gallienus-special

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
gallienvs
Beiträge: 1105
Registriert: Sa 03.01.09 17:21
Wohnort: rheinmain
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von gallienvs » Do 12.11.20 15:34

:) Tolle " Was auch immer Büste"
Aegis ? ....schwer zu sagen. Könnte Konsularbüste oder übergroßer Cuirass sein.
Auf jeden Fall so nicht in der "G-Bibel" :D :D
Glückwunsch!
eric

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 4744
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 314 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von richard55-47 » Do 12.11.20 15:57

Die Büste ähnelt (mit Abstrichen) der Büste 613w(2) auf Tafel 51. Ich denke, ein übergroßer Cuirass. Aber verlässlich ist diese Annahme nicht. Zur Aegis wage ich keine Aussage.
Kann es sich um einen antiken Guss handeln? Die Oberfläche sieht rau und porös aus.
do ut des.

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10728
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von beachcomber » Do 12.11.20 16:21

nein, kein guss. die typische oberfläche einer chemischen reinigung! :(
grüsse
frank

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 964
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Hat sich bedankt: 366 Mal
Danksagung erhalten: 540 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von Lucius Aelius » Do 12.11.20 17:40

Eine kurze Zwischenfrage:

Wären die Gallienus-Experten so nett und verraten mir, was alles im Göbl zu diesem Antoninian aus Rom vermerkt ist?
Mich würde u.a. sehr interessieren ob "... AVG GM" vor oder nach der Version "... AVG GERM" emittiert wurde.


b.jpg
a.jpg


Gruß
Lucius Aelius
Gruss
Lucius Aelius

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10969
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 102 Mal
Danksagung erhalten: 809 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von Homer J. Simpson » Do 12.11.20 17:47

Das könte gut sein, wenn ich das so mit den Aegisbüsten auf den frühen östlichen Denaren des Hadrian vergleiche. Alternativ fiele mir noch ein, daß er eine Mappa hielte wie später Constantin und Licinius auf Münzen v.a. aus Heraclea und Cyzicus.

Homer
Dateianhänge
hadrian-aegis.jpg
licinius-mappa.jpg
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 964
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Hat sich bedankt: 366 Mal
Danksagung erhalten: 540 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von Lucius Aelius » Do 12.11.20 17:58

Und noch eine kurze Zwischenfrage:


Bei wildwinds ist RIC 287 unter Antiochia geführt. Ich hätte jetzt auf Prägestätte Samosata gesetzt.
Nun bin ich verunsichert wg. der Prägestätte.

Diesen Typ gibt es auch mit Stern im Revers-Feld. Ist das ein Unterscheidungsmerkmal der beiden Prägestätten?

aa.jpg
bb.jpg

Gruß Lucius Aelius
Gruss
Lucius Aelius

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 964
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Hat sich bedankt: 366 Mal
Danksagung erhalten: 540 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von Lucius Aelius » Do 12.11.20 18:02

Homer J. Simpson hat geschrieben:
Do 12.11.20 17:47
Alternativ fiele mir noch ein, daß er eine Mappa hielte
Das wäre das non plus ultra der gallienischen Sonderbüsten :D
Gruss
Lucius Aelius

Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
Beiträge: 1806
Registriert: Mi 10.09.08 18:42
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von Julianus v. Pannonien » Do 12.11.20 22:56

beachcomber hat geschrieben:
Do 12.11.20 14:53
wie man weiss, gibt es unter Gallienus neben den häufigen büsten auch jede menge sonderbüsten.
was mir gestern der postmann gebracht hat kann ich allerdings nicht zuordnen. leider sehr schwach ausgeprägt, aber ich meine dennoch auf der linken schulter die andeutung einer aegis zu erkennen.
vielleicht fällt ja einem von euch etwas dazu ein! :)
grüsse
frank
Spontan hat mich der Typ, auch von der Haltung und Gewandung her, gerade an einen Büstentyp von Probus erinnert.
Nämlich diesen hier mit der "großen" Aegis.

ProbGall.jpg
Die Büste ist wohl folgenden Vorbildern nachempfunden.
Lemnia_torso04_pushkin.jpg
Quelle Wikipedia.(Athena Lemnia)
Alexander.jpg
Quelle Wikipedia. (Alexander Louvre Museum)


Grüsse
Simon
"VICTORIOSO SEMPER"

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 4744
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 314 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von richard55-47 » Fr 13.11.20 09:20

An Probus habe ich auch sofort gedacht, da dürfte ich nicht der einzige sein. Aber ob dieser Nach-(5 Mal) folger des Gallienus mit einem seiner vielfachen Büstentypen Vorbild für Gallienus war, glaube ich nicht. Ich glaube auch nicht, dass Gallienus Probus vorgegriffen hat. Ich bin zwar nicht so ein Papst wie beachcomber, gallienus etc. für Gallienus, aber die von beachcomber gezeigte Büste ist so einmalig, dass ich, falls ein außergewöhnlich großer Cuirass nicht als möglich angesehen wird, eine inoffizielle Prägung für möglich halte (einen Guss schließt Frank ja aus).
do ut des.

Benutzeravatar
gallienvs
Beiträge: 1105
Registriert: Sa 03.01.09 17:21
Wohnort: rheinmain
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von gallienvs » Fr 13.11.20 10:57

Natürlich war Probus kein Büstenvorbild für Gallienus. :)
Simon will hier ja nur eine vergleichbare und mögliche Büste
zeigen, die durchaus dem Ganzen am nähesten kommt.....
Eric

Benutzeravatar
gallienvs
Beiträge: 1105
Registriert: Sa 03.01.09 17:21
Wohnort: rheinmain
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von gallienvs » Fr 13.11.20 11:05

@Lucius Aelius
kurze Legende folgt meistens auf lange Legende.
So auch hier. GERM ist 3.Emission GM 4.Emission.
Dein Exemplar ist MIR 150 k

....und ja, dein 2. Exemplar ist Samosata MIR 1677e
Signaturen unterscheiden die verschiedenen Offizin innerhalb
einer Prägestätte.

Gruß eric

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10728
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von beachcomber » Fr 13.11.20 11:26

ich denke auch dass simon recht hat, das könnte sehr gut passen.
grüsse
frank
p.s.@ richard, stil,grösse,gewicht passen, ich glaube es handelt sich um eine offizielle prägung.

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 964
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Hat sich bedankt: 366 Mal
Danksagung erhalten: 540 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von Lucius Aelius » Fr 13.11.20 12:17

@gallienvs,

herzlichen Dank für deine Angaben.

Gruß
Lucius Aelius
Gruss
Lucius Aelius

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 4744
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 314 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von richard55-47 » Sa 14.11.20 10:28

beachcomber hat geschrieben:
Fr 13.11.20 11:26

p.s.@ richard, stil,grösse,gewicht passen, ich glaube es handelt sich um eine offizielle prägung.
Okay, aber da frage ich mich, warum es sich um ein Unikat handelt. Die einzige Erklärung ist, dass die Prägestätte Prototypen hergestellt und sofort wieder eingestampft hat, also die Serie nicht oder nur in sehr kleiner Stückzahl in den Umlauf gegeben hat. So ähnlich wie bei deiner vor zwei Jahren vorgestellten PROPAGATOR ORBIS. Habe ich dir übrigens schon von meinen Neidgefühlen erzählt? :lol:
do ut des.

Benutzeravatar
Perinawa
Beiträge: 2324
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 745 Mal
Danksagung erhalten: 1530 Mal

Re: gallienus-special

Beitrag von Perinawa » Sa 14.11.20 11:53

richard55-47 hat geschrieben:
Sa 14.11.20 10:28
Prototypen
Bei diesem Wort habe ich immer ein sehr ungutes Gefühl, und das mal ganz abseits von "Gallienus Spezial". Es genügt auch, wenn ein Stempelschneider aus der Reihe tanzt und einen Stempel mit einer unüblichen Büste erschafft, egal aus welchem Grund. Der ist dann trotzdem für einige hundert oder tausend Münzen verwandt worden, von denen vielleicht noch eine Handvoll existiert, wenn überhaupt. Die sind dann natürlich super selten, aber mit "Prototypen" hat das nichts zu tun. Ihr solltet vielleicht den Stempelschneidern ein wenig mehr künstlerische Freiheit gönnen; gerade bei den Unmengen an Münzen mit ihren Stempeln.

Grüsse
Rainer

PS. Hauptsache, man(n) hat seine Neidgefühle unter Kontrolle... halbwegs zumindest.

PPS. Auch als Nicht-Gallienus-Kenner erkenne ich hier klar eine offizielle Prägung
Unanfechtbare Wahrheiten gibt es überhaupt nicht, und wenn es welche gibt, so sind sie langweilig

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast