gallienus-special

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Mithras
Beiträge: 1275
Registriert: Sa 11.12.10 12:33

Re: gallienus-special

Beitrag von Mithras » Do 30.11.17 15:07

Hallo ihr lieben,
diesen Antoninian des Gallienus fand ich interessant, weil mir diese Reversvariante so vorher noch nicht untergekommen war.

Antoninian / 22 x 20 mm, 3,95g
RIC 295 var. Göbl 1563d
AV: IMP C P LIC GALLIENVS AVG
RV: PIETA-TI AVGG
Gallienus PIETATI AVGG RIC 295.jpg
Bei meiner Göbl-Zuordnung bin ich mir nicht so ganz sicher, ist unter der online von mir einzig gefundenen Referenznummer doch eine Porträtvariante ohne Kürass beschrieben, hier jedoch mit (wie ich meine zu erkennen).
Was meinen die Experten? Gibt es für diese Büste eine andere Nummer?
Zu Frank äuge :)

Liebe Grüße
Mithras
Quidquid agis, prudenter agas et respice finem!

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 4097
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von richard55-47 » Do 30.11.17 19:05

M. E.
IMP C P LIC VALERIANUS AUG/PIETATI AUG
Büste n. r. mit Paludamentum und Cuirass, von hinten gesehen
Göbl/MIR 1563b (0 bekannte Exemplare)
do ut des.

Benutzeravatar
Mithras
Beiträge: 1275
Registriert: Sa 11.12.10 12:33

Re: gallienus-special

Beitrag von Mithras » Do 30.11.17 22:21

Vielen Dank,
da springe und lache ich doch fast wie dieser Geflügelgaul auf jener Münze! :wink:
Liebe Grüße
Mithras
Gallienus SOLI CONS AVG RIC 283.jpg
Quidquid agis, prudenter agas et respice finem!

Benutzeravatar
Mithras
Beiträge: 1275
Registriert: Sa 11.12.10 12:33

Re: gallienus-special

Beitrag von Mithras » Do 30.11.17 23:00

Ach, Valerianus hatte ich doch schlichtweg überlesen.
Dann passt es nicht. Gallienus ist in der Legende schon eindeutig zu lesen.
Die Büste von hinten schaut auch ein wenig anders aus finde ich. Da sieht man mehr vom hinteren Gewand.
Nunja. Bleibt vorerst spannend.

Liebe Grüße
Mithras
Quidquid agis, prudenter agas et respice finem!

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10571
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von beachcomber » Do 30.11.17 23:51

Göbl 1563 d ist korrekt, die hat PCh2 =Paludamentum,Cürass, von hinten gesehen, 2 bänder freischwebend! :)
grüsse
frank

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9972
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 134 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von Homer J. Simpson » Fr 01.12.17 00:00

Aber 1563d ist Gallienus; das hier ist Valerianus.
Also ist das 1563b; von hinten gesehen, während Valerian in dieser Emission sonst von vorne gesehen ist.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

curtislclay
Beiträge: 3405
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von curtislclay » Fr 01.12.17 01:23

Die Münze von Mithras ist aber doch von Gallienus, nicht von Valerian, wenn ich mich nicht gewaltig irre!

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 4097
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von richard55-47 » Fr 01.12.17 08:53

Ich bin auch anfänglich von Gallienus ausgegangen, aber bei der sehr undeutlichen VS-Legende sehe ich persönlich ein "V", welches bei "GALLIENUS" recht selten vorkommt.
do ut des.

Benutzeravatar
kijach
Beiträge: 1826
Registriert: So 02.01.11 12:11
Danksagung erhalten: 63 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von kijach » Fr 01.12.17 08:57

Für mich auch ein Gallienus, das doppelte LL ist doch gut erkennbar und der Rest auch, zumindest würde VALERIANVS nicht reinpassen.
Sammlung der Kaiser-/Damen-Galerie bis Claudius Gothicus
Neuester Kopf: Manlia Scantilla

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 4097
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von richard55-47 » Fr 01.12.17 09:35

Das doppelte LL könnte auch ein LE sein, der Name des Protagonisten beginnt m. E. mit V, nicht mit G
Der Vergleich der Namenslänge
VALERIANUS AUG
GALLIENUS AUG
zeigt, dass ein Buchstabe Unterschied ist. Ich zähle da zehn Buchstaben im Namen, GALLIENUS hat nur neun Buchstaben.
do ut des.

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8228
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von Pscipio » Fr 01.12.17 09:37

Ganz klar Gallienus, sowohl von der Namenslänge wie auch den Buchstaben her. Spätestens beim E von Gallienus geht es mit Valerianus nicht mehr auf: das müsste sonst ein I sein und anschliessend hats nicht genug Platz.

Lars
Nata vimpi curmi da.

Benutzeravatar
kijach
Beiträge: 1826
Registriert: So 02.01.11 12:11
Danksagung erhalten: 63 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von kijach » Fr 01.12.17 09:55

Meine Rede.
Die legende ist IMP C P LIC GALLIENVS P F AVG

so wie hier https://www.acsearch.info/search.html?id=3521169
Sammlung der Kaiser-/Damen-Galerie bis Claudius Gothicus
Neuester Kopf: Manlia Scantilla

Benutzeravatar
kijach
Beiträge: 1826
Registriert: So 02.01.11 12:11
Danksagung erhalten: 63 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von kijach » Fr 01.12.17 09:57

Bzw hier noch der selbe Rückseitentyp

https://www.acsearch.info/search.html?id=3133598
Sammlung der Kaiser-/Damen-Galerie bis Claudius Gothicus
Neuester Kopf: Manlia Scantilla

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 4097
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von richard55-47 » Fr 01.12.17 10:06

Und die zehn Buchstaben sind ohne Belang, nicht wahr?
Was bei VALERIANUS "müsste", ist mir auch klar, aber bei diesem für Antiochia m. E. oft schludrigen Schreibstil kann man nur Wundertüten öffnen.
Nach Göbl Seite 127 unten wird bei der Münzprägung in Antiochia (ab 254 nach der Rückgewinnung von den Persern) VALERIANUS bevorzugt. Ist ja auch einleuchtend, er war für den Osten zuständig, GALLIENUS für den Westen. Es galt, den am Orte zuständigen Herrscher vorrangig bekannt zu machen, der Herr im Westen war eine mehr abstrakte Größe. Auch das spricht für VALERIANUS.

Übrigens:
Der Stil des Portraits ist so grob, dass ich bei seinem Anblick spontan auf die Münzstätte Samosata getippt habe. Erst ein Blick in den Göbl hat mich über die Münzstätte Antiochia aufgekärt. Aber Samosata ist ja nur eine Ausgliederung aus Antiochia, das erklärt alles.
do ut des.

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9972
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 134 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von Homer J. Simpson » Fr 01.12.17 10:17

Okay, Asche auf mein Haupt; es heißt wohl tatsächlich GALLIENUS.
Das zeigt nicht nur meine geistige Teilpräsenz, sondern auch, wohin es in dieser Reichskrise mit der früher so hochstehenden römischen Porträtkunst gekommen war.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Gallienus
    von Pipin » Di 02.04.19 18:34 » in Römer
    7 Antworten
    848 Zugriffe
    Letzter Beitrag von beachcomber
    Do 04.04.19 11:27
  • Gallienus-Imitation??
    von Petronius » Fr 13.03.20 19:34 » in Römer
    6 Antworten
    418 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Petronius
    Mi 18.03.20 16:38
  • Gallienus Oriens Kleidung
    von Peter43 » Mo 23.03.20 16:16 » in Römer
    3 Antworten
    242 Zugriffe
    Letzter Beitrag von richard55-47
    Di 24.03.20 09:21
  • Eine mysteriöse Titulatur des Gallienus ?
    von Lucius Aelius » Mo 09.03.20 09:53 » in Römer
    4 Antworten
    406 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Lucius Aelius
    Mi 11.03.20 08:35

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast