf diesem Stempel möglicherweise in die Legende gerutscht oder es ist eine Verprägung irgendeiner Art (Doppelprägung, Überprägung).

Grüße, Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

Benutzeravatar
gallienvs
Beiträge: 1055
Registriert: Sa 03.01.09 17:21
Wohnort: rheinmain
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von gallienvs » Mi 06.11.13 06:38

Das V ist das Offizinzeichen der 5. Offizin der 7. römischen Emission und somit Göbl 498q1.
Allein der Portraitstil verrät das Exemplar als Alleinherrschaft Rom, und kann nicht aus dem Osten bzw. der Samtherrschaft stammen. :wink:
gg

Benutzeravatar
Andicz
Beiträge: 1141
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum

Re: gallienus-special

Beitrag von Andicz » Mi 06.11.13 10:24

Super, vielen Dank für die schnelle Hilfe! Das Zitat, welches ich vom Verkäufer bekommen habe, und welches dann auch die östlichen Münzstätten hinwies, konnte nicht richtig sein, soviel war klar. Aber das verrutschte Offizinszeichen … da wäre ich nicht so schnell drauf gekommen! :)
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de

Benutzeravatar
Laurentius
Beiträge: 690
Registriert: Sa 25.09.10 11:14
Hat sich bedankt: 132 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von Laurentius » Mi 06.11.13 11:01

Hallo

Heute frisch eingetroffen und zufällig ganz passend zum Thema.
Ein Gallienus mit einer "LAETITIA-RV". Leider nicht ganz so toll ausgeprägt wie das Stück von Andicz.
Die Münze geht heute allerdings direkt als Geburtstagsgeschenk weiter an meine Nichte, die namentlich
auch so heißt. Quasi als Einstiegsmünze.
gal-lae.jpg
AV: GALLIENVS AVG
RV: LAETITIA AVG
2,2g

Wenn jetzt noch einer der Gallienus-Experten eine passende Referenz dazu hätte, wäre
das natürlich super. :)

viele Grüße Laurentius

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10571
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von beachcomber » Mi 06.11.13 13:31

das ist Göbl 1093 m, geprägt 262 in mailand! :)
grüsse
frank

Benutzeravatar
Laurentius
Beiträge: 690
Registriert: Sa 25.09.10 11:14
Hat sich bedankt: 132 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von Laurentius » Mi 06.11.13 13:40

Perfekt Frank, dann kann ich die Münze jetzt vollständig referiert weitergeben. 8)

Besten Dank

Laurentius

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10571
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von beachcomber » Do 07.11.13 17:21

im bildband des Göbl sind ja nach den gelisteten normalen katalogisierten münzen auch eine reihe von technica, hybriden und sogenannten ZFs (zeitgenössiche fälschungen) abgebildet.
ich habe mich am anfang immer gefragt, woran Göbl so manche ZF festmacht, da mir der stil eigentlich vollkomen normal vorkam. mittlerweile habe ich begriffen, dass emissionsübergreifende hybride für ihn nicht zu existieren scheinen. hybride sind für ihn nur solche, wo rvs eines mitglieds des kaiserhauses (aus der gleichen emission) mit dem av eines anderen kombiniert wurden.
demnach müsste die angehängte also eine ZF sein, denn obwohl klar geprägt und auch stilistisch vollkommen ok, stammen die beiden stempel aus verschiedenen emissionen.
grüsse
frank
Dateianhänge
gallienus restitutor orbis2.jpg

Benutzeravatar
gallienvs
Beiträge: 1055
Registriert: Sa 03.01.09 17:21
Wohnort: rheinmain
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von gallienvs » Do 07.11.13 21:39

In der Tat ein schwieriges Thema. :)
Habe gerade mal bei Besly/Bland "Cunetio" nachgeschaut.Die angelsächsische Variante spricht hier nicht von zeitgenösischen Fälschungen.Es wird unterschieden, in "hybid" für Prägungen innerhalb einer Emission durch personenbezogenes vertauschen der Av/Rv Stempel, und "mule" für temporäres Vertauschen der Stempel( also aus verschiedenen Emissionen).
Dass Göbl hier die Stempelkoppelungen verschiedener Emissionen als zeitgenössische Fälschung bezeichnet finde ich irreführend.
Wie er selbst auf Seite 51 im Textband schreibt ist diese Begrifflichkeit noch keineswegs entgültig festgelegt."ZF's" aus offiziellen Stempeln klingt doch schon paradox.
In seinen Bildbeispielen sind ja auch genug Stücke dabei die wirklich nicht offiziell aussehen, die kann man schon eher als "ZF" nennen.
Es war halt keine Wegwerfgesellschaft, und so wurden alten ausgediente Reversstempel zu späterer Zeit in Notfällen nochmals genutzt. Ob man das als Fälschung bezeichnen will.....hm
Ich finde " mule" hört sich besser an. :wink:
gg

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Gallienus
    von Pipin » Di 02.04.19 18:34 » in Römer
    7 Antworten
    851 Zugriffe
    Letzter Beitrag von beachcomber
    Do 04.04.19 11:27
  • Gallienus-Imitation??
    von Petronius » Fr 13.03.20 19:34 » in Römer
    6 Antworten
    420 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Petronius
    Mi 18.03.20 16:38
  • Gallienus Oriens Kleidung
    von Peter43 » Mo 23.03.20 16:16 » in Römer
    3 Antworten
    243 Zugriffe
    Letzter Beitrag von richard55-47
    Di 24.03.20 09:21
  • Eine mysteriöse Titulatur des Gallienus ?
    von Lucius Aelius » Mo 09.03.20 09:53 » in Römer
    4 Antworten
    409 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Lucius Aelius
    Mi 11.03.20 08:35

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste